Lightroom-Quickie: Kontrolliert und komfortabel schärfen

[image title=“Kontrolliert schärfen in der Vorher/Nachher Ansicht“ size=“medium“ id=“1079″ align=“left“ linkto=“http://nachbelichtet.com/wp-content/uploads//2008/09/lightroom_sharpening.jpg“ ]Die Schärfungsfunktion, die im Entwicklungsmodus unter „Details“ zu finden ist, bietet zwar ein kleines Vorschaufenster, mit dessen Hilfe man sich einen Bereich des Bildes und die Auswirkungen der Scharfzeichnungseinstellungen ansehen kann, man verliert damit aber den kompletten … Weiterlesen …

[image title=“Kontrolliert schärfen in der Vorher/Nachher Ansicht“ size=“medium“ id=“1079″ align=“left“ linkto=“http://nachbelichtet.com/wp-content/uploads//2008/09/lightroom_sharpening.jpg“ ]Die Schärfungsfunktion, die im Entwicklungsmodus unter „Details“ zu finden ist, bietet zwar ein kleines Vorschaufenster, mit dessen Hilfe man sich einen Bereich des Bildes und die Auswirkungen der Scharfzeichnungseinstellungen ansehen kann, man verliert damit aber den kompletten Bildeindruck. Da Lightroom die Einstellungen der Scharfzeichnung nur bei der 1:1 Darstellung oder höheren Vergrößerungen anzeigt, schalten viele für die Begutachtung der Auswirkungen, die Schärfungsfunktion aus und an.

Viel besser kann man den richtigen Schärfungsgrad aber in der Vorher/Nachher Ansicht einschätzen. Entweder auf das Symbol zum Bildvergleich unten links klicken oder einfach die Y-Taste (oder ALT+Y für eine horizontale Teilung) drücken. Nun noch eine 1:1 Ansicht (oder höher) auswählen (mit der Z-Taste) und schon kann man die Schärfeeinstellungen in Echtzeit mit dem ungeschärften Bild vergleichen und sich an die richtige Dosis herantasten. Das ist natürlich auch für das richtige Maß an Rauschreduzierung sehr hilfreich.

0 0 vote
Article Rating
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Das kommt immer ein bisschen auf die Ausgabegröße und natürlich auf das Ausgangsmaterial an. Habe habe selbst noch nichts von Saal-Digital machen lassen, würde aber einfach grundsätzlich empfehlen, einfach mal einen Testprint mit verschiedenen Einstellungen hinzuschicken. Dann hat man einen reellen Eindruck und kann sich entsprechend entscheiden.

Selbst wenn die Bilderdienste die gleichen Belichter (Bei Saal sind es wohl AGFA D-Lab Systeme) einsetzen, können die Ergebnisse sehr unterschiedlich sein.
Probieren geht über studieren!

Hi Markus,
welche Erfahrungen gibt es bei der Ausgabe (Schärfen) für einen Ausbelichter (Saal-Digital). Was für Einstellungen, bei der Ausgabe, sollte man wählen?

Danke
Matthias