Neuigkeiten und Fakten zum kostenlosen Adobe Creative Suite CS2 Download

Der offen Download der Adobe Creative Suite CS2 samt Seriennummer dürfte wohl Massen an Usern zu einem kostenlosen Photoshop oder Illustrator verholfen haben. Offenbar war es von Adobe aber nicht so gedacht. Das Magazin c’t hat nun Fakten und Einschätzungen veröffentlicht.

Viele – mich eingeschlossen – dachten beim kostenlosen Download der Adobe Creative Suite CS2 an einen geschickten Marketingschachzug des Software-Giganten, wäre doch die Freigabe einer nunmehr 7 Jahre alten Software sicher kein Nachteil beim Verkauf der aktuellen CS6 gewesen und hätte vielen Anwendern zu einer legalen Photoshop-Version verholfen.

Zunächst hatte Adobe am 7. Januar 2013 einen Blogeintrag veröffentlicht, in dem man schrieb: „Obwohl man es so interpretieren kann, als gäbe Adobe die Software kostenlos heraus, diente die Maßnahme dazu, unseren Kunden zu helfen“.

Die nachbelichtet-Beiträge direkt und kostenlos in dein Postfach!

So weit, so gut. Hier stand nichts von einem expliziten Nutzungsverbot für Anwender, die über keine entsprechende Vorversion verfügten. Ende des letzten Monats wurde dieser Eintrag dann noch einmal überarbeitet.

Der neue Nutzungshinweis
Der neue Nutzungshinweis

Vor der Download-Seite weist man nun wieder darauf hin, dass der Download „nur von Kunden verwendet werden sollten, die CS oder Acrobat 6 legal erworben haben“. Auch hier hat man wohl nachgebessert, weil kurz vorher noch ein „dürfen“, anstelle von „sollten“ zu finden war.

Tipp: Mit einer SSD machst du Photoshop und Lightroom schneller!
Mit einer Solid State Festplatte kannst du Photoshop und Lightroom sehr viel schneller machen! Diese gibt es schon ab 60 Euro und mit einer Bestellung über diesen Link unterstützt du meine Seite!

Nun hat man wohl wieder reagiert und auf der Download-Seite prangt in roten Lettern folgender Hinweis:

Adobe hat den Aktivierungs-Server für CS2-Produkte und Acrobat 7 aus technischen Gründen deaktiviert. Die genannten Produkte wurden vor mehr als sieben Jahren veröffentlicht, lassen sich auf vielen modernen Betriebssystemen nicht ausführen und werden nicht mehr unterstützt.

Adobe empfiehlt, nicht unterstützte und veraltete Software nicht mehr einzusetzen. Die im Rahmen des Downloads erhaltenen Seriennummern dürfen ausschließlich von Kunden verwendet werden, die CS2 oder Acrobat 7 rechtmäßig erworben haben und weiterhin nutzen möchten. Ein Download der Software sowie die Nutzung der Seriennummern durch Personen, die CS2 oder Acrobat 7 in der Vergangenheit weder von Adobe direkt noch einem autorisierten Händler erworben haben, ist nicht gestattet und stellt eine Verletzung von Adobe’s Urheberrechten dar.

Laut der Zeitschrift c’t „ist es extrem unwahrscheinlich, dass Adobe rechtliche Schritte gegen Nutzer der Creative Suite 2 einleitet, die diese Version nicht einstmals gekauft haben. Solche Schritte versprächen überdies keinen Erfolg. Das ursprünglich etwas anderes im Statement zu CS2 stand, ist übrigens leicht zu beweisen. Der Originaltext findet sich noch im Google Cache und dazu in etlichen Blogs und Foren„.

Kurz gesagt: Erlaubt ist es nicht, viel dagegen machen kann Adobe allerdings wohl auch nicht.

Wer auf der wirklich legalen Seite bleiben und auch aktuelle Versionen der Adobe-Produkte nutzen möchte, sollte einmal einen Blick auf die Adobe Creative Cloud werfen, die es recht günstig als Abo gibt und praktisch alle wichtigen Anwendungen inkl. Photoshop CS6 Extended, Adobe Lightroom 4, Premiere CS6 oder Adobe Acrobat enthält.


Ich nutze dieses Angebot übrigens seit Juni 2012.

Wie hat dir diese Art Beitrag (nicht das Produkt!!) gefallen? Ich freue mich über deine Bewertung!

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (8 andere Leser bewerteten ihn mit: 3,88 von 5 Sternen)
Loading...

Ähnliche Beiträge lesen:

1 Kommentare zu “Neuigkeiten und Fakten zum kostenlosen Adobe Creative Suite CS2 Download

  1. Derzeit sieht der Hinweis nur so aus. Nix von Verletzung der Urheberrechte.

    Adobe hat den Aktivierungs-Server für CS2-Produkte und Acrobat 7 aus technischen Gründen deaktiviert. Die genannten Produkte wurden vor mehr als sieben Jahren veröffentlicht, lassen sich auf vielen modernen Betriebssystemen nicht ausführen und werden nicht mehr unterstützt.

    Adobe empfiehlt, nicht unterstützte und veraltete Software nicht mehr einzusetzen. Die im Rahmen des Downloads erhaltenen Seriennummern sollten nur von Kunden verwendet werden, die CS2 oder Acrobat 7 rechtmäßig erworben haben und weiterhin nutzen möchten.

Schreibe einen Kommentar