Anzeige

Loupedeck Lightroom Controller im Test – Erfahrungen und Eindrücke

Controller und Fernbedienungen für Lightroom gibt es schon eine ganze Menge. Meist handelt es sich dabei entweder um Lösungen, die auch für andere Anwendungen nutzbar sind, oder um Workarounds, die z. B. MIDI-Controller aus dem Musikbereich als Grundlage nehmen. Dann gesellen sich noch zig Apps für iOS und Android dazu. Loupedeck ist hingegen ein Controller, der ausschließlich für Lightroom gemacht und ausgelegt wurde. Ich habe mir Loupedeck einmal genau angesehen und damit gearbeitet.

Fotos für Blogs und Webshops mit Lightroom optimal komprimieren und ein paar Tipps dazu

Mit Lightroom kann man zwar beim Export eine Qualitätsstufe oder eine maximale Dateigröße für den JPEG-Export festlegen, es gibt aber keine Vorschau, mit deren Hilfe man die tatsächliche Qualität beurteilen könnte. Mit einem kleinen Workaround bekommt man aber Bild mit dem besten Verhältnis aus Qualität und kleinstmöglicher Dateigröße. Und wann setzt man JPEG und wann PNG ein?

Warum ich mir so bald keine neue DSLR mehr kaufen werde

Heute vor genau 3 Jahren habe ich mir meine letzte neue DSLR gekauft – die Nikon D750. Zu diesem Zeitpunkt war sie für mich die logische Nachfolge für meine Nikon D7000 und der Einstieg ins Vollformat. Schwenkbares Display, gute Videofunktionen, toller Sucher und lange Akkulaufzeit waren der Grund für den Kauf. Und natürlich die fabelhafte Bildqualität der D750. Alles in allem ein echter Fortschritt zur D7000 - und mit Funktionen auf die ich gewartet habe.

Wie gut ist eure Farbsichtigkeit? Testet euch selbst!

Man kann Monitore kalibrieren, Kameraprofile feineinstellen und über eine vermeintlich falsche Farbdarstellung viel motzen. Wie genau sieht man aber denn eigentlich die dargestellten Farben? Ein Online-Test vom Farbkalibrierungs-Spezialisten X-Rite schafft Klarheit wie es um eure Farbsichtigkeit bestellt ist.

Elektronik & Arduino

Neues Werkzeug: Der TS100 Lötkolben im Test – es muss keine Lötstation sein!

Wer mit Elektronik bastelt oder professionell damit arbeitet, braucht immer einen guten Lötkolben. Auch Hobbyelektroniker kommen irgendwann an den Punkt, an dem der Lötprügel mit Netzkabel einfach zu unhandlich und unflexibel ist.  Meist machen dann Lötstationen das Rennen bei denen sich die Temperatur fein einstellen lässt und die, einmal aufgeheizt, jederzeit lötbereit sind. Es gibt aber eine sehr interessante Alternative.

Computer & Technik

[Anzeige] Zugführer werden mit den neuen Spielsets von Märklin my world

Weihnachten steht ja wieder vor der Tür. Als Kind war das natürlich eine sehr viel größere Sensation, auf die man lange hin gefiebert hat. Zigmal wurde der Wunschzettel korrigiert und man konnte sich oft nicht entscheiden, was man sich wirklich gerne wünschen würde. Egal was das Christkind dann aber brachte – es gab immer eine Sache, die meist toller war, als alle neuen Geschenke: Die Modelleisenbahn, die kurz vor Weihnachten aufgebaut wurde.

[Anzeige] Auf dem Samsung Tablet oder Smartphone kritzeln mit dem neuen STAEDTLER Noris Digital

Ich bin ja eher so der digitale Typ. Zwar liebe ich Bleistifte, und ein Blatt Papier ist nach wie vor die schnellste Methode Gedanken, Skizzen, Mitschriften und Notizen zu verfassen. Danach geht es aber immer per Foto in Microsoft Onenote, weil ich diese Aufzeichnungen dann immer und überall zur Verfügung habe. Da ich auch ein Samsung Note Smartphone nutze, kann ich mir dort den Umweg über das Foto ersparen. Nur leider ist der Samsung S Pen eher ein Eingabestummel als ein ergonomischer Eingabestift.

Home & Living

[ANZEIGE] Smarter Cities mit der Deutschen Telekom!

Smart Home und IoT sind derzeit – nicht nur hier bei nachbelichtet – ein großes Thema. Während in den eigenen vier Wänden die Vernetzung bereits stattgefunden hat, steckt die intelligente Stadt noch in den Kinderschuhen. Bei den „Smart Cities“ gibt es aber noch jede Menge Möglichkeiten und Ideen.

Loupedeck Lightroom Controller im Test – Erfahrungen und Eindrücke

Controller und Fernbedienungen für Lightroom gibt es schon eine ganze Menge. Meist handelt es sich dabei entweder um Lösungen, die auch für andere Anwendungen nutzbar sind, oder um Workarounds, die z. B. MIDI-Controller aus dem Musikbereich als Grundlage nehmen. Dann gesellen sich noch zig Apps für iOS und Android dazu. Loupedeck ist hingegen ein Controller, der ausschließlich für Lightroom gemacht und ausgelegt wurde. Ich habe mir Loupedeck einmal genau angesehen und damit gearbeitet.

Warum ich mir so bald keine neue DSLR mehr kaufen werde

Heute vor genau 3 Jahren habe ich mir meine letzte neue DSLR gekauft – die Nikon D750. Zu diesem Zeitpunkt war sie für mich die logische Nachfolge für meine Nikon D7000 und der Einstieg ins Vollformat. Schwenkbares Display, gute Videofunktionen, toller Sucher und lange Akkulaufzeit waren der Grund für den Kauf. Und natürlich die fabelhafte Bildqualität der D750. Alles in allem ein echter Fortschritt zur D7000 - und mit Funktionen auf die ich gewartet habe.

Fotos für Blogs und Webshops mit Lightroom optimal komprimieren und ein paar Tipps dazu

Mit Lightroom kann man zwar beim Export eine Qualitätsstufe oder eine maximale Dateigröße für den JPEG-Export festlegen, es gibt aber keine Vorschau, mit deren Hilfe man die tatsächliche Qualität beurteilen könnte. Mit einem kleinen Workaround bekommt man aber Bild mit dem besten Verhältnis aus Qualität und kleinstmöglicher Dateigröße. Und wann setzt man JPEG und wann PNG ein?

Brainworx bx_console G – Channelstrip Plugin mit SSL-Character

Wenn es um das Thema Mixing ITB (In The Box) geht, also nur mit Software und ohne externe Hardware kommt immer die Diskussion auf, dass das nicht direkt genug wäre. Abhilfe schaffen - zumindest nach meiner Erfahrung - Channelstrips auf jeder Spur, denn damit lässt sich viel schneller und intuitiver arbeiten. Brainworx liefert dazu mit der bx_console G, eine fabelhaft klingende Lösung mit ein paar Extras.