[UPDATE] MOZY – preiswerte, komfortable und sichere Online-Backups für jeden

, ,

[UPDATE] Ich möchte darauf hinweisen, dass es sich bei dem beschriebenen Angebot um den Service Mozy HOME handelt, der für den privaten Gebraucht gedacht, ist. Das Angebot Mozy PRO richtet sich hingegen an kommerzielle Anwender und wird nach Datenmenge berechnet! Um Backupstrategien ging es bei … nachbelichtet ja … Weiterlesen …

MOZY Online Backup

[UPDATE] Ich möchte darauf hinweisen, dass es sich bei dem beschriebenen Angebot um den Service Mozy HOME handelt, der für den privaten Gebraucht gedacht, ist. Das Angebot Mozy PRO richtet sich hingegen an kommerzielle Anwender und wird nach Datenmenge berechnet!

Um Backupstrategien ging es bei … nachbelichtet ja schon mehrmals. Als preisgünstige Möglichkeit waren US-Hoster wie Hostmonster bislang die erste Wahl, auch wenn es insgesamt nur eine Notlösung darstellte, da man sich selbst um das Backup, Verschlüsselung, Kompression und Wiederherstellung mit div. Tools kümmern musste.

Mit dem Backupservice Mozy kommt aber eine preiswerte, komfortable und vor allen Dingen sichere Lösung für die Online-Datensicherung ins Spiel.

MOZY ClientsoftwareMozy bietet für 4,95 Dollar pro Monat (derzeit etwa 3,15 Euro) unbeschränkten Speicherplatz und Traffic für Backups samt einer komfortablen Software an, die das Backup und eine eventuelle Wiederherstellung automatisiert durchführt. Die Backup-Software ist dabei auch für technisch nicht so bewanderte Anwender geeignet, denn sie durchsucht auf Wunsch automatisch alle verfügbaren Laufwerke nach Dateien, die wichtig sein könnten. Dabei wird z. B. auch die Outlook-PST gefunden und gesichert – auch wenn sie gerade in Benutzung sein sollte.

Überhaupt ist der Service von Mozy sehr durchdacht:

  • SSL-Verschlüsselung der Übertragung
  • automatische 448-Bit Blowfish Verschlüsselung für das Backup
  • Die Bandbreite, die Mozy für den Upload der Backups zur Verfügung gestellt wird, ist einstellbar
  • Backups können automatisch (bei Änderungen) oder zeitgesteuert erfolgen
  • Die Daten werden vor der Übertragung komprimiert, um das Backup zu beschleunigen
  • Mehrere Backup-Versionen bis zu 30-Tage zurückliegend verfügbar
  • Netzlaufwerke und Datenbanken können mitgesichert werden

MOZY MenüDie Backups können dabei sogar online eingesehen und Dateien daraus heruntergeladen werden, was einen zweiten Anwendungszweck eröffnet: Den Zugriff auf wichtige Dateien an allen Orten, an dem ein Internetzugang verfügbar ist.

Die Mozysoftware installiert außerdem noch einen virtuelles Laufwerk im Explorer, die den Zugriff auf das Online-Backup, wie auf jedes andere Windows-Laufwerk zulässt.

Für das Online-Backup ist natürlich ein leistungsfähiger DSL-Zugang erforderlich, da das erste Backup von z. B. 50GB mit einem DSL3000 Zugang etwa 3 Wochen (24/7) benötigt. Mit schnelleren Zugängen und geringerem Backupvolumen geht es natürlich entsprechend flotter. Das lokale Backup auf eine externe Festplatte möchte ich als Erstlösung zwar noch immer anraten. Mozy ist allerdings DIE Lösung, für ein wirklich professionelles und sicheres Backup, zu dem immer ein weiteres, regelmäßiges Backup, das an einem anderen Ort gelagert wird gehört, denn bei Brand, Hochwasser, Diebstahl usw. hilft das beste Backup nichts, wenn es neben dem Computer gelagert wurde.

Übrigens bietet Mozy 2GB Backupkapazität völlig kostenlos und ohne weitere Verpflichtungen an – damit könnt ihr den Dienst erst einmal unverbindlich testen. Bildarchive, wichtige Dokumente, die Musiksammlung, Musikprojekte usw. können einfach und preiswert gesichert werden, ohne dass man sich große Gedanken machen müsste. Ich bin auf jeden Fall begeistert!

HIER gehts zur MOZY-Homepage

0 0 vote
Article Rating

Letzte Aktualisierung am 24.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

16 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

, sehr schade, in diesem Fall hätte ich viel lieber nicht Recht gehabt. Danke für Deine schnelle Antwort & LG Alexander

Da hab ich mich ein bisschen schwammig ausgedrückt …
Du hast natürlich Recht, dass das Backup von Netzlaufwerken nur mit der Pro-Version funktioniert und damit NAS-Lösungen außen vor sind.

Nachtrag zum Thema „Netzlaufwerke“: In den FAQ (etwas weiter unten) steht geschrieben: Does MozyHome support network drives? MozyHome does not support network drives. MozyHome does support most types of external drives (excluding thumbdrives), but only if Windows sees your external drive as „fixed.“

Sehr schade, denn somit ist das Archivieren von Photos auf NAS Platten leider nicht möglich. Oder irre ich da?

LG
Alexander

Hi,
Du schreibst, dass auch „Netzlaufwerke und Datenbanken“ gesichert werden können. Die Version 1.8.10.0 von MozyHome zeigt aber leider nur lokale Laufwerke 🙁

Auch steht in den FAQ folgendes: MozyPro even offers the capability of backing up network or mapped drives for more flexibility.

Bin nun etwas verwirrt. Ändert sich vielleicht dieses Verhalten mit dem Upgrade von MozyHome Free auf MozyHome Unlimited?

LG
Alexander

@Franz: das sollte eigentlich kein Problem sein. Denn genau für den Fall ist mozy ja da. Du installierst auf deinem (dann neuen) System wieder mozy und verknüpfst ihn mit deinem Mozy-Account. Woran er erkennt, ob es der gleiche Rechner ist, das kann ich dir allerdings nicht sagen. Zur Not könnte man sich auch eine DVD mit seinen Daten schicken lassen.

sehe ich es richtig, dass ich die gesicherten daten auch nur auf dem rechner, von dem aus sie gesichert wurden wieder herstellen kann???

was ist dann bspw. wenn der rechner mal absemmelt und wieder neu aufgesetzt werden muss?

Naja, das ist natürlich wieder so eine Glaubensfrage – ich sage nur: Telekom!
Ich hab jetzt glaube ich nichts, was für die NSA irgendwie interessant sein könnte. Mozy gehört ja zu EMC – dem bekannten Hersteller für Datenspeicherlösungen, von daher ist wohl auch einiges an Kompetenz in diesem Bereich vorhanden. Die c’t hat Mozy übrigens als einzigen Anbieter für Online-Backups getestet, dem keine Sicherheitslücken nachgewiesen werden konnten (Man in the middle Attacks etc.).

Also mir ist irgendwie eine selbstgebastelte Lösung symphatischer. Meine Daten, meine Verschlüsselung. Was weiß ich, was ein amerikanischer Hoster für eine Datenschutzauffassung hat und wer außer NSA noch alles mitliest. Aber wer nichts zu verbergen hat …

Danke euch beiden – stümmt 🙂

Ja, das ist der Tarif für MOZY Pro für kommerzielle Anwender. MOZY Home ist hingegen „flat“ für 4,95$