Du bist gefragt: Hast du einen Mac und warum … oder warum nicht?

,

Wenn ich mir meine Zugriffsstatistiken so ansehe, liegt der Anteil an Mac-Usern unter euch bei knapp 20%. Darum möchte ich ein bisschen mehr über dich als Mac-User wissen. Aber auch Windows- und Linux-Anwender sind gefragt.

Der Anteil der Mac-Benutzer steigt stetig, nicht zuletzt durch den Erfolg des iPhones und iPads höre ich immer öfter auch aus meinem Bekanntenkreis, dass langjährige Windows-Nutzer auf Macs umsteigen. Egal ob es nun der Style-Faktor, eine vermeintlich einfachere Bedienung oder bessere Stabilität ist: Mich interessieren deine individuellen Gründe, warum du einen Mac oder auch eben keinen Mac hast.

Bist du gleich zum Mac gekommen oder von einem anderen System umgestiegen und warum?

Welchen Apple Rechner hast du und was machst du hauptsächlich an deinem Mac? Was gefällt dir besonders und was vielleicht auch nicht so gut?

Würdest du als Windows-User auf einen Mac umsteigen und warum – oder warum würdest du das nicht machen?

Welche Tipps kannst du Umstiegswilligen geben?

Schreib deine “Mac-Geschichte” in einen Kommentar – gerne kannst du auch auf deine Homepage verlinken! Ich bin schon sehr gespannt!

0 0 bewerten
Article Rating

Der kostenlose nachbelichtet-Newsletter für dich

42 Comments
neueste
älteste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen

Tobias Weigt zockn is was für forever alone guys :*

trotzdem spricht nach wie vor ein ding gegen mac, so leid es mir tut: spielen is nach wie vor nich so richtig möglich, zumindest die ganzen blockbuster sind nicht für mac erhältlich. weshalb für viele ein windowsrechner, seis nur der 2., notwendig bleibt….

Ich hatte lange WIndows, aber zwei Dinge haben mich explizit gestört: 1. Es fühlt sich an wie ein OS für Rentner, alles bunt und groß und extra erklärt und gleichzeitig 2.: trotzdem funktioniert unglaublich viel nicht und nach nem Jahr intensiv Nutzen kannst du das OS knicken – ist eben trotzdem nicht so schön zum Basteln wie Linux. In there Schule hatten wir dann Mac-Rechner – und ich hab sie sofort geliebt. Man konnte alles intuitiv bedienen, es hat entweder alles funktioniert oder es war nicht schwierig einzustellen (wenn ich the div. Menus von Win denke…) und wenn tatsächlich jetzt… Weiterlesen »

Wow! Die vielen Kommentare hier zu "Du bist gefragt: Hast du einen Mac und warum … oder warum nicht?" sind sehr aufschlussreich!

Hmm, gerade das iPad ist für mich als Nicht-Macianer "alternativlos" …

bin auch am umsteigen 😉

Lange bevor ich mich richtig mit der Fotografie auseinandergesetzt habe, wollte ich ein Macbook haben. Mir hat das Design gefallen und die Neugierde von dem "Unbekannten" hat mich einfach zu sehr gereizt. Ebenso wollte ich ein mobiles Gerät haben. So beschloss ich 2008 ein Macbook zu kaufen. Zu der Zeit gab es bei Media Markt ein Angebot, sodass ich die Mehrwertsteuer sparen konnte und für das Macbook 850 Euro gezahlt habe. Eigentlich ein Schnäppchen. Ich nutze es immer noch täglich und das ohne Probleme. Beruflich kann ich es anders nicht mehr vorstellen. Ich habe alles was ich brauche und kann… Weiterlesen »

toller beitrag! hier meiner dazu: seit 1989 am PC // ab 386 120 MB HD, 8 MB RAM //pagemaker, photostyler, corel draw, freehand, acrobat // fokus ist foto, grafik, design und alles, was dazugehört // stets aktuelles equipment, schnell, leise etc. //mir hat mit win eigentlich nie etwas gefehlt //sehr zufrieden damals mit dem stabilen win NT, zuletzt XP, alles bestens // 2001 mein erstes notebook sony vaio, kaufentscheidend die screenqualität // bin einfacher user, hab zwar mal in den 90ern auchzB. an win.ini‘s herumgefuschelt und so, aber alles in maßen, gut, wenn man jemanden kennt, der weiß, wenn‘s brennt,… Weiterlesen »

1. Von Windows auf iMac 27 umgestiegen (erst vor ca. 3 Monaten – auf einem Laptop ist aber noch Windows 8 – für alle Fälle drauf – wurde aber bis jetzt nicht benötigt). 2. Wie bereits erwähnt iMac 27. Bildbearbeitung und sonst auch alles wie mit Windows. Am meisten gefällt mir die Stabilität, die Schnelligkeit und Bildschirmauflösung des Systems. Etwas fehlt das interne Laufwerk – wobei eigentlich nicht mehr ganz so wichtig. Der Preis schreckt bestimmt die meisten User ab. 3. Bin vor kurzem umgestiegen. System arbeitet stabiler. iPad und iPhone gehören auch noch zu meiner Ausstattung, deshalb auch der… Weiterlesen »

Ich bin zu Mac gekommen, um Logic nutzen zu können. Logic 9 ist also der Grund zum wechsel gewesen, ich persönlich finde, von einigen nervigen aber verschmerzbaren Bugs abgesehen, das Logic 9 sehr gelungen ist. Da der Kauf der Software und der damit verbundene Hardewarewechsel sehr kostenintensiv ist, habe ich mich für den Mac Mini mit großen i7 entschieden, die 100€ Aufpreis zum normalen i7 haben den Kohl auch nicht mehr fett gemacht, und ich verspreche mir davon, viele Jahre up to Date zu sein. Der Mac Mini mit Fusion Drive ist eine sehr gelungende Sache, die verbaute Hardware ist… Weiterlesen »

42
0
Mich würde deine Meinung interessieren! x
()
x