Geosetter – tolle Geotagging Freeware für Windows

Geosetter GPS Geotagging FreewareDurch den Hinweis von meinem Leser Jenö, bin ich auf die super Geotagging-Freeware Geosetter aufmerksam geworden.

Die Software ist nur wenige MB groß und braucht nicht einmal installiert zu werden um einsetzbar zu sein. Dabei bietet sie eine Bildervorschau, die integrierte Anzeige der Standorte per Google-Maps zun natürlich das Geotagging.

Besonders hervorzuheben ist, dass Geosetter neben JPG und TIFF auch RAW-Daten wie DNG, CRW und CR2, NEF, MRW, PEF, ORF und RAF (nein, das ist Fujifilm) mit den Geodaten versehen kann. Als GPS-Tracks nimmt Geotagger NMEA, GPX und PLT, so dass man auch meistens aufs Konvertieren der GPS-Daten verzichten kann.

Weiterlesen …

Ach hätte ich doch …

klimawandel_eisbaer_karikatur.jpgWeihnachten 2025: Wir sitzen bei 27 Grad im Schatten beim Grillen auf der Terrasse, die Palmen aus dem Fichtelgebirge sind ein beliebtes Exportprodukt für das ständig unter einer 10cm dicken Schneedecke liegende Dubai. Wir genießen ein Schwalb (ein Genprodukt aus Schwein und Kalb) und würden uns gerne ein paar Bilder aus der „guten alten Zeit“ ansehen. So um 2007 war alles noch recht normal, wir hatten noch Fichten, kalte Winter und Tausende von Digitalfotos auf unserer Festplatte.

Es wurden riesige Mengen an Fotos gemacht – kostete ja erst einmal nichts, denn Datenspeicher waren groß und billig. Die meisten von uns waren sehr sorglos im Umgang mit den digitalen Preziosen und ließen sie auf den Festplatten der PCs und Notebooks dahinvegetieren. Die Fotos befanden sich in verschiedenen Ordner, an ganz unterschiedlichen Stellen und es war damals schon schwer, die Bilder wiederzufinden. Die Gewissenhaften unter uns brannten die Bilder regelmäßig auf CD und DVD – war das ja als die ideale Backuplösung bekannt und Rohlinge waren dank Aldi & Co. spottbillig.

Der nachbelichtet-Newsletter

Kein Spam - versprochen! Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden!

Im Laufe der Jahre passierte es aber: Der Rechner musste nach einem Wurmbefall neu installiert werden. Also flugs formatiert und das neue Betriebssystem aufgespielt: Schei …. ich hab ja ein Verzeichnis mit über 1200 Bilder vom letzten Urlaub, Kindergeburtstag und der Taufe unseres Jüngsten vergessen – alles weg. Naja, wenigstens habe ich ein paar Bilder davon ausgedruckt, nur der Ausdruck war schon nach 4 Jahren so verblasst, dass man fast nichts mehr darauf erkennen konnte …

Weiterlesen …

Gmail Speicherplatz wird immer größer

Donnerwetter! Der Speicherplatz meines Gmail-Accounts wird seit einiger Zeit stetig größer. Innerhalb einer Woche ging er schrittweise von 4400 MB auf 5055 MB hoch und jeden Tag ein paar MB mehr … Was soll ich nur mit soviel Platz ? Google müsste doch schon alles über mich wissen … Weiterlesen …

Preiswertes Geo-Tagging mit dem Royaltek RGM-3800

[UPDATE: Die gesammelten Erkenntnisse aus diesem Beitrag sind ab sofort unter: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Malenki/Royaltek_RGM-3800 zu finden]

Royaltek RGM-3800 GPS LoggerGeo-Tagging ist der Trend bei Digitalfotografen. Im Urlaub, beim Fotoshooting in der Stadt oder beim Wochenendausflug nicht nur fotografieren, sondern auch gleich noch die Wegpunkte der Motive festhalten und den Bildern zuzuordnen ist eine sehr interessante und oft auch nützliche Sache.

Software wie Google Earth oder Angebote wie Flickr unterstützen diese „getaggten“ Dateien und zeigen die Fotos an der korrekten Kartenposition an. Um an die notwendigen Standortdaten zu kommen ist ein GPS-Empfänger, der das Auslesen der sog. Tracks erlaubt und diese möglichst in einem gängigen Format (idealer Weise das KML-Format von Google-Earth) anbietet sowie eine Software, die den Fotos anhand der EXIF-Aufnahmezeit und der Zeit des GPS-Wegpunktes, die Geodaten als EXIF-Daten zuweist.

Da man aber oft das GPS- oder Navigationsgerät schon für andere Zwecke im Einsatz hat – eben als Navi oder beim Geocaching – die meisten GPS-Empfänger nicht das gleichzeitige Navigieren und Datenloggen erlauben oder man einfach eine ganz simple „immer dabei“-Lösung braucht, sollte man mal auf die Spezialisten unter den GPS-Empfängern schauen.

Weiterlesen …

…nachbelichtet für den Google Toolbar

...nachbelichtet Button für den Google ToolbarFür alle Google-Toolbar Nutzer und eifrige Leser meines Blogs, gibt es jetzt einen …nachbelichtet Button, der die direkte Suche in meinem Blog ermöglicht und außerdem die letzten 10 Beiträge mit Titel und Kurzbeschreibung als Dropdown-Menü anzeigt (wird jede Stunde aktualisiert).

Weiterlesen …

Microstock Radar 2/07

mast1_1.jpgAloha und willkommen bei der Ausgabe 2 des Microstock Radar!

Stockagenturen und kein Ende: Für Ende des Jahres hat sich eine weitere Macrostockagentur angekündigt, die wie Snapvillage ein Ableger einer Agentur ist, die seit über 35 Jahren im Geschäft ist – Age Fotostock. Allerdings soll es sich bei dem kommenden Angebot nicht um eine reine Macrostockangentur handeln, sondern das bekannte Angebot mit „preislich sehr attraktiven“ Angeboten ergänzen. Abwarten …

Weiterlesen …