Preiswerte CNC-Fräse mit Closed-Loop-Motoren, die auch Aluminium fräsen kann

Neues Projekt: SainSmart GENMITSU PROVerXL 4030 V2 CNC-Fräse

Die preiswerte SainSmart GENMITSU PROVerXL 4030 V2 CNC-Fräse, zieht in meine Werkstatt ein. Mit 400 x 300 mm Arbeitsbereich, kann sie auch Aluminium fräsen und einen Laser gibt es auch dafür.

Dieses Jahr beginnt gleich mit einem großen Projekt, das auch hier im Blog in den nächsten Wochen und Monaten eine größere Rolle spielen wird, denn ich habe heute eine SainSmart GENMITSU PROVerXL 4030 V2 CNC-Fräse geliefert bekommen.

Ich beschäftige mich schon länger mit dem Thema CNC-Fräsen, denn neben meinen drei 3-Druckern und einem Lasercutter, war eine CNC-Fräse immer ein Werkzeug, das mir bei meinen Projekten oft gefehlt hat. Die 3D-gedruckte MPCNC ist zwar nett, aber insgesamt doch etwas instabil und anfällig.

Mit den GENMITSU-Modellen hat der Anbieter SainSmart CNC-Fräsen für jedes Budget im Angebot. Dabei ist die GENMITSU PROVerXL 4030 V2 CNC-Fräse das Top-Modell mit Closed-Loop-Schrittmotoren, Kugelumlaufspindeln und 120 mm z-Achse, das man für etwa 1400 € direkt bei Amazon bestellen kann. Mithilfe von zwei optionalen Upgrade-Kits kann der Arbeitsbereich auf 600 x 600 mm und sogar auf riesige 1490 x 1393 mm erweitert werden. Dadurch eignet sich die PROVerXL V2 auch für große Objekte wie Möbel, Gitarrenbau und große Schilder.

Der Rahmen der Fräse besteht aus stabilen Aluminium-Profilen und einer Grundplatte aus T-Schlitz-Profilen mit MDF-Leisten als Opferplatte. Angetrieben wird die Fräse von Closed-Loop-Motoren, dadurch werden Schrittverluste vermieden, was wiederum zu höherer Genauigkeit und geringerer Erwärmung führt. Diese Schrittmotoren treiben dann verdeckt liegende Kugelumlaufspindeln an. SainSmart gibt die Genauigkeit mit 0,02 mm an, was für eine Hobby-Fräse ein exzellenter Wert wäre. Einfachere Fräsen, wie die FoxAlien Masuter Pro, setzen hier auf Riemenantriebe, die weniger genau und anfällig für Schmutz sind.

Aufnahmen für verschiedene Fräser und Laser

Melde dich zu meinem Newsletter an!

Du kannst dich jederzeit abmelden und ich verspreche: Kein Spam!

Das Grundmodell 4030 V2 wird mit einer 400 Watt Spindel geliefert. Allerdings kann man auch die beliebte Makita RT0702 Fräse (oder die praktisch ebenso guten, aber günstigeren Kopien z. B. von KATSU) nutzen, da die 4030 eine 65 mm Halterung besitzt, die damit kompatibel ist. Es gibt auch Klemmen für 69 mm Fräsen, wie die von DeWalt.

Ich werde vermutlich auch eine 1,5 kW VHD-Spindel besorgen, da diese deutlich leiser sind, als die Handfräsen von Makita. Vorher werde ich aber testen, wie weit ich mit der mitgelieferten 400 Watt Spindel komme. Über den mitgelieferten Werkzeughöhen-Sensor kann die Maschinenreferenzposition eingestellt werden.

Der Controller der GENMITSU PROVerXL 4030 V2 hört auf GRBL-Code und kann damit sehr einfach angesteuert werden. Der Verbindung zum Rechner erfolgt dabei per USB. Zudem kann ein Dioden-Laser-Modul gesteuert werden, wodurch aus der CNC-Fräse auch ein Lasercutter- und Gravierer mit großer Arbeitsfläche und verstellbarer z-Achse wird. Das Gehäuse des Controllers ist massiv und verfügt über robuste Buchsen, zum Anschluss der Fräsmotoren.

CNCjs zur Ansteuerung der CNC-Fräse

Als Software liefert SainSmart einen 3-Monats-Zugang zur CAM-Software Carveco mit, welche danach allerdings mit $15 pro Monat zu Buche schlägt. Zur Erzeugung des GRBL-Codes aus den CAM-Daten wird das kostenlose Candle mitgeliefert. Natürlich kann man auch andere Software nutzen. So werde ich meine CAM-Daten mit Autodesk Fusion 360 erzeugen und die Fräse mit einem Raspberry Pi und CNCjs ansteuern. Eine weitere Variante wären ESTL-CAM und UGS

Die GENMITSU PROVerXL 4030 V2 versteht sich übrigens auch mit der Lasercutter-Software LightBurn, die ich schon für meinen jetzigen Lasercutter nutze.

Die GENMITSU PROVerXL 4030 V2 wurde heute kurz vor 9 Uhr geliefert. Nun muss ich erst einmal Platz in der Werkstatt schaffen, den fast 32 kg schweren Karton auspacken und die Fräse zusammenbauen, was in etwa 20–30 Minuten zu erledigen sein soll. Zudem werde ich meine zentrale Absaugung in der Werkstatt dafür fit machen, denn eine CNC-Fräse erzeugt Späne und damit Dreck. Dabei hilft hoffentlich der optionale CNC-Staubschuh, der noch auf dem Weg zu mir ist. Aber zunächst muss die Fräse mal stehen und funktionieren.

Eine Auswahl an Fräsern, Spannbratzen sowie das Werkzeug zum Aufbau, liegen der Fräse bei. Ich habe selbst außerdem noch einiges an Fräsern sowie eine Makita und Katsu-Fräse mit entsprechenden Fräsern in der Werkstatt. Vielleicht fliegen bis zum Wochenende schon die ersten Späne …

Meine Erfahrungen und erste Tests mit der GENMITSU PROVerXL 4030 V2 werde ich bald berichten.

Teil 2: Erste Erfahrungen und Tests mit der GENMITSU PROVerXL 4030 V2 CNC-Fräse

Teil 3: Neues von meiner Genmitsu PROVerXL 4030 V2 CNC-Fräse – die 1,5 kW Vevor-Spindel ist am Start

Teil 4: Mein Zubehör für die Genmitsu PROVerXL 4030 V2 CNC-Fräse

Mehr Infos: Genmitsu CNC Machines – SainSmart.com

Melde dich zu meinem Newsletter an!

Du kannst dich jederzeit abmelden und ich verspreche: Kein Spam!


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und du unterstützt damit meine Arbeit. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert