Magix kauft Sony’s Video- und Audio-Software

Sony Vegas gehört zu den weltweit bekannten Videoschnittlösungen und mit Sound Forge und ACID hat man zwei bekannte Programme zur Audiobearbeitung und Produktion im Portfolio. Genau dieses Portfolio wird nun vom deutschen Softwarehersteller MAGIX übernommen, das hat der MAGIX CEO Klaus Schmidt auf LinkedIn verkündet.

Ich habe MAGIX Video Deluxe früher auch gerne eingesetzt, bin aber dann doch relativ schnell darüber hinaus gewachsen. Auch Sony’s Vegas und Sound Forge hatte ich eine ganze Zeit im Einsatz und kam damit gut zurecht. Diese Programme passen auch gut ins Sortiment von MAGIX, wenngleich sich für mich die Frage stellt, welche Position sie dort einnehmen oder gar ersetzen werden.

Mit Samplitude hat MAGIX einen ausgewachsenen Audioeditor im Angebot, der im Funktionsumfang doch deutlich über Sound Forge liegt und Sony ACID war mal so etwas wie an Standard, wenn es um die Loop-basierte Musikproduktion ging. Auf der Seite von MAGIX könnte ACID Programme wie den Musikmaker erweitern oder gar ersetzen.

Angebot
EUROPAPA 20x FFP2 Atemschutzmaske 5-Lagen Staubschutzmasken hygienisch einzelverpackt CE Stelle zertifiziert Mundschutzmaske EU 2016/425
  • Schutzklasse: Filterhalbmasken filtern sowohl eingeatmete als auch ausgeatmete Luft und dienen somit als interner und externer Schutz
  • Hoher Tragekomfort: Das optimierte Design der Gesichtsmaskenform sorgt für eine bessere Passform im Gesicht und ein hohes Maß an Komfort mit elastischen latexfreien Ohrriemen und flexiblem Objektivrevolver.
  • Effizientes Filtersystem: Spunbond, Meltbond, Nonwoven - Hochwertige Filterung von 94% aller Partikel in der Luft
  • Hygienische Einzelverpackung: FFP2-Masken werden einzeln verpackt und verhindern so, dass Masken vor dem Gebrauch kontaminiert werden. Aus Sicherheits- und Hygienegründen müssen die Masken für den EINZELNEN Gebrauch geeignet sein

Vegas war meiner Ansicht nach immer etwas flexibler als Video Deluxe (was sich im Vergleich zu Video Deluxe auch im Preis niederschlug) und ich könnte mir vorstellen, dass man damit vielleicht den professionelleren Anwender ansprechen möchte. Schmidt spricht in der Ankündigung auch davon, dass man Vegas und das kleinere Video Studio als eigenständige Versionen anbieten will, in denen auch Kundenwünsche berücksichtigt wurden. Sony hatte diese Programme in der letzten Zeit ja sehr stiefmütterlich behandelt.

Persönlich würde mich ja interessieren, was das alles für Samplitude bedeuten könnte, denn da tut sich meiner Ansicht nach einfach gar nichts mehr, was den Markt ansprechen könnte. Das hatte ich ja bereits vor längerer Zeit in diesem Beitrag angemerkt.

 

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Irrtümer und Preisfehler vorbehalten.