Arturia V Collection – die Fünfte

Arturia ist ein jahrelang bekannter Player im Bereich der virtuellen Instrumente. Mit der V Collection bekommt man ein sehr umfangreiches Bundle unterschiedlichster Synthesizer und Keyboards. Illustre Namen und Klassiker wie der Minimoog sind ebenso dabei wie diese altbekannten Klangerzeuger:

Tascam MiniSTUDIO US-32 und US-42 – USB-Audiointerfaces speziell für Podcasts, Webinare und Live-Streaming

Ich befasse mich ja von Berufs wegen viel mit den Themen Webinare und Live-Streaming. Gerade der gute Ton ist dabei extrem wichtig. Dabei sind aber die wenigsten Podcaster oder Webinar-Anbieter Audiospezialisten und der gute Ton soll so einfach wie möglich zu realisieren sein. Tascam hilft hier mit zwei neuen USB-Audiointerfaces, die speziell für diese Zielgruppe zugeschnitten sind.

Neu aufgelegt: AAS Chromaphone 2 Physical Modelling Synthesizer

Ich bin jetzt nicht so der große Plugin-Sammler und beschäftige mich lieber ausführlich mit ein paar ausgewählten Instrumenten, die ich dann aber auch intensiv nutze. Eines dieser Plugins in das Chromaphone von AAS, das nun in der Version 2 zur Verfügung steht.

ZOOM TAC-2: Neues schickes Audiointerface mit Thunderbolt Schnittstelle

Die Thunderbolt-Schnittstelle kommt so langsam in Fahrt. Doppelt so schnell wie USB 3.0, 20 mal schneller als USB 2.0 und 12 mal so schnell wie Firewire 800, ist sie gerade für Audio-Anwendungen sehr interessant. Der Musikelektronikhersteller ZOOM hat zur NAMM 2014 ein neues und sehr schickes Audiointerface mit Thunderbolt angekündigt.

Magix Samplitude for Mac noch 2013? Erster Screenshot aufgetaucht

Samplitude und ich - das ist eine lange Geschichte! Schon Ende der Neunziger hatte ich SEK'd Samplitude im Einsatz und bin über die Jahre treu geblieben. Dass Magix an einer Mac-Version von Samplitude bastelt, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Nun gibt es aber erste konkrete Hinweise auf eine baldige Veröffentlichung.

[Video] Der TC Electronic BG250 Toneprint Basscombo im Video-Check

Meine Güte - was hätte ich darum gegeben, wenn es sowas wie den TC Electronic BG250 Basscombo aus diesem Test schon vor 20 Jahren gegeben hätte. Klanglich sehr flexibel, Effekte und Stimmgerät eingebaut und bei aller Lautstärker nur 16 kg leicht. Wie er klingt und was er kann, erfahrt ihr in diesem Review.