Seit einem Monat auf dem neuen Server

VanagerAm Karfreitag 2008 ging bei meinem alten Hoster nichts mehr und ich musste – nein ich wollte auch – auf einen neuen Anbieter umsteigen, der mir mehr Support und Informationen und damit mehr Sicherheit bietet. Wie berichtet, habe ich diesen mit Vanager gefunden.

Nun läuft mein Blog mittlerweile schon wieder ein ganzes Monat dort und ich bin mehr als zufrieden.

Weiterlesen …

Der kostenlose nachbelichtet-Newsletter für dich

Vanager – der Hostingpartner von … nachbelichtet

VanagerSeit dem Osterwochenende betreibe ich … nachbelichtet sowie ein paar andere Websites nun komplett bei Vanager, dem Spezialisten für virtuelle Server. Mein bisheriger Hoster hatte mich böse im Stich gelassen und die Performance stimmte in den letzten Monaten auch nicht mehr so richtig. Bei Vanager hatte ich schon fast zwei Jahre einen zusätzlichen Server, der aber nur für ein paar Spezialaufgaben und als Backup diente, wenn man was klemmen sollte. Gut dass ich diesen nun hatte …

Ich bin ein Fan von Virtualisierungslösungen, da diese mittlerweile sehr leistungsfähig geworden sind und das Preis-Leistungsverhältnis besser ist, als bei dedizierten Servern.

Beim virtuellen Server teilen sich bekanntlich mehrere Kunden ein Hostsystem und dessen Leistung, auf dem mehr oder weniger viele virtuelle Server installiert sind. Nach außen sehen diese virtuellen Server aus, wie ein „echter“, dedizierter Server und sie bieten auch alle Möglichkeiten, wie die Installation eigener Software, vollen Root-Zugriff etc.

Weiterlesen …

… nachbelichtet wieder online

Offline!Uff, das war ein Ding: Am Karfreitag um ca. 8 Uhr war mein Server nicht mehr zu erreichen. Gehostet wurde … nachbelichtet bislang bei Server4you, auf einem RootDS. Hier fiel der komplette Mainframe, auf dem auch meine Maschine lief, aus.

Supporttickets blieben natürlich unbeantwortet und nach etlichen Versuchen, jemanden an die Supportstrippe zu bekommen, hatte ich dann auch einen Mitarbeitet dran, der lapidar mit einem „Ach so? Tatsächlich!“ auf meine Anfrage antwortete. Da es wohl bislang niemanden aufgefallen war, dass ein kompletter Mainframe weg war, konnte mir natürlich auch niemand sagen, wie lange es wohl noch dauern würde, bis die Kiste wieder liefe, geschweige denn was überhaupt damit los wäre.

Weiterlesen …

600GB Webspace für gut 4€ pro Monat

Mein bevorzugter Provider für günstigen Online-Speicherplatz für Webbackups Hostmonster, verdoppelte stillschweigend sein Hostingangebot von 300 auf 600GB (!!) Speicherplatz und von 3Terabyte auf 6 Terabyte Traffic und das zum gleichen Preis ab 5,95$ (momentan etwa 4,05€) pro Monat. Dabei passen sogar Qualität und Verfügbarkeit. Für ein zusätzliches Online-Backup … Weiterlesen …

Zeigt her eure Hostmonster-Seiten

Motiviert durch meine Postings zur Datensicherung von Digitalfotos bei Hostmonster, haben sich ja einige von euch bei Hostmonster auch den sehr preiswerten 300GB-Webspace-Account geholt. Da ihr bestimmt den Webspace nicht nur fürs Backup nutzt, sondern macher vielleicht auch seinen Internetauftritt darauf betreibt, würden mich eure Websites mal interessieren. … Weiterlesen …