So findet man relevante Beiträge und Hilfe schneller

Die Google Suche wird immer schlechter – das ist meine Alternative

Google wird als Suchmaschine jedes Jahr schlechter. Ich nutze daher schon länger diese Alternative.

Ich nutze die Google Suche seit 1999. Die Google Suche war damals eine Revolution und sorgte dafür, dass man auch endlich schnell relevante Inhalte finden konnte. In den letzten 3 Jahren beobachte ich aber (subjektiv), dass es immer schwieriger wird, eine wirklich belastbare Antwort auf eine Suchanfrage zu bekommen. Um die Algorithmen wird ja ein riesiges Geheimnis gemacht. Sie zielen in der Hauptsache aber darauf ab, ganze Domains und Seiten auf- oder abzuwerten. Auch auf einer ansonsten miesen Seite, könnte sich aber genau die Information verstecken, die man gerade benötigt. Diese Seiten haben aber keine Chance, gefunden zu werden.

Das Google Logo von damals – als es noch sympathisch und hilfreich war (Wikipedia)

SEO ist wichtiger als Inhalt

Es hat auch nicht jeder Blogger oder jede Firma das Talent Inhalte so zu schreiben, dass sie Google „mag“. Ganze Heerscharen an SEO-Beratern, Optimierern und Content Writer sind darauf spezialisiert, Inhalte so zu erstellen oder umzuschreiben, dass sie die wichtigen Keywords und Struktur haben, die bei Google erfolgreich sein soll. Dabei wird ein guter Inhalt nicht schlechter, wenn er nicht SEO-optimiert wurde. Er wird nur nicht gefunden und das ist oft sehr schade.

Dafür werden hochoptimierte Schrottseiten, wie diese unsäglichen Nischen-Seiten à la „Stützstrumpf-Vergleich“ oder „Beste-Zahnbürste“ angeboten, die nur zusammenkopierten nichtssagenden Mist enthalten.

KI, ChatGPT, Bard & Co. werden es auch nicht richten

Melde dich zu meinem Newsletter an!

Du kannst dich jederzeit abmelden und ich verspreche: Kein Spam!

Mit ChatGPT und Googles Bard KI kann das jeder innerhalb von Sekunden und die Ergebnisse sind sehr ordentlich. Allen Gerüchten zum Trotz – und habe mich mittlerweile sehr ausführlich mit ChatGPT Pro beschäftigt – kann man keine kompletten Beiträge damit verfassen. Das, was hier herauskommt, muss noch immer stark überarbeitet werden. Zudem kann ChatGPT noch nicht auf alle Informationen oder aktuelle Nachrichten aus dem Netz zurückgreifen und kann daher auch nur den Stand seines Sprachmodells von 2021 nutzen.

San Francisco US, Dec 2022: A hand holding a phone with the OpenAI website on the screen. Colorful background with blurred logo. OpenAI is a non-profit artificial intelligence research organization.
Photo by rarrarorro on Deposit Photos

ChatGPT und Bard werden demnächst Suchanfragen direkt beantworten können, greifen dabei auch wieder auf die gleiche undurchsichtig gerankte Datenbasis der bisherigen Suchmaschinen zurück. Sie werden vielleicht relevantere Ergebnisse liefern, weil die Suchanfrage in natürlicher Sprache und sehr präzise gestellt werden kann. Es wird aber die gleiche Datenbasis sein.

40 % der jungen Generation-Z greifen gar nicht mehr auf Google zurück, sondern suchen tatsächlich bei TikTok! Der Vize-Präsident von Google sprach davon in einem Interview:

“In our studies, something like almost 40 percent of young people, when they’re looking for a place for lunch, they don’t go to Google Maps or Search. They go to TikTok or Instagram,” Prabhakar Raghavan, a Google senior vice president, said at a technology conference in July.

NY Times

Hier wird sich Google auf große Veränderungen einstellen müssen. Zudem sind bereits über 5 Milliarden Menschen online und das Wachstum an neuen Nutzen dürfte sich drastisch verringern.

Reddit statt Google

Wenn ich wirklich hilfreiche und interessante Beiträge zu bestimmten Themen finden will, greife ich mittlerweile nicht mehr auf Google zurück, sondern gehe zu Reddit! In den zigtausend Subreddits gibt es kein Thema, das es nicht gibt. Und es gibt dort Leute, die die wirklich interessanten Dinge entdecken, besprechen oder Tipps haben, wo man die gewünschte Information findet. Nicht selten habe ich hier schon Webseiten gefunden, die in keiner Google-Suche auftauchten – auch nicht nach mehreren Versuchen.

iphone, iphone x, ios, home screen, close up, pixels, retina, smartphone, icon, ios 14, icon, screen, phone, app, apps, bokeh, close focus, technology,
Photo by Brett Jordan on Unsplash

Reddit würde ich als „Social-Megaforum“ bezeichnen. Während man sich früher bei zig unterschiedlichen Foren zu ganz unterschiedlichen Themen anmelden musste, hat man nun Reddit mit seinen Subreddits. Reddit ist für mich interessanter als Instagram, inhaltlich meist sehr hochwertig – wenn man nicht gerade in einem Spaß-Sub wie https://www.reddit.com/r/ich_iel/ oder https://www.reddit.com/r/wasletztepreis/ ist (und selbst das ist geistreicher als viele andere Angebote) – und es geht oft sehr in die Tiefe. Stand 2021 gibt es knapp 2,8 Millionen Subreddits (Quelle).

Man tritt einfach den Themen bei, die einen interessieren, kann Fragen stellen, Erkenntnisse und Inhalte teilen und natürlich auch anderen helfen. Die besten Entdeckungen und Tipps der letzten Monate hatte ich allesamt von Reddit. Darunter auch der Tipp zu Evernote Alternative Amplenote. Häufig sind auch Hersteller und deren Support in den Subreddits vertreten und man bekommt Informationen aus erster Hand.

Wenn ich z. B. etwas zu Home Assistant wissen möchte oder Fragen habe, schaue ich zuerst ins entsprechende Subreddit https://www.reddit.com/r/homeassistant/.

Egal, ob Musikmachen, Fotografie, DIY, Programmieren, Schreiben, Bloggen, Politik, Kochen, Porno, Lifehacks – es gibt für alles ein Subreddit. Auch Reddit hat einen „Algorithmus“, aber dieses Bewertungssystem stützt sich auf die Bewertungen von Nutzern und nicht auf die Vorlieben eines Suchmaschinen-Algorithmus. Damit werden sehr gute, hilfreiche und interessante Beiträge sichtbarer und der Mist verschwindet aus den Suchergebnissen.

Ein Streifzug durch https://www.reddit.com/r/pics/ liefert zigmal mehr interessante Bilder, als es Instagram je könnte.

Meist lieferte eine einfache Suche durch Reddit bereits mehr relevanten Inhalt, als ausgefeilte Suchbegriffe bei Google. Zudem hat man die Möglichkeit, auch noch Fragen zu stellen, wenn etwas unklar sein sollte. Google hat das wohl auch erkannt, da immer häufiger Suchtreffer angezeigt werden, die auf Reddit zeigen.

Natürlich ist die Hauptsprache bei Reddit Englisch. Wenn man die wirklich neuen und guten Inhalte finden will, ist das bei Google nicht anders.

Reddit solltet ihr euch auf jeden Fall einmal näher ansehen und ausprobieren – es lohnt sich!

Melde dich zu meinem Newsletter an!

Du kannst dich jederzeit abmelden und ich verspreche: Kein Spam!


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und du unterstützt damit meine Arbeit. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

3 Kommentare

  1. Hast du mal kagi.com als Suchmaschine genutzt?
    Rasend schnell, keine Werbung, bessere Suchergebnisse (eben nicht nur shoppingkram), neue Funktionen kommen schneller als man gucken kann.
    Versuch macht kluch!

  2. Nicht zu vergessen die sub–reddits mauerstrassenwetten oder wallstreetbets.
    Will sagen dass es mir wie dir geht. Lande sehr oft in Reddit für antworten. Bei dem Wachstum habe ich nur Angst dass es aus irgendeinem kommerziellen grund irgendwann schlecht wird….wie die Google Suche halt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert