E-Autos mit Tronity einfach und schnell in Home Assistant integrieren

Tronity veröffentlicht Integration für Home Assistant

Tronity, die Plattform zum Monitoring von E-Autos, hat eine offizielle Integration für Home Assistant veröffentlicht.

Tronity nutze ich fast genau 3 Jahre. Mit diesem Service kann man viele Daten seines E-Autos überwachen, aufzeichnen und auswerten. Zudem bietet die Plattform ein automatisches Fahrtenbuch an, das 100 % finanzamtkonform ist. Man hat nicht nur alle Fahrten und Ladungen, denen man unterschiedliche Ladetarife zuweisen kann, im Blick – aus sonstige Fixkosten können damit erfasst werden.

Tronity Dashboard

Für ioBroker hatte Tronity bereits eine Schnittstelle und nun ist auch eine Integration für Home Assistant hinzugekommen, die den Zugriff auf die wichtigsten Fahrzeugdaten gewährt. Zwar gibt es mittlerweile für viele E-Autos Home Assistant Integrationen, die aber oft etwas umständlich zu konfigurieren sind. So etwa auch die Integration für mein Tesla Model 3, bei der man erst über Umwege einen Token auslesen muss etc. Für Teslafahrer gibt es natürlich gibt es auch TeslaMate, das ebenfalls einen höheren Installationsaufwand bedeutet, aber natürlich auch mehr Möglichkeiten bietet.

So installiert man die Tronity-Integration für Home Assistant

Die Integration von Tronity ist hingegen in wenigen Minuten einsatzbereit:

Erweiterung aus dem GitHub-Repository herunterladen und entpacken

Melde dich zu meinem Newsletter an!

Du kannst dich jederzeit abmelden und ich verspreche: Kein Spam!

Im custom-components Ordner von Home Assistant einen neuen Ordner tronity erstellen und den entpackten Inhalt hineinkopieren. Nicht nur dazu eignet sich das File Browser Addon sehr gut.

Dann startet man Home Assistant neu. Im Anschluss fügt man tronity: in die configuration.yaml ein und startet noch einmal neu. Über Geräte und Dienste kann man dann mit dem blauen Button unten rechts die Tronity-Integration aktivieren.

Integration aktivieren

Um Tronity mit Home Assistant zu verbinden, benötigt man eine Client-ID, Client-Secret sowie Vehicle ID, die man unter https://app.tronity.tech/apps erstellen bzw. auslesen kann.

Die Daten von oben hier einfügen

Damit ist die Konfiguration abgeschlossen und man hat neue Entitäten in Home Assistant zur Verfügung, die mit tronity… beginnen.

Für mein Tesla Model 3 sind das derzeit 8 Entitäten, die Auskunft über Ladestand, Ladevorgang, Reichweite, Fahrzeugnamen und Kilometerstand geben. Für viele Anwender dürfte das ausreichend sein. Für alle E-Auto-Besitzer, für die es noch keine Möglichkeit zur Integration in Home Assistant gibt, ist diese Erweiterung von Tronity natürlich höchst willkommen.

Mithilfe dieser Daten lassen sich dann Dinge wie z. B. automatische Erinnerungen fürs Laden oder Nachziehen der Radmuttern etc. erstellen. Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Wenn ihr Tronity über diesen Link testen wollt, wird euer kostenloser Testzeitraum von 2 auf 4 Wochen verlängert!

Melde dich zu meinem Newsletter an!

Du kannst dich jederzeit abmelden und ich verspreche: Kein Spam!


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und du unterstützt damit meine Arbeit. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert