Lightroom V10 mit Color Grading ist da

Pünktlich zur gerade stattfindenden Adobe MAX wurde Lightroom Classic in der Version 10 samt Color Grading Funktion veröffentlicht.

Ganz überraschend ist die neue Funktion nicht, wurde sie ja bereits vor einigen Wochen angekündigt. Tatsächlich sind aber die neuen Color Wheels zum Color Grading eine tolle neue Funktion in Lightroom, die Anwendungen wie Capture One schon lange in Petto haben.

Angebot
Adobe Creative Cloud Foto-Abo mit 20GB: Photoshop und Lightroom | 1 Jahreslizenz | PC/Mac Online Code & Download
  • Prepaid-Abo mit einmaliger Lizenzgebühr für 1 Jahr: keine automatische Verlängerung, eine Kündigung ist nicht notwendig.
  • Das Adobe Creative Cloud Foto-Abo enthält Lightroom für den Desktop sowie für Lightroom Mobile für iOS und Android, Lightroom Classic und Photoshop. Die Desktop- Versionen können auf 2 Rechnern gleichzeitig installiert werden.
  • Mit dem Creative Cloud Foto-Abo arbeitest du ortsunabhängig, verfügst über umfassende Bearbeitungsfunktionen auf allen Endgeräten und hast 20 GB Cloud-Speicherplatz.

Um einen bestimmten Look in Lightroom zu erzeugen – so wie man ihn von Fernsehen und Kino kennt – stand bislang nur die Teiltonung zur Verfügung, die auch nur auf Tiefen und Lichter wirkte. Gerade die wichtigen Mitteltöne konnten damit nicht direkt bearbeitet werden. Als Workaround hatte ich euch vor längerer Zeit auch den Einsatz der Gradationskurven zum Color Grading in Lightroom vorgestellt.

Nun kann man das Color-Grading direkt über drei Farbräder für Tiefen, Mitteltöne und Lichter sehr fein justieren. Im neuen Color-Grading Panel können die Farbräder entweder alle zusammen oder einzeln für die verschiedenen Tonwerte angezeigt werden. Letzteres wird durch eine noch präzisere Einstellung belohnt, als es bei den drei kleinen Farbrädern der Fall ist.

Eine nette kleine Hilfestellung habe ich bereits auch entdeckt: Hält man während der Einstellung die Umschalttaste gedrückt, wird der aktuelle Farbton fixiert und nur die Sättigung verändert. Hält man hingegen die Steuerungs-Taste (STRG) während der Einstellung gedrückt, verhält es sich genau andersrum, denn nun wird die Sättigung fixiert und nur der Farbton kann noch verändert werden. Sehr schön!

Einstellhilfe mit STRG- und Umschalt-Taste

Tethering mit Live-Vorschau

Für Canon-Freunde mit bestimmten Kameramodellen bietet Lightroom nun eine Tethering-Funktion, die in Lightroom ein Live-Bild anzeigt. So kann die Komposition direkt auf dem angeschlossenen Rechner erfolgen. Unterstützt werden zunächst folgende Modelle:

  • Canon EOS 5D Mark III
  • Canon EOS 5D Mark IV
  • Canon EOS 6D
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 7D
  • Canon EOS 80D
  • Canon EOS 5DS

Sonstige Neuerungen

Adobe will auch die Performance des Korrekturpinsels verbessert haben und tatsächlich arbeitet dieser auf meinen Systemen nun deutlich verzögerungsfreier. Praktisch ist auch die neue Zoom-Box, die bei gedrückter STRG-Taste eine direkte Auswahl des Zoombereichs zulässt.

Als Systemvoraussetzungen für die neue Lightroom-Version gibt es folgende Angaben:

Windows 10 1903 oder später

macOS 10.14 (Mojave).

Als RAM-Speicher werden mindestens 8 GB vorausgesetzt, mit einer Empfehlung zu 16 GB.

Das Update gibt es wie immer über den Creative Cloud Updater.


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und du unterstützt damit meine Arbeit. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Moin, danke für dein Bericht. Direkt mal Tethering mit Live-Vorschau ausprobiert. Geht auch mit der Canon EOS R über W-LAN ! Sehr Cool

Cookie Consent mit Real Cookie Banner