Im Test: Trust Full Motion Desk Mount

Trotz großer 24 Zoll Displays mit hohen Auflösungen, bin ich bekennender Dualmonitor-Fan. Anwendungsfenster einfach auf einen zweiten Monitor schieben zu können, ist trotzdem noch etwas anderes, als die Fenster auf einem Display anzuordnen. Ich habe neben meinem LG W2452 auch noch einen kleinen Dell 17 Zoll Monitor, der nun an einem Trust Full Motion Desk Mount Monitorarm montiert ist.

… nachbelichtet-Perlen – meine besten Beiträge

Die … nachbelichtet-Perlen, sind der Blick ins Archiv von … nachbelichtet. Ich tauche in mittlerweile fast 900 Postings, nach den besten Beiträgen und nützlichsten Tipps vergangener Tage. Heute ist für Fotografen, Musiker und alle anderen Computeranwender etwas mit dabei.

Dualmonitor-Setups: Warum zwei besser sind, als einer

[image title=“Dualmonitor Setup“ size=“medium“ id=“2657″ align=“left“ linkto=“viewer“ ]In diesem Beitrag habe ich mich mit dem Thema Dualdisplay beschäftigt und erkläre, warum eben zwei Displays besser und komfortabler sind als eines allein. Heute gibt es sehr preiswerte 24″ Displays mit 1920 Pixeln Auflösung in der Breite, aber selbst hier setze ich noch immer auf ein Setup mit zwei Displays. Mein 24″ LG W2452T ist mein Hauptdisplay und direkt vor meiner Nase. Zusätzlich habe ich noch eines meiner DELL 1704 17″ Displays angeschlossen, das auf der linken Seite meines Schreibtischs steht.

Hier kann ich Anwendungen wie E-Mail-Client, Skype etc. auslagern und habe diese aber trotzdem sofort im Blick. Bei der Musikproduktion lässt sich damit immer der Channel-EQ oder der Mixer auslagern und ist trotzdem schnell erreichbar.

HIER gehts zum Beitrag

Weiterlesen …

Der kostenlose nachbelichtet-Newsletter für dich

Doppeltes Lottchen oder warum zwei besser sind als einer

Dualmonitor Setup von ...nachbelichtetJa, jetzt einmal ein Thema, dass alle betrifft, die nur irgend etwas ernsthaft am Computer machen: Das Dualmonitor-Setup, also zwei Monitore an einem Rechner, wobei sich der Desktop über beide Bildschirme erstreckt. Das Thema ist wohl so wichtig, dass es sogar einen Artikel in der New York Times wert war und da wusste man zu berichten, dass lt. einer Studie Dual-Screen Arbeiter zwischen 20 und 30 Prozent produktiver seien.

Studie hin oder her – nach meiner Erfahrung ist ein Dualmonitor-Setup wirklich eine der Anforderungen an den PC-Arbeitsplatz die eigentlich unabdingbar sind. Ich arbeite seit der Windows 2000 Beta 1 (das war so 1999, oder !?) mit zwei Displays, die damals aber noch zwei Grafikarten erforderten und durch die Verwendung von 21″ Röhrenmonstern auch nicht für jeden Arbeitsplatz geeignet waren, was sich durch die schlanken LCDs geändert hat und zwei der Luxus von zwei Displays nun auch für beengte Platzverhältnisse realisierbar ist.

Weiterlesen …