So funktioniert das neue Backup-System von Windows 8 … und so nutze ich es

Mit dem bald erscheinenden Windows 8 kommen auch einige neue Funktionen, über die – im Gegensatz zur neuen Benutzeroberfläche – weniger gesprochen wird. Dabei sind diese umso interessanter. Eine davon ist das neue Backup-System „Dateiversionsverlauf“ oder „File History“. Damit schließt man bei Microsoft zur bekannten Apple Timemachine auf. Ich zeige dir, wie du damit deine Dateien sicherst.

Meine persönliche Wuala Alternative: Livedrive

Nachdem sich der Online-Speicher Anbieter seines einzigen Alleinstellungsmerkmals beraubt und die Trade-Funktion abgestellt hat, ist es für viele an der Zeit nach Alternative Ausschau zu halten. Dropbox & Co. mangelt es an Funktionen wie Backup und auch der Speicherplatz ist hier relativ teuer. Da ich nicht nur Dateien online speichern und teilen möchte, sondern zukünftig auch wieder Online-Backups machen möchte, ist Livedrive eine ideale und recht preisgünstige Lösung.

Gewinne eine Seagate FreeAgent Dockstar Netzwerkadapter mit 500GB Festplatte

GEWINNE eine von drei SEAGATE FreeAgent DockStar Netzwerkadapter für USB-Festplatten und eine FreeAgent Go 2,5″ USB-Festplatte mit 500GB Kapazität. Einfach per Twitter, Facebook oder mit einem Kommentar teilnehmen und abstauben! Teilnahmeschluss ist der 9. Mai 2010 – MACH MIT!

So sicherst Du Deine Gmail Mails

Gmail bzw. Google Mail ist mein Hauptmailaccount. Ich genieße den Komfort, überall auf meine Mails zugreifen zu können, immer und überall den gleichen aktuellen Stand zu haben und das ganz ohne Mail-Clients und IMAP.

Es kann aber trotz einer Verfügbarkeit von 99,5% nicht schaden, einmal ein Backup seiner Mails zu machen. Wie Du das sehr einfach und schnell erledigen kannst, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

Blitzschlag-Update: So wichtig sind Backups

[image title=“Backupplatten“ size=“medium“ id=“3049″ align=“left“ linkto=“full“ ]Der Blitzschlag in unserem Haus ist nun 5 Tage her. Zwischenzeitlich konnte ich zumindest wieder einen neuen DSL-Splitter sowie eine Fritzbox 7270 besorgen. Natürlich gab es diese in unserem Mediamarkt nicht, sodass ich mir diese im 40km entfernten Plauen besorgen musste. Nachdem ich auch das Telefonkabel von der Telefondose zum Splitter ausgetauscht hatte – auch dieses war verkohlt – lief DSL zumindest per WLAN wieder und wir waren wieder auf unserer Festnetznummer erreichbar.

Nun müssen noch die Netzwerkkabel neu gezogen werden, denn die sind an mehreren Stellen total verbrannt oder sogar geschmolzen. Nachdem ich meinem Rechner eine neue Grafikkarte spendiert und die defekte DVB-S Karte entrissen hatte, lief dieser wieder. Allerdings sind einige USB-Anschlüsse, der Netzwerk- und Firewireport defekt – aber er läuft noch.

Weiterlesen …

Schnelle Backups mit Storagecraft ShadowProtect

[image title=“Shadowprotect“ size=“medium“ id=“2096″ align=“left“ ]Nach meinem Beitrag „Backupstrategien für Fotos und das restliche Leben„, hat auch Martin von kwerfeldein.de da Thema aufgegriffen und wollte wissen „Foto Backup: (Wie) macht Ihr das?„. Zudem ist dort eine Diskussion zu Online-Backups mit z.B. Mozy entbrannt. Hier möchte ich nochmal meinen Standpunkt vertreten: Online-Backups können meiner Ansicht nach zusätzliche Sicherheit bieten, eignen sich aber nicht als alleinige Backupstrategie. Solange nicht jeder von uns mit 100Mbit Upload-Geschwindigkeit versorgt ist, dauern Online-Backups einfach noch zu lange.

Storagecraft ShadowProtect Desktop

[image title=“ShadowsProtect Jobs“ size=“medium“ id=“2099″ align=“left“ ]Thema heute ist aber eine weitere, sehr interessante Backup-Software von Storagecraft mit dem Namen ShadowProtect. ShadowProtect erstellt grundsätzlich komplette Abbilder einer Festplatte bzw. einer Partition. Es wird also nicht datei- oder verzeichnisbasierend gesichert, sondern immer der gesamte Inhalt einer Partition. Der Vorteil dieser Methode ist natürlich, dass nichts vergessen wird und im Falle eines Totalausfalls wird gleich das komplette System wiederhergestellt, ohne dass vorher erst Betriebssystem, Treiber, Servicepacks etc. installiert werden müssten. Das ist zwar auch die Spezialität von Acronis TrueImage, aber ShadowProtect hat hier einige Dinge zu bieten, welche diese Anwendung besonders interessant machen.

Weiterlesen …

Backupstrategien für Fotos und das restliche Leben

Wir leben in einer digitalen Welt und der Rechner hat sich zum Universalwerkzeug entwickelt. Fotografiert wird digital, musiziert ebenso. E-Mails wurden zum Hauptkommunikationsmedium, wenn noch ein Brief auf Papier notwendig ist, kommt er aus dem Rechner. Bankauszüge, Handy- und DSL-Rechnungen bekommen wir schon längst in digitaler Form. Wer den Rechner auch zum Geldverdienen nutzt, ist zudem darauf angewiesen, dass dieser immer funktioniert und sich nicht durch lebensmüde Festplatten, falsche Treiber, fiese Viren oder Überspannungen aus der Pflicht nehmen lässt.

[image title=“Festplatten und Bender auf meinem Schreibtisch“ size=“full“ id=“2007″ align=“center“ ]

Datenbackups helfen Daten im Fall eines Crashs zu rekonstruieren und notfalls auf einen anderen Rechner zu spielen. Systembackups schützen dass Betriebssystem, wenn mal etwas beim Update schief geht oder besagte Festplatte ihren Dienst quittiert. Sie helfen aber auch, wenn der Platz auf einer Platte knapp wird und sie einem größeren Modell weichen muss.

Das Backup, das keines ist

Viele Brennprogramme bringen mittlerweile Backup-Lösungen mit, diverse Free- und Sharewaretools buhlen um die Gunst des Anwenders – und wiegen ihn in einer trügerischen Sicherheit, denn kaum jemand probiert auch einmal das Wiederherstellen der Daten. Das beste Backup nützt nichts, wenn man es nicht mehr zurücksichern kann, was gerade bei Systembackups oft der Fall ist.

Auch genügt es für eine wirklich gutes Backup nicht, die Daten auf einen einzigen Datenträger zu sichern. Wenn z.B. eine externe Festplatte für Backups immer am Rechner hängt, kann es durch Hardwaredefekte und Fehlkonfigurationen dazu kommen, dass nicht nur die Daten des Rechners futsch sind, sondern auch gleich noch das Backup auf der externen Platte. Dies passiert ganz besonders gerne bei Überspannungen durch Gewitter.

Weiterlesen …