Wochenendprojekt: Fotos von Livebands

[image title=“Markus Steffen von Sieges Even / Subsignal“ size=“medium“ id=“1200″ align=“left“ linkto=“http://nachbelichtet.com/wp-content/uploads//2008/10/sg3.jpg“ ]Letztes Jahr am 15.10.2007 gab es bei … nachbelichtet einen Artikel zu Konzertfotos in Clubs. An Beispielen der deutschen Progband „Sieges Even“ aus dem Bergkeller Reichenbach, gab ich ein paar Tipps, wie man zu ordentlichen Ergebnissen in kleineren Locations kommt.

Leider haben sich Sieges Even im September 2008 (wieder einmal) aufgelöst, aber Arno und Markus, Sänger und Gitarrist der Band, machen mit ihrem eigenen Projekt „Subsignal“ weiter und die Demos hören sich schon einmal sehr viel versprechend an.

Das ist auch gleich mein Tipp für ein Wochenendprojekt: Geht doch mal wieder in einen kleinen Club in eurer Gegend und probiert euch an Fotos von Livebands! Die Bands freuen sich meistens wenn man ein paar Bilder von Ihnen macht und diese dann auch noch zur Verfügung stellt. Im Falle von Sieges Even brachten es meine Bilder sogar auf das Booklet des Live-Albums.

Also: Kamera eingepackt, Ohrenstöpsel rein und Dreifuffzig für ein Bier eingepackt.

Letzte Aktualisierung am 28.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und du unterstützt damit meine Arbeit. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

6 Kommentare

  1. Dollinger gräbt in seinem Blogarchiv und fördert einen sehr gelungenden Beitrag zum Thema Konzertfotografie ans
    Wo ?

  2. Ich lese diesen Blog ja schon eine ganze Weile… aber darf ich mal Fragen was das in den letzten Beiträgen immer für ein Link unter dem Wort „Kamera“ ist… das ist doch einfach nur Werbung oder? Ich habe ja nichts gegen Werbung in Blogs wenn diese auch als solche gekennzeichnet ist und nicht mit dem normalen Content vermischt wird… ich finde das sehr unglücklich platziert. Bisher waren Links in einem Artikel in meinem Verständnis immer weiterführende Informationen und keine Werbung….

  3. Das kommt natürlich ganz auf die Band an. Wenn es um lokale „Größen“ geht, ist das meist kein Problem. Bei bekannteren Acts muss man natürlich vorher fragen bzw. braucht ohnehin eine Akkreditierung, in der dann alles schon festgelegt ist.
    Vorher mal fragen, kann aber nie verkehrt sein.

  4. sprichst Du das mit den Bands ab, machst Du Verträge über Bildrechte oder fragst Du hinterher einfach, ob sie ein paar Bilder haben wollen?

Kommentare sind geschlossen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner