Nikon D3: Erste Testbilder vom Serienmodell

[UPDATE] Bei Imaging Resource gibt es erste Testbilder des Serienmodells der neuen Nikon D3 zu sehen. Die Qualität ist schon sehr beeindruckend, besonders die der ISO6400 Einstellungen … Schaut euch mal das 10.000 ISO Bild an (vielen Dank für den Hinweis an Mondey) … unglaublich! Der kostenlose nachbelichtet-Newsletter … Weiterlesen …

Microstock Radar 05/07

Microstock RadarStockXpert steht derzeit in der Kritik, weil hier massenhaft gute Bilder begelehnt werden. Zwar war SXP noch nie für hohe Akzeptanzraten bekannt, allerdings berichten User teilweise von 100% Ablehnung bei hunderten von eingereichten Fotos. Damit vergeudet aber SXP nicht nur die Zeit ihrer Fotografen, sondern auch die eigene …Fotolia hat – von den meisten wohl unbemerkt – wieder sein „2.0 Logo“ von der Seite entfernt …

Weiterlesen …

Neu dabei bei Panther Media

Panther Media Empfehlung der RedaktionIch gebe es ja zu: Mit Panther Media – einer deutschen Stockagentur aus dem Midstock-Segment – bin ich eigentlich sehr spät dran, dabei locken Konzept und Erlöse schon sehr. So bekommt man 30% Prozent vom Verkaufspreis bei Bildern, die auch bei anderen Agenturen angeboten werden, oder gar 50% für exklusiv bei Panther Media angebotene Werke. Bei Bildpreisen von 4,90 bis 239,90 €/netto je nach Lizenz und Verwendungszweck ganz ordentlich.

Weiterlesen …

Ach hätte ich doch …

klimawandel_eisbaer_karikatur.jpgWeihnachten 2025: Wir sitzen bei 27 Grad im Schatten beim Grillen auf der Terrasse, die Palmen aus dem Fichtelgebirge sind ein beliebtes Exportprodukt für das ständig unter einer 10cm dicken Schneedecke liegende Dubai. Wir genießen ein Schwalb (ein Genprodukt aus Schwein und Kalb) und würden uns gerne ein paar Bilder aus der „guten alten Zeit“ ansehen. So um 2007 war alles noch recht normal, wir hatten noch Fichten, kalte Winter und Tausende von Digitalfotos auf unserer Festplatte.

Es wurden riesige Mengen an Fotos gemacht – kostete ja erst einmal nichts, denn Datenspeicher waren groß und billig. Die meisten von uns waren sehr sorglos im Umgang mit den digitalen Preziosen und ließen sie auf den Festplatten der PCs und Notebooks dahinvegetieren. Die Fotos befanden sich in verschiedenen Ordner, an ganz unterschiedlichen Stellen und es war damals schon schwer, die Bilder wiederzufinden. Die Gewissenhaften unter uns brannten die Bilder regelmäßig auf CD und DVD – war das ja als die ideale Backuplösung bekannt und Rohlinge waren dank Aldi & Co. spottbillig.

Im Laufe der Jahre passierte es aber: Der Rechner musste nach einem Wurmbefall neu installiert werden. Also flugs formatiert und das neue Betriebssystem aufgespielt: Schei …. ich hab ja ein Verzeichnis mit über 1200 Bilder vom letzten Urlaub, Kindergeburtstag und der Taufe unseres Jüngsten vergessen – alles weg. Naja, wenigstens habe ich ein paar Bilder davon ausgedruckt, nur der Ausdruck war schon nach 4 Jahren so verblasst, dass man fast nichts mehr darauf erkennen konnte …

Weiterlesen …

Ich bin satt in Bildern …

Mörchen bei ichbinsatt.deEinen ganz außergewöhnlichen Fotoblog mit dem Titel „Ich bin satt“ findet man unter der gleichlautenden Adresse http://ichbinsatt.de. Es handelt sich dabei um einen Fotoblog dessen einziges Thema Bilder von Essensresten, oder wie der Betreiber selbst sagt „Eine Studie über das Zurückgelassene“ ist.

Dabei haben diese Fotos oft gar nicht die abstoßende Wirkung, die man jetzt vermuten würde sonder vielmehr eine eigene Ästhetik, bei der man oftmals erst gar nicht so recht zuordnen kann, was eigentlich abgebildet ist.

Weiterlesen …

Hartnäckig bleiben! [Update]

ShutterstockNeulich bei Shutterstock : 20 Bilder hochgeladen und bumm: 12 davon wurden abgelehnt. Die durchgängige Begründung „focus“ und „artifacts at 100%“. Für mich mal wieder nicht nachvollziehbar, waren sie doch knackscharf und Artefakte waren beim besten Willen nicht auszumachen (ich kontrolliere meine Bilder bei 200% oder gar 300% Vergrößerung, bevor ich sie hochlade).

Weiterlesen …

Ein paar Tipps für Konzertfotos in Clubs

Arno Mendes von Sieges EvenAloha!

Ich war am Sonntag mit meinen Jungs in Reichenbach im Bergkeller, welcher der Geheimtipp für alle Freunde des Progrocks ist und habe mir Dreamscape und die Prog-Götter Sieges Even – eine meiner absoluten Lieblingsbands – angesehen.

Uwe der Inhaber schafft es, Szenegrößen aus der ganzen Welt in seinen kleinen Club zu holen. In Reichenbach gaben schon Enchant, Pallas, RPWL, Arena, Flower Kings, Riverside, der Ex-Genesis Sänger Ray Wilson und Ex-Genesis Gitarrist Steve Hackett ein Stelldichein.

Den Bergkeller klein zu nennen ist dabei noch untertrieben – der Bergkeller ist eher ein größeres Wohnzimmer mit gut 100qm Fläche. Eine Bühne in dem Sinn gibt es gar nicht – Künstler und Publikum stehen auf gleicher Höhe und wenn der Sänger Knoblauch gegessen hat, würde man es sofort merken 🙂

Weiterlesen …

Gigapixel Bilder selbst gemacht

Von der Firma CharmedLabs gibt es ein Gerät, mit den man das Erstellen von Panoramafotos automatisieren kann. Mit dem Gigapan genannten Gerät, einer Art Roboter, sowie der dazugehörigen Software lassen sich Fotos aus hunderten von Einzelbildern erstellen die dann Gesamtauslösungen im Gigapixelbereich bieten. Dabei arbeitet der Panoramaroboter nicht … Weiterlesen …