Neues Nikon Firmware-Update schließt alternative Akkus und sogar Batteriegriffe aus

Wenn die Umsätze im Kamerabereich stagnieren, will man mit dem Zubehör verdienen. Verschiedene Nikon Anwender klagen, dass nach einem neuen Update alternative Akkus und sogar Batteriegriffe von Fremdherstellern nicht mehr funktionieren würden.

Konkret dreht es sich dabei um die neue Firmware 1.02 für die Modelle D3100, D3200, D5100, D5200 bzw. die Version 1.3 der P7700 und den Akku EN-EL14a. Von der Sperre sind wohl auch Batteriegriffe von Drittherstellern betroffen, die sich ja größter Beliebtheit erfreuen und häufig gleichzeitig mit alternativen Kameraakkus verkauft werden.

Nikon verliert in den Beschreibungen zu den Firmware-Updates natürlich kein Wort darüber, dass man mit diesen Updates Fremdhersteller ausschließt. Der Hinweis, dass die verbleibende Akkuleistung mit dem Update genauer dargestellt werden würde, lässt aber einen Zusammenhang zu.

Unschön ist dieser Umstand aber auch gerade deshalb, weil Nikon bei den Updates keinen offiziellen Weg zurück anbietet, will heißen, keine ältere Firmware-Version zum Download und damit zum Downgrade anbietet.

Darum sollte man sich momentan sehr genau überlegen, ob man bei den entsprechenden Kameramodellen ein Update durchführt, wenn man alternatives Zubehör nutzt.

via Nikonrumors

 

15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Irrtümer und Preisfehler vorbehalten.