Foolography Unleashed? Da war doch was? Genau! Ich habe den kleinen Bluetooth-Empfänger für DSLR-Kameras vor fast genau 5 Jahren hier schon einmal vorgestellt. Damals ging es vornehmlich darum, GPS-Daten zum Geotagging von einem Bluetooth-GPS-Logger zu Nikon Kameras zu übertragen. Schon damals wurde auch eine Erweiterung des Systems angekündigt, das die Fernbedienung per Smartphone ermöglichen soll. Genau das bietet man nun per Crowdfunding auf Kickstarter an.

Im August 2011 fand ich die Lösung Foolography Unleashed ganz charmant, da die GPS-Koordinaten direkt in die Fotos geschrieben wurden, ohne dass man dazu einen klobigen GPS-Empfänger auf der Kamera montieren musste, der auch noch den Blitzschuh belegen würde. Auch der Stromverbrauch war vernachlässigbar, da die Erfassung der GPS-Daten im externen GPS-Logger mit eigener Stromversorgung erfolgte.

Der Unleashed Bluetooth-Empfänger an einer Nikon DSLR

Der Unleashed Bluetooth-Empfänger an einer Nikon DSLR

Nun gibt es eine neue Version des Unleashed, die auf die Kommunikation mit dem Smartphone setzt. Darüber lässt sich die Kamera fernsteuern und Foolography teasert Funktionen wie Intervalometer inkl. Belichtungs-Ramping an. GPS-Daten bekommt die Kamera direkt aus dem Smartphone und dessen GPS-Empfänger. Gab es den „Unleashed’09“ – so wird die alte Version nun bezeichnet – nur für Nikon-DSLRs, wird der neue Unleashed auch für Canon-Kameras erhältlich sein. Welche Kameras unterstützt werden könnt ihr diesem PDF entnehmen. Zudem lassen sich mit einer App mehrere Kameras kontrollieren.

Exposure-Ramping für Zeitraffer-Aufnahmen

Exposure-Ramping für Zeitraffer-Aufnahmen

Der große Nachteil dieses Systems war für mich damals die leichte „Verlierbarkeit“ des winzigen Bluetooth-Dongles, der in der Fernbedienungsbuchse der Kamera residiert. Dazu muss die übliche Gummiabdeckung geöffnet sein – oder demontiert werden. Beim Verstauen der Kamera in einer Tasche blieb ich häufig mit dieser Klappe oder dem Dongle hängen, der sich dann schnell einmal löste. Da es ein sehr fragiles Stück Hardware ist, das nur über den kleinen Stecker mit der Kamera verbunden ist befürchtete ich auch, dass dieser abbrechen könnte, was aber zum Glück nicht der Fall war. Ob der alte Unleashed’09 auch in den Genuss der neuen Funktionen kommt versuche ich noch herauszufinden.

Phoolography kommt übrigens aus Deutschland und heute ab 16 Uhr startet die Kampagne zum neuen Unleashed bei Kickstarter. Mehr Informationen findet ihr hier: https://www.foolography.com/

[Update] Den Unleashed könnt ihr als Earlybird für 89 Euro bekommen. Hier geht es zur Seite bei Kickstarter.

2 Responses

  1. Michael

    Ich Muss das Thema mal wieder hochholen. Auch ich habe mich nach dem Beitrag hier an dem Kickstarter Projekt beteiligt und nun scheint es tatsächlich an die Auslieferung zu gehen – zumindest wurden mal Adressdaten abgefragt. Ich bleibe gespannt.

    Antworten
  2. Olaf

    Vielen Dank für den interessanten Beitrag. Das ist eigentlich genau das, worauf ich schon seit Jahren warte. Ein kleiner unscheinbarer GPS-Empfänger, der auch noch Fernsteuerfunktionen mitbringt!
    Coole Sache, gleich auf Kickstarter unterstützt. Leider waren die 250 Plätze für den Super Early Bonus schon voll, so dass ich jetzt in der 109,-€ Liga „mitspiele“.
    🙂

    Antworten

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon