Welches Arduino-Kit ist für den Einstieg sinnvoll?

,

Man kann aber auch einzelne Komponenten kaufen – vom Tastenfeld für Code-Schlösser bis zum Bluetooth-Empfänger oder Gas-Sensor. Außerdem gibt es sogenannte „Shields“, die man „huckepack“ auf einen Arduino aufsteckt. Das können einfache Experimentierboards sein, auf die man eigene Schaltungen löten kann, aber auch Ethernet-Adapter oder Displays.

Arduino Uno mit Ethernet-Shield und Entwicklungs-Shield huckepack. Daneben ein von mir entwickeltes Programmier-Shield für ATTiny Controller
Arduino Uno mit Ethernet-Shield und Entwicklungs-Shield huckepack. Daneben ein von mir entwickeltes Programmier-Shield für ATTiny Controller

Übrigens bekommt man viele Arduino-Teile und Zubehör bei Ebay unverschämt günstig direkt aus China. Das dauert zwar gerne mal 3-5 Wochen, aber bislang ist bei mir alles intakt angekommen und die Händler sind sehr kulant, wenn mal etwas nicht funktionieren sollte.

Du möchtest keinen Beitrag verpassen? Dann melde dich zum kostenlosen nachbelichtet-Newsletter an!

Kein Spam - versprochen! Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden!
Meine Arduino-Kollektion bei Ebay
Meine Arduino-Kollektion bei Ebay

Ich habe dort übrigens in einer Kollektion jede Menge interessanter und günstiger Arduino-Teile zusammengetragen. Wenn man vorher schon eine Ahnung hat, in welche Richtung man entwickeln möchte, kann man sich auch dahingehend ein passendes Kit auswählen. Wenn man nie vor hat, etwas mit RFID zu machen, braucht man das auch nicht im Kit.

Was kommt dann?

Wenn ihr mit den Experimenten in der Anleitung des Kits durch bist heißt das noch lange nicht, dass damit auch der Spaß vorbei wäre. Die Schaltungen und Programme in den Anleitungen geben einen guten Überblick über die Möglichkeiten. Man lernt, wie man Pins ausliest oder etwas darüber ausgibt. Wie man LEDs blinken lässt oder Text auf einem Display ausgibt. Sensoren werden ausgelesen und steuern einen Motor oder Servo an.

Bauteilschränke in meinem
Bauteilschränke in meinem „Labor“

Hat man diese Grundlagen verstanden, geht es erst so richtig los. Denn man will immer höher und weiter und steigt immer tiefer in die Welt der Elektronik und Programmierung ein. Irgendwann sind einem Breadboards zu wenig und man greift zum Lötkolben, entwickelt und ätzt Platinen.

Einige dieser Grundlagen werde ich euch in der nächsten Zeit näherbringen und auch einige meiner Projekte vorstellen.

Macht was!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Das Kommentarformular speichert deine Namen, deine E-Mail-Adresse und den Inhalt, damit wir den Überblick über die auf der Website veröffentlichten Kommentare behalten können. Bitte lies und akzeptiere unsere Website-Bedingungen und Datenschutzerklärung, um einen Kommentar zu schreiben.
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Irrtümer und Preisfehler vorbehalten.