Neues Lightroom 7.2 Update ist da – neue Features und mehr Geschwindigkeit

,

Kürzlich kündigte Adobe deutliche Geschwindigkeitsverbesserung für das nächste Lightroom Classic CC Update an und seit heute gibt es nun die Version 7.2. Erste Tests von mir bestätigen, dass sich Lightroom tatsächlich flotter anfühlt und ein paar neue Funktionen sind auch dabei.

Die mangelnde Performance von Lightroom ist seit vielen Jahren das Hauptärgernis vieler Lightroom Anwender. Viele versuchten die Trägheit des Systems mit einem entsprechenden Rechner-Boliden zu kontern, was aber nicht das gewünschte Resultat brachte. Lightroom ließ sich von viel CPU-Power und RAM nicht sonderlich beeindrucken, sodass die Investition in bessere Hardware meist unbefriedigend war.

Mehr Geschwindigkeit und bessere Hardware-Auslastung

Mit dem 7.2er Update hat Adobe – nach eigenen Angaben – einige dieser Probleme beseitigt und lastet CPU und Speicher nun besser aus. Bemerkbar macht sich das vor allem beim Wechsel zwischen Bibliotheks- und Lupenansicht, beim Im- und Export und der Erstellung von Panoramen- und HDR-Bildern. Allerdings sind die Auswirkungen erst ab 12 GB RAM spürbar und tatsächlich bemerke ich bei meinem Windows PC (32 GB RAM) einen größeren Effekt, als bei meinem Macbook Pro mit 8 GB RAM. Laut Adobe sollen aber nicht nur Highend-Rechner von den Verbesserungen profitieren.

Du möchtest keinen Beitrag verpassen? Dann melde dich zum kostenlosen nachbelichtet-Newsletter an!

Kein Spam - versprochen! Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden!

Im Entwicklungsmodus, so bilde ich es mir zumindest ein, funktioniert nun der Korrekturpinsel deutlich schneller und verzögerungsfreier.

Neue Funktionen und ein lange fälliger Filter

Mit der Version 7.2, kommen ein paar kleine neue Funktionen. Schon seit Ewigkeiten habe ich auf eine Filtermöglichkeit gewartet, mit der man bearbeitete und unbearbeitete Fotos selektieren kann. Diese findet man im Bibliotheksfilter unter den „Attributen“.

Bearbeitet oder nicht? Einfach danach filtern!

Man kann nun auch in der Ordneransicht nach Ordnern suchen und Ordnerfavoriten anlegen. Dies ist wiederum eine Funktion, die ich persönlich nicht benötigen werde – Ordner sind mir herzlich egal, da ich sie von Lightroom automatisch nach Datum anlegen lasse. Wer noch immer auch das Dateisystem organisieren will, kann damit vielleicht noch etwas schneller arbeiten.

 

Ordner-Favoriten
Suche in Ordnern

Im Kartenmodul kann man nun auch eine Sammlung aus einem Orts-Pin erzeugen.

Sammlungen aus einem Karten-Pin erstellen

Interessant ist eine neue Funktion, mit der aus Ordnern, Sammlungen werden. Damit lassen sich Ordnersturkturen im Dateisystem, als Lightroom-Sammlungen umsetzen. Das eignet sich gut, wenn man bislang mit einer anderen Fotoverwaltungssoftware auf Dateisystem-Basis gearbeitet hat und diese Struktur als Lightroom Sammlung umsetzen will.

Die neue Version ist wie immer über das automatische Update erhältlich.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Das Kommentarformular speichert deine Namen, deine E-Mail-Adresse und den Inhalt, damit wir den Überblick über die auf der Website veröffentlichten Kommentare behalten können. Bitte lies und akzeptiere unsere Website-Bedingungen und Datenschutzerklärung, um einen Kommentar zu schreiben.
18 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Irrtümer und Preisfehler vorbehalten.