So sicherst Du Deine Gmail Mails

Gmail bzw. Google Mail ist mein Hauptmailaccount. Ich genieße den Komfort, überall auf meine Mails zugreifen zu können, immer und überall den gleichen aktuellen Stand zu haben und das ganz ohne Mail-Clients und IMAP.

Es kann aber trotz einer Verfügbarkeit von 99,5% nicht schaden, einmal ein Backup seiner Mails zu machen. Wie Du das sehr einfach und schnell erledigen kannst, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

Gmail bzw. Google Mail ist mein Hauptmailaccount, denn was viele noch immer nicht wissen: Man kann auch seine eigene Domain für Gmail nutzen. Das nennt sich dann „Gmail Apps for business“, ist bei einer Postfachgröße von gut 7GB kostenlose (wie das normale Gmail auch) und beinhaltet natürlich auch Google Calendar und Docs. Die kostenpflichtigen Accounts können hingegen Postfachgrößen von 25GB nutzen.

Ich genieße den Komfort, überall auf meine Mails zugreifen zu können, immer und überall den gleichen aktuellen Stand zu haben und das ganz ohne Mail-Clients und IMAP.

Die nachbelichtet-Beiträge direkt und kostenlos in dein Postfach!

Trotz 99,5% SLA – ein Backup schadet nie

Google nennt zwar in seinem SLA (Service Level Agreement) eine Verfügbarkeit von 99,5%, trotzdem kann es nicht schaden, einmal ein Backup seiner E-Mails zu machen. Das kann man entweder, in dem man einen Mailclient wie Thunderbird installiert sowie Gmail für POP3 freigibt und einrichtet. Dann lädt der Mailclient alle Mails von Google auf den lokalen Rechner.

Gmail Backup – einfach und komfortabel

Einfacher und komfortabler und automatisierbar geht es aber mit dem Trailware-Tool Gmail Backup, welches für Windows und Linux zur Verfügung steht. Man sagt der Software einfach die Zugangsdaten zum Gmail-Account und wo man die Mails hinspeichern möchte.

Gmail Backup speichert daraufhin alle Mails in diesem Verzeichnis in Form von .eml Dateien. Dieses Format lässt sich mit gängigen Mailprogrammen wie Thunderbird oder Outlook Express öffnen und betrachten.

Damit Gmail Backup funktioniert, muss in Gmail unter „Einstellungen ->Weiterleitung POP3/IMAP“ erst IMAP aktiviert werden.

Mit der Thunderbird-Erweiterung ImportExportTools, lassen sich dann sogar all diese Nachrichten in Thunderbird importieren, wenn man z. B. einen anderen Mailanbieter als Gmail nutzen möchte.

Gmail Backup kann auch über die Kommandozeile aufgerufen werden und lässt sich somit per Cronjob oder Task für den Windows Aufgabenplaner einrichten.

Laut Website ist Gmail Backup eine eingeschränkte Trailware. Ich konnte jedoch noch nicht herausfinden, worin sich die lizenzierte Version von dieser unterscheidet, denn auch das Wiederherstellen der gesicherten Mails funktioniert offensichtlich einwandfrei. Über zusätzliche Funktionen schweigt sich der Autor aus – zumindest konnte ich nichts finden.

Hinweis: Mein Virenscanner meldete eine womöglich verdächtiges Script, beim Aufruf der Gmail Backup Internetseite, wobei es sich, nach meiner ausführlichen Inspektion der Seite, wohl um einen Fehlalarm handelt

LINK: http://www.gmail-backup.com

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (Gib die erste Bewertung ab!)
Loading...

Ähnliche Beiträge lesen:

4 Kommentare zu “So sicherst Du Deine Gmail Mails

  1. Hallo,
    danke für den Tipp, ist auch ne Idee!

    Ich sichere meine GMails anders, ich sende automatisch eine Kopie an YAHOO-Mail weiter ;-), die haben unbegrenzten Mailspace.
    Damit der Yahoo-Account nicht wegen Inaktivität geschlossen wird, verwende ich ein Firefox-Plugin, das sich dort einloggt.

    So ist mein BackUp auch online Verfügbar!

    Grüsse,
    Rainer

Schreibe einen Kommentar