Meine Gewitterfotos 2011

Auch nach der unangenehmen Erfahrung eines direkten Blitzschlags in unserem Haus 2009, faszinieren mich Gewitter und Blitze noch immer. Auch in diesem Sommer konnte ich zwei Blitze einfangen. Diese beiden Fotos möchte ich dir hier zeigen.

Blitze zu fotografieren ist ja gar nicht so einfach. Man weiß nie wann und wo sie erscheinen, weshalb – neben einigen Speziallösungen – nur die Langzeitbelichtung hilft. Blende 8, Fokus auf unendlich, ISO 100-400 und am besten ein Weitwinkel helfen vielleicht, einen Blitz zu fotografieren.

Ich habe diese Fotos mit 25 Sekunden Belichtungszeit und obigen Einstellungen mit meiner Nikon D7000, von meinem Bürofenster aus gemacht (anklicken für eine größere Darstellung).

Die nachbelichtet-Beiträge direkt und kostenlos in dein Postfach!

Gewitter 11.09.2011
Gewitter 11.09.2011

Das Video habe ich aus der gleichen Einstellung gemacht, wie sie die Fotos hatten und auf 10% der ursprünglichen Geschwindigkeit verlangsamt.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (Gib die erste Bewertung ab!)
Loading...

Ähnliche Beiträge lesen:

3 Kommentare zu “Meine Gewitterfotos 2011

  1. Coole Sache und wirklich gut gelungen … das wollte ich auch schon lange mal wieder machen, aber irgendwie wirds dann immer doch nichts – und man braucht ja doch einen trockenen Standort ;O) ein hoch auf Dein Büro und viele Grüße – Tobias

  2. das zweite gefällt mir persönlich besser, weil die blitze auf dem funklen himmel besser wirken.
    leider hab ichs noch nie geschafft, gewitterfotos zu machen, das steht aber definitiv noch auf meiner to do list…

Schreibe einen Kommentar