Kommt bald ein DJI Mavic Mini 2 Nachfolger mit 4k Video?

Zum bevorstehenden Weihnachtsgeschäft gibt es Spekulationen um einen Nachfolger der DJI Mavic Mini, der auch 4k Videos beherrschen soll.

Ich habe seit 2 Wochen die DJI Mavic Mini im Einsatz und bin damit sehr zufrieden. Die 2,7 k Auflösung im Videobereich ist für meine Anwendungen vollkommen ausreichend und die Bildqualität beeindruckend gut. Auch Flugverhalten und Akkulaufzeit geben keinen Anlass zur Klage.

Auf einer russischen Website gibt es nur Hinweise auf einen Nachfolger der DJI Mini und auch bei der Zulassungsbehörde FCC trat die kleine Drohne bereits in Erscheinung.

4k Auflösung bekommt man bei DJI aktuell nur bei der recht neuen DJI Mavic Air 2, die aber auch mehr als doppelt so teuer ist und mit dem höheren Abfluggewicht eine Registrierung notwendig macht. Zudem werden die Startmöglichkeiten für Drohne höheren Gewichts immer stärker eingeschränkt, was das Interesse an diesen kleinen genehmigungsfreien Drohnen noch steigern dürfte.

Auf der russischen Seite kann man nun von einem 12 MP Sensor lesen, der vermutlich auch 4k Videos liefern dürfte.

Das Weihnachtsgeschäft dürfte man sich bei DJI sicher nicht entgehen lassen, weshalb eine Veröffentlichung der DJI Mavic Mini 2 durchaus bis Ende Oktober 2020 realistisch erscheint. Ob der Preis vergleichbar sein wird, ist noch nicht bekannt. Ich konnte meine DJI Mini mit Fly More Paket für 420 Euro ergattern. Es ist zu erwarten, dass man beim jetzigen Modell bald noch ein Schnäppchen machen kann.

0 0 vote
Article Rating

Der kostenlose nachbelichtet-Newsletter für dich

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments