Kostenlose Software und Tipps für Blogger, Videotutorials und E-Learning

Egal ob man Tutorials für YouTube erstellen will oder E-Learning Inhalte umsetzen möchte – was man dazu braucht ist die richtige Software und die gibt es meist sogar kostenlos oder für wenig Geld. Ich habe einige Soft- und Hardware Empfehlungen für euch zusammengestellt.

Alle Video2Brain Videokurse einen Tag kostenlos testen – Photoshop, Lightroom, Fotografie

Gestern habe ich auf das Videoportal von Adobe bei Twitch hingewiesen, das in englischer Sprache jede Menge interessante Tipps und Inspirationen liefert. Wer es gerne etwas strukturierter und in deutsch haben möchte, kann am 29.2. einen ganzen Tag lang in alle Videokurse von Video2Brain hinein schnuppern.

Die 5 besten Screen Recording Apps für den Mac

Nichts erklärt die Funktionsweise einer Software einfacher und anschaulicher als ein Screen Video. Screen Recording gehört zu den Aufgaben von E-Learning Autoren, aber auch zu denen des modernen Admin.

Um ein solches Bildschirmvideo (auch Screencast genannt) aufnehmen zu können, gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Programme mit unterschiedlichem Funktionsumfang und natürlich auch in unterschiedlichen Preisklassen.

Ich habe mir die 5 interessantesten Screen Recording Programme für den Mac einmal genauer angesehen.

[UPDATE] 18 Stunden Photoshop-Seminar auf DVD – kostenlos!

Terrashop.de bietet ein 18 stündiges DVD-Photoshop Seminar samt Begleitbuch als PDF bis zum 7.4.08 kostenlos an. Lediglich die Versandkosten von 3,95€ fallen an und wer für über 19€ weiter im Terrashop einkauft, muss auch diese nicht bezahlen! Der DVD-Kurs befasst sich mit Workflowthemen, RAW-Bearbeitung, Farbkorrekturen uvm. [UPDATE] Nachdem … Weiterlesen …

Techsmith SnagIt 8 – komfortabel den Bildschirm fotografieren

Jeder braucht mal ein Bildschirmfoto, oder zu neudeutsch: „Screenshot“, sei es um dem Admin einen Softwarefehler unter die Nase zu reiben, dem nicht IT-ler das Konfigurationsmenü einer Software zu verdeutlichen oder um Software zu dokumentieren oder präsentieren.

Echte In den Anfangszeiten der Heimcomputer war es durchaus üblich, mit einer (natürlich analogen) Fotokamera den Monitor abzufotografieren. Als ich meinen ersten Computer – einen Commodore VC20 – vor mir hatte, waren Computermagazine wie das „64er“ oder Happy Computer voll von solchen Bildschirmfotos, war es doch oft die einzige Möglichkeit den Bildschirminhalt weiterzureichen. Sogar komplette Programmlistings wurde so zum Nachtippen angeboten – Drucker konnten nur schwarz und waren teuer …

Einen einfachen Screenshot kann man heute bekanntlich mit der „Druck“-Taste (bzw. ALT-Druck für das aktuell aktive Fenster) erstellen, allerdings wird die so erzeugte Grafik nur in die Zwischenablage geladen und muss dann mit einer Grafiksoftware im gewünschten Format gespeichert werden. Im Büroalltag ist es sehr verbreitet, die Grafik in ein Word- oder Powerpoint-Dokument zu verfrachten und mit erklärendem (meist aber mehr verwirrenden Text) zu verschicken.

Weiterlesen …

7 Tage kostenloser Zugriff auf alle Lynda-Trainingsvideos

*** EDIT *** Leider hat Lynda die 7-Tage Testanmeldung, kurz nach erscheinen meines Postings eingestellt – schade! Auweia … hoffentlich war nicht ich schuld daran 😉 Wer flott und der englischen Sprache mächtig ist, kann sich beim Videotrainingsanbieter lynda.com einen 7-Tage Account mit Zugriff auf alle Trainings freischalten … Weiterlesen …