GoPro Kameras verleiten zu mehr Risikobereitschaft

GoPro gilt als Synonym für kleine Action-Kameras, war sie doch auch der erste Vertreter dieser Gattung. Überall findet man die kleinen HD-Kameras: Am Traktorlenker bei „Bauer sucht Frau“, über dem Herd beim „Perfekten Dinner“, unter Quadrocoptern und Drohnen und natürlich bei Actionsportlern.

Gerade hier sorgt die kleine Kamera aber für ein Verhalten, das teilweise sogar tödlich endet. GoPro Videos sind der Hit bei YouTube und man findet fast 17 Millionen Videos mit diesem Stichwort.

Die Jagd nach den meisten Klicks und Likes führt aber auch dazu, dass viele mit der Kamera am Helm, Körper oder Lenker ein viel höheres Risiko eingehen, als sie es ohne Videoaufzeichnung tun würden. Um hier etwas zu reißen reicht es nicht, einfach mit der Kamera am Helm auf Skiern einen Hang herunterzufahren – man muss schon etwas spektakuläreres machen.

Die nachbelichtet-Beiträge direkt und kostenlos in dein Postfach!

Einen interessanten Beitrag zum Thema gibt es beim Tagesspiegel

Wie hat dir diese Art Beitrag (nicht das Produkt!!) gefallen? Ich freue mich über deine Bewertung!

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (5 andere Leser bewerteten ihn mit: 3,40 von 5 Sternen)
Loading...

Ähnliche Beiträge lesen:

Schreibe einen Kommentar