Lightroom Classic 10.3 bringt Superauflösung und mehr Speed auf Apple Silicon

,

Mit der neuen Lighroom Classic Version 10.3 gibt es mehr Speed für die neuen Macs mit Apple Silicon und eine neue Funktion, die Super Auflösung heißt.

Ich beginne beim neuen Lightroom Update mal bei den Mac M1. Seit einiger Zeit habe ich auch einen Mac Mini M1 mit Apple Silicon, 16 GB RAM und 1 TB SSD auf meinen Schreibtisch und bin begeistert. Der Mac Mini M1 bietet reichlich Leistung, fühlt sich extrem schnell an und bleibt dabei unhörbar. Videoschnitt mit DaVinci Resolve, 4k Material und Color-Grading sind darauf ebenso kein Problem, wie Photoshop und Lightroom.

Mac Mini M1 mit Apple Silicon

Bislang lief Lightroom Classic jedoch im Rosetta-Kompatibilitätsmodus und war noch nicht nativ für Apple Silicon gerüstet. Das hat sich mit der Version 10.3 geändert und ich habe gleich einmal einen Vergleichstest beim Export gemacht. Ausgangspunkt waren 100 Nikon RAW-Bilder der D750 und 24 MP Auflösung. Alle Bilder waren bearbeitet und hatten Rauschfilter und diverse Korrekturen im Einsatz. Ziel war der Export als JPG mit 70 % Qualität, Verkleinerung auf 4000 Pixel Breite und hoher Schärfeeinstellung.

Du möchtest keinen Beitrag verpassen? Dann melde dich zum kostenlosen nachbelichtet-Newsletter an!

Kein Spam - versprochen! Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden!

Mit dem vorherigen Lightroom Classic 10.2 brauchte der Mac Mini M1 dazu genau 3 Minuten. Mit der neuen Version 10.3 waren es hingegen nur noch 2:21 Minuten. Damit ist die native Version von Lightroom gut 21 % schneller als die vorherige Version.

Im Vergleich brauchte mein AMD Ryzen 3700 mit 32 GB RAM für die gleiche Aufgabe 1:43 Minuten. Hier zeigte sich beim Export kein Unterschied zwischen der Version 10.2 und 10.3.

Super Auflösung

Neu in der Version 10.3 ist auch die Super Auflösung. Damit kann mithilfe von KI (was sonst …) die Auflösung von Bildern hochgerechnet werden. Aus einem Bild mit 6000 Pixel Breite wird eines mit 12.000 Pixeln. Die Qualität war bei meinem Test durchaus brauchbar. Wenn man also mal einen riesigen Ausdruck benötigt, kann das eine Option sein.

Super Auflösung in Lightroom 10.3
Super Auflösung in Lightroom 10.3

Die Super Auflösung erreicht man über einen rechten Mausklick auf einem Bild und „Verbessern“ (STRG+ALT+I). Eine Vergleichsansicht erlaubt die Begutachtung nach der Verarbeitung.

Super Auflösung in Lightroom 10.3 mit Vergleichsansicht
Super Auflösung in Lightroom 10.3 mit Vergleichsansicht

Tethering mit Vorschau mit Nikon Kameras

Mit bestimmten Nikon Kameras kann man nun das Tethering mit Live-Vorschau in Lightroom nutzen. Dabei lässt sich auch die Schärfe über Lightroom fernsteuern. Auf dem Mac muss man bei Modellen mit Apple Silicon noch auf die vorherige Rosetta-Version zurückgreifen, da die native Version das noch nicht unterstützt.

Weitere Neuerungen

Die Verabeitung von Metadaten soll nun schneller sein, besonders, wenn man die Metadaten vieler Bilder ändert.

Entwicklungseinstellungen werden nun in nur einem Ordner gespeichert und sind daher übersichtlicher abgelegt. Das sind:

macOS -/Users/[Benutzername]/Library/Application Support/Adobe/CameraRaw/Settings
Windows – C:Benutzer[Benutzername]AppDataRoamingAdobeCameraRawSettings

70 neue kostenlose Premium-Presets

Die Version 10.3 bringt auch 70 neue Presets mit, mit denen man seinen Bildern tolle Looks verleihen kann. Die Stile nennen sich z. B. Kino, Vintage oder Reisen.

Natürlich werden auch wieder neue Kameras und Objektive unterstützt.

Die neue Version gibt es wie immer über den Creative Cloud Updater.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Das Kommentarformular speichert deine Namen, deine E-Mail-Adresse und den Inhalt, damit wir den Überblick über die auf der Website veröffentlichten Kommentare behalten können. Bitte lies und akzeptiere unsere Website-Bedingungen und Datenschutzerklärung, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Irrtümer und Preisfehler vorbehalten.