Seit Adobe zwischen der „Kaufversion“ von Lightroom und der Creative Cloud Version unterscheidet, gibt es jede Menge Verwirrung über deren Unterschiede und Gemeinsamkeiten. Eine Vergleichstabelle gibt nun Gewissheit darüber, worin sich Lightroom 6 und Lightroom CC unterschieden, welches die Gemeinsamkeiten sind und zeigt auch Unterschiede zur Vorversion Lightroom 5.

Bevor ich mit meinem Beitrag fortfahre möchte ich erst noch eine kleine Anmerkung machen: Immer wenn es in einem Beitrag um die Creative Cloud geht keimen wieder Stimmen über deren Sinn und (vermeintlichen) Unsinn auf. Darüber möchte ich nicht jedes Mal wieder diskutieren müssen.

Adobe Creative Cloud Fotografie als Prepaid Version bei Amazon

Adobe Creative Cloud Fotografie als Prepaid Version bei Amazon

Zurück zur Creative Cloud 🙂 Hier gibt es ein Abopaket, das aus Photoshop CC 2015, Bridge CC und Lightroom CC 2015 besteht. Für Fotografen ist das eine tolle Kombination zu einer recht überschaubaren monatlichen Abogebühr von 11,89 Euro. Noch ein bisschen günstiger kommt ihr übrigens an das Adobe Creative Cloud Fotografie Bundle wenn ihr es bei Amazon bestellt als Prepaid-Abo bestellt.

Zudem braucht ihr hier nichts kündigen etc. sondern zahlt die Jahresgebühr einmal vorab und könnt die Software dann 12 Monate nutzen. Ihr könnt die Mitgliedschaft einfach durch einen weiteren Kauf verlängern oder ganz einfach beenden. Ganz ohne Kündigung etc.

Unterschiede zwischen Abo- und Kaufversion

Tatsächlich gibt es Unterschiede zwischen der Abo CC- (Creative Cloud) Version und der Kaufversion Lightroom 6. So bekommt man bei der Kaufversion nicht den neuen Dunstfilter, kann jedoch Presets oder Vorgaben anwenden, die eine Dunstfilter-Einstellung enthalten. Darum kann man sich als Lightroom 6 Anwender mit meinen Dunstfilter-Presets behelfen und bekommt somit diese Funktion auch in Lightroom 6.

Weitere Unterschiede zeigen sich in der Anbindung mobiler Endgeräte an Lightroom und deren Synchronisation, welche auf die Creative Cloud zurückgreift und daher nur mit Lightroom CC funktioniert.

Vergleichstabelle bei Adobe

Alle Unterschiede findet ihr in einer schönen und übersichtlichen Vergleichstabelle von Adobe, die ihr HIER findet. Wer sich außerdem noch nicht sicher ist, ob ein Wechsel von Lightroom 5 auf Lightroom 6 bzw. Lightroom CC lohnt, findet hier außerdem noch die Unterschiede zwischen Lightroom 6 und Lightroom 5.

18 Responses

  1. Jan

    > Alle Unterschiede findet ihr in einer schönen und übersichtlichen Vergleichstabelle von Adobe, die ihr HIER findet

    Wie das mit Links auf solche Unternehmens-Websites so ist … eine Vergleichstabelle gibt es dort leider nicht (mehr) 🙁

    Antworten
  2. Olli P.

    Es ist eigentlich ein einfaches Rechenexempel: Ein Jahresabo für Lightroom CC kostet etwa so viel wie die Vollversion von Lightroom 6. Den sogen. Dehaze-Filter kann man über ein entsprechendes Plugin nachrüsten.
    Wer also beabsichtigt, von Lightroom 4 oder 5 auf den Nachfolger zu wechseln, fährt ab dem 2. Jahr mit der Kaufversion günstiger und hat außerdem die Gewissheit, dass er die einmal erworbene Softwarelizenz solange nutzen kann wie er möchte.
    Mietsoftware kommt mir nicht auf den Rechner, eher wechsele ich zu OpenSource.

    Antworten
  3. Daniel

    Kann man mit Lightroom 6 Raw dateien bearbeiten oder funktioniert dass nur mit der cc version?

    Lg Daniel

    Antworten
  4. Patrick

    Beginn der Chat-Unterhaltung

    Hallo…..erstmal ein Daumen hoch für deine ganzen Erklärungen zu LR auf seine Seite. …echt top…hat mir schon viel weiter geholfen….Habe mal eine frage die du mir vllt beantworten kannst wenn du zeit hast…und zwar in LR6 mit der Gesichtserkennung habe ich es jetzt so verstanden wenn ich eine raw (arw sony)mit einem Namen versehe und die metadatwn speichere wird wenn ich es auswähle eine xmp Datei erstellt mit den Daten. Bei jpg allerdings taucht dann im Explorer unter markierung der angegeben Name auf…Ist das auch für arw machbar das da im Explorer auch die Namen als markierung auftauchen…oder muss ichbdie erst exportieren als jpg?

    Lieben grüß

    Antworten
  5. Hartmut

    Mich würde mal interessieren, was mit bearbeiteten Bildern passiert, wenn die CC Version gekündigt wird. Habe ich dann keinen Zugriff mehr auf LR und die (erfolgten) Bearbeitungen?

    Dann wäre man ja auf „immer und ewig“ mit Adobe verheiratet!

    Antworten
  6. Klaus

    CC scheint für den Otto-Normal-Verbraucher laut Liste erstmal nichts Herausragendes zu bieten. Damit meine ich Menschen wie mich, die keine Shootings mit Models oder Auftragsarbeiten machen, sondern nur hobbymäßig Wald, Weib und Wiese fotografieren.
    Da der Dunst-Filter in der Liste fehlt, frage ich mich nun aber, ob er unter dem Punkt „Zugang zum vollen Funktionsumfang von Photoshop CC“ zusammengefasst wurde und welche Funktionen sich noch hinter diesem allgemeinen Begriff verbergen. Da steckt meiner Meinung nach das höchste Potenzial, um CC für Leute wie mich interessant zu machen – schade, dass Adobe hier nicht tiefer geht.

    Danke für den Link zur Liste!

    Antworten
    • Heinz-Jürgen Bader

      Servus, Klaus,

      ich habe den gleichen Zugang zur Fotografie wie Du, bin allerdings auf LR 6 (ohne CC) aufgestiegen. Der von Dir angesprochene Punkt auf der Liste ist meines Erachtens nur Marketing-Blabla. Selbstverständlich musst Du, um Zugang zu Photoshop zu haben, dieses auch besitzen also kaufen. Das funktionierte bei allen früheren Versionen ebenso, ist also nix Neues. Zu PS CC kommst Du natürlich nur mit LR CC.

      Heinz

      Antworten
    • Peter

      Ja was sie unter „Zugang zum vollen Funktionsumfang von Photoshop CC“ verstehen würde mich auch interessieren, irgendeinen Sinn muss es ja haben der über die Dateiübergabe hinausgeht..weil sonst wäre es ja egal an welchen Photop die Datei übergeben wird..

      Antworten
  7. Hans Albrecht

    Hallo Markus,
    großartig, insbesondere weil ich noch Lr 5 nutze.
    Vielen Dank.
    Viele Grüße
    Hans

    Antworten

Schreibe eine Antwort zu Heinz-Jürgen Bader Antwort abbrechen

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon