Karriere mit Photoshop

[Sponsored] Ein Beruf in dem man Photoshop verwendet – da denkt man gleich an Grafikdesigner. Aber wie siehts eigentlich mit anderen Berufen aus? Was gibts da sonst noch so? Heute stellen wir drei Berufsalternativen vor, in denen Photoshop verwendet wird. Außerdem finden Sie hier deutschlandweite Angebote für Photoshopkurse, die Sie im Nullkommanix für diese Berufe qualifizieren.

Baut Affinity nach der Photoshop-Alternative an einem Lightroom-Klon?

Affinity kennen (und nutzen) ja schon viele von euch als preiswerte Photoshop-Alternative, die dem Vorbild in Bedienung und Funktionsumfang erfreulich nahe kommt. Nicht nur, dass man die als Photoshop-User bewohnten Shortcuts nutzen kann, auch der Workflow ist sehr ähnlich, das Interface wirkt vertraut und Affinity Photo muss sich auch in Sachen Geschwindigkeit nicht verstecken. Gerade die Geschwindigkeit - oder besser Langsamkeit - ist ja der häufigste Kritikpunkt an Adobe Lightroom. Eventuell könnte nun aber auch Lightroom Konkurrenz von Affinity bekommen.

Godox A1: Günstiger Studioblitzauslöser für Smartphones

Die Bildqualität der aktuellen Smartphone-Kameras ist auf einem Niveau angelangt, das man früher nur mit DSLRs hatte. Für Produktfotos oder gar Portraitshootings war man jedoch auf Dauerlicht angewiesen. Godox hat nun einen Blitzauslöser für Smartphones im Programm, der nicht nur externe Blitze triggern kann, sondern auch gleich noch einen eigenen Blitz und ein Dauerlicht eingebaut hat und das für einen sehr günstigen Preis.

[Anzeige] Mach‘ dein Hobby zum Beruf: Visual FX & 3D Animation am SAE Institute studieren

Das Hobby zum Beruf machen? Wenn es um dieses Thema geht, bin ich wohl eines der besten Beispiele, denn ich habe schon immer meine Hobbies zum Beruf gemacht. Da sich in den Achtziger und Anfang der Neunzigerjahre bei mir sehr viel um das Thema Musik und Studiotechnik gedreht hat und ich bereits eine elektrotechnische Ausbildung hatte, wollte ich damals zum SAE Institute nach München, um dort ein Tontechnikdiplom zu machen. Die Ausbildung zum Tontechniker war ja der Beginn des SAE, denn die Abkürzung bedeutet "School auf Audio Engineering". Das SAE Institute ist seitdem enorm gewachsen und bietet nun auch multimediale Studiengänge wie Visual FX & 3D Animation (Diploma oder BA) und Game Art & 3D Animation (Diploma oder BA) an.

Elektronik & Arduino

Batavia Wowstick – ein extrem kompakter Akkuschrauber für feine Arbeiten

Was Werkzeuge angeht, gebe ich ja gern einmal ein paar Euro mehr aus. Gutes und praktisches Werkzeug spart Zeit, Nerven, macht mehr Spaß und spart damit auch bares Geld. Manchmal darf es auch etwas exotischer sein, wie der Batavia Wowstick. Das ist ein extrem kompakter Akkuschrauber für die feinen Reparaturen und Arbeiten. Ich habe den Wowstick für euch in einem Video getestet.

Bit für Bit Qualität – der Spezial-Bitsatz 23107 von Proxxon für exotische Schrauben

Früher war alles besser! Nein, nicht wirklich. Aber es gab drei Arten Schrauben: Schlitz-, Kreuzschlitz- und Sechskantschrauben (okay, Vierkant gab es auch noch). Dann kamen die sternförmigen Torx-Schrauben. Mittlerweile gibt es jede Menge unterschiedlicher Systeme, bei denen vor allem Typen wie der Tri-Wing oder Klauenschlüssel gerne einmal die Reparatur eines Gerätes vermiesen. Ich erinner mich noch an Autoradios von Blaupunkt, die um 1990 herum nur noch mit einem Torx-Schraubenzieher geöffnet werden konnten. In 2016 ist man mit dem Spezial-Bitsatz 23107 von Proxxon für alle Eventualitäten gewappnet.

Computer & Technik

Interessant: Seltener Einblick in ein Google Rechenzentrum

Die "Cloud" ist ja in aller Munde. Früher hieß das einfach "Rechenzentrum" oder schlicht "RZ" und war nur großen Firmen, Banken, Versicherungen, Telekommunikationsfirmen etc. vorbehalten. Heutzutage nutzen praktisch wir alle täglich solche Rechenzentren. Wie es darin aussieht, ist aber meistens streng geheim. Google gibt mal einen kleinen Einblick.

Ausprobiert: Mit Ethereum-Mining nebenbei Geld verdienen

Von der Krypto-Währungen ist Bitcoin noch immer der bekannteste Vertreter. Mit diesem virtuellen Geld kann man anonym, aber auch schon in viele Shops im Netz bezahlen. Neben Bitcoin gibt es noch jede Menge anderer Krypto-Währungen. Der Shooting-Star darunter ist Ethereum oder einfach "Ether". Seit dem Frühling 2017 hat Ether fast 4000 % an Wert gewonnen und ein Ende ist nicht absehbar. Was viele nicht wissen: Kryptogeld kann man selbst "schürfen" und ich habe es mit Ethereum ausprobiert.

Home & Living

Der Teufel sorgt für’s Detail – das Teufel Ultima 40 Surround 5.1 Set angetestet

Musik ist meine Leidenschaft und Filme sind die meiner Freundin. Für das neue Haus muss daher eine adäquate Beschallungslösung für das Wohnzimmer her. Ich möchte gepflegt Musik hören und Konzertvideos ansehen. Meine Freundin mag einen guten Heimkino-Sound. Auf der Suche nach einem System, das in einem bezahlbaren Preisrahmen sowohl Musikliebhaber  als auch Heimkinofans gleichermaßen befriedigt, haben wir uns das Teufel Ultima 40 Surround 5.1 Set angesehen und angehört. So fällt unsere Meinung zu diesem Lautsprecherset aus.
Bild: LCN Issendorff

Was ist ein Smart Home und was nicht?

Das Smart Home ist in aller Munde, wenngleich Hausautomationslösungen keine neue Sache und schon fast 3 Jahrzehnte auf dem Markt sind. Smart Home klingt natürlich auch viel schicker und tatsächlich haben sich in den letzten Jahren, dank günstigerer Hardware, neuer Protokolle und den Möglichkeiten des Internets neue Möglichkeiten ergeben. Vieles wird aber als Smart Home bezeichnet, was in Wirklichkeit gar keines ist.

Neues vom nachbelichtet Smart Home – LCN, OpenHAB, LED, IoT, MQTT und zu kleine Verteilerschränke

So langsam geht es weiter mit unserem Traum von Haus. Die Elektroinstallation ist nahezu vollständig, nachdem ich einige Wochen geplant habe. Wo brauche ich welche Steckdosen und welche davon werden schaltbar sein? Wie kann ich die Installation flexibel halten und wie bringe ich die ganze Technik im Verteilerschrank unter? Heute gibt es wieder einige Einblicke in meine Smart Home Planung.

Sonimus Burnley73 und TuCo Plugins – Vintage-Sound zum Sparkurs

Wenn es um das Thema VST-Plugins geht, bin ich bekanntlich ja ein Fan kleinerer Software-Schmieden, denn von dort kommen oft sehr viel interessantere Plugins, die bei gleicher Klangqualität meist deutlich günstiger sind, als ähnliche Produkte der großen Hersteller. Sonimus ist vor allem für Vintage-Effekte bekannt und weiß, wie diese Klingen müssen. So wissen auch der Equalizer Burnley 73 und der Sonimus TuCo Kompressor zu überzeugen.