Anleitung: Lightroom Presets installieren, selbst erstellen und sinnvoll einsetzen

Kostenlose Lightroom Presets oder Vorgaben gibt es nicht nur hier bei nachbelichtet kostenlos zum Download, sondern auch auf vielen anderen Seite. Eine der häufigsten Fragen an mich ist aber, wie man diese Presets installiert, was ich in diesem Beitrag einmal ausführlich zeigen möchte.

Lightroom Presets oder Vorgaben, wie sie auf Deutsch genannt werden sind sehr beliebt, verhelfen sie doch schnell und per Mausklick zu einem neuen Look. Presets darf man jedoch nicht als 1-Klick Lösung verstehen und es dabei belassen, denn jedes Preset wurde für einen bestimmten Typ Bild mit individueller Belichtung etc. erschaffen, sodass man praktisch immer nacharbeiten muss.

In diesem Video erkläre ich dir nicht nur wie du Presets installierst, sondern auch wie du selbst Lightroom Vorgaben erstellen kannst und was es dabei zu beachten gibt.

Du möchtest keinen Beitrag verpassen? Dann melde dich zum kostenlosen nachbelichtet-Newsletter an!

Kein Spam - versprochen! Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden!

Mit einer Solid State Festplatte kannst du Lightroom sehr viel schneller machen! Diese gibt es schon ab 60 Euro und mit einer Bestellung über diesen Link unterstützt du meine Seite!

Dass Lightroom Presets nicht nur ein schneller Weg für verschiedene Bildeffekte sind, sondern sich auch praktisch einsetzen lassen, um den Lightroom-Workflow zu beschleunigen, erkläre ich im letzten Teil dieses Videos. So kannst du z. B. Presets für die verschiedenen ISO-Werte deiner Kamera erstellen, die nur aus einem angepassten Rauschfilter bestehen und damit auf Knopfdruck, oder schon beim Import, Fotos vom Bildrauschen befreien.

Kostenlose Lightroom Presets findest du auf dieser Seite übrigens HIER, HIER und HIER.

Du möchtest mehr über Lightroom wissen? Schau dir doch diese Anleitungen und Videos einmal an!

22 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Irrtümer und Preisfehler vorbehalten.