Lightroom-Quickie: Objektiv-Profile nur für RAW-Fotos?

Eine Frage die sehr häufig gestelt wird ist, ob die Objektivkorrektur in Lightroom wohl nur bei RAW-Dateien richtig funktionieren würde und warum bei JPG’s nicht automatisch das richtige Profil ausgewählt wird. Ich bringe einmal Licht ins Dunkel.

Die Objektivkorrekturen in Lightroom sind eine tolle Sache. Nicht nur dass die Verzerrungen, die gerade bei Weitwinkelaufnahmen entstehen korrigiert werden, auch die dunklen Ecken, die sog. Vignettierung, wird entfernt. Dazu müssen aber die entsprechenden Objektive unterstützt werden, wobei sich seit Lightroom 5 sogar Apple’s iPhone Kamera zum erlauchten Kreis gehört. Kunststück: Ist das iPhone doch die wohl verbreitetste „Kamera“ überhaupt mit der die meisten Fotos geschossen werden.

iPhone Profile in Lightroom 5
iPhone Profile in Lightroom 5

Geht man nun aber mit einem JPEG-Foto in die Objektivkorrektur, sieht man nur sehr wenige Profile und Lightroom wählt auch nicht automatisch das erkannte Profil aus. Bei RAW-Fotos funktioniert das hingegen einwandfrei. Warum ist das so?

Der Grund hierfür ist recht simpel: Ein JPG hat vielleicht schon einen Teil seiner Metadaten verloren, weil man es vorher schon irgendwie bearbeitet hat, wohin gegen ein RAW-Foto immer die Original-Metadaten mit sich führt und Lightroom so sicher das passende Profil wählen kann. Damit nichts „verschlimmbessert“ wird, bietet Lightroom bei JPG-Fotos eben nur eine „Notlösung“ an und man muss ggf. das Profil (sofern dann überhaupt vorhanden) manuell auswählen und anpassen.

Eingeschränkte Objektivauswahl bei JPG-Fotos
Eingeschränkte Objektivauswahl bei JPG-Fotos

Ein weiterer Grund ist allerdings auch, dass viele Kameras die Objektive aus dem eigenen Haus bereits in der Kamera korrigieren, sofern man im JPG-Modus fotografiert. Eine weitere Korrektur ist dann nicht mehr notwendig und auch nicht möglich.

Du möchtest keinen Beitrag verpassen? Dann melde dich zum kostenlosen nachbelichtet-Newsletter an!

Kein Spam - versprochen! Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden!

Nicht nur hinsichtlich der neuen „Aufrichten“ Funktion in Lightroom 5 wäre es daher sinnvoll im RAW-Modus zu fotografieren, um sich alle Möglichkeiten offen zu halten.

6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Irrtümer und Preisfehler vorbehalten.