Here I go again! Microstock Fotolia wieder TOP!

Bitte beachte: Dieser Beitrag ist mehr als 3 Jahre alt. Manche Links, Preise, Produkte und Aussagen sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Nachdem die Microstock-Agentur Fotolia nach ihrer Umstellung von der Version 1 auf die vielgepriesene Version 2 doch mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte und zeitweise fast nicht mehr zu benutzen war, sind diese Kinderkrankheiten zwischenzeitlich vergessen.

Adobe Creative Cloud Foto-Abo mit 20GB: Photoshop und Lightroom | 1 Jahreslizenz | PC/Mac Online Code & Download
  • Prepaid-Abo mit einmaliger Lizenzgebühr für 1 Jahr: keine automatische Verlängerung, eine Kündigung ist nicht notwendig
  • Das Adobe Creative Cloud Foto-Abo enthält Lightroom für den Desktop sowie für Lightroom Mobile für iOS und Android, Lightroom Classic und Photoshop;Die Desktop- Versionen können auf 2 Rechnern gleichzeitig installiert werden
  • Mit dem Creative Cloud Foto-Abo arbeiten Sie ortsunabhängig, verfügst über umfassende Bearbeitungsfunktionen auf allen Endgeräten und haben 20 GB Cloud-Speicherplatz.

Fotolia ist wieder meine Lieblingsagentur (nämlich die mit den besten Umsätzen 🙂  …) und schnurrt wie ein Kätzchen. Wie ich auch schon in meinem Dreiteiler über den Verkauf von Fotos über Microstockagenturen berichtet habe, ist Fotolia meiner Ansicht nach die geeignetste Agentur für den Stockfoto-Einsteiger.

Letzte Aktualisierung am 17.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Melde dich zu meinem Newsletter an!

Du kannst dich jederzeit abmelden und ich verspreche: Kein Spam!


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und du unterstützt damit meine Arbeit. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

Ein Kommentar

  1. Fotolia ist schon ganz gut. Ich habe jedoch in dem Buch von Helma Spona ganz interessante Alternativen gefunden, die ich jetzt auch einmal ausprobieren werde. Mal schauen….

Kommentare sind geschlossen.