Hasselblad Lunar – die Kamera für Doofe

Meine Herren! Manchmal möchte man echt wissen, welches Zeugs in manchen Entwicklungs- und Marketingabteilungen geraucht wird! Im Fall der neuen Lunar des Traditionsherstellers Hasselblad, hofft man zunächst, dass es sich dabei um einen Aprilscherz handelt – aber leider weit gefehlt …

Was macht man, wenn man keine eigenen Ideen mehr und die Entwicklung verschlafen hat, aber trotzdem weiterhin im hochpreisigen Segment mitspielen möchte? Genau! Man nimmt einfach ein vorhandenes Produkt, baut irgendwelche Sachen drum herum die niemand braucht und, pappt sein Label drauf und verkauft es zum 6-fachen Preis!

Hasselblad Lunar
Hasselblad Lunar

Für Luxus gibt es immer einen Markt, heißt es. Aber leider hat man die Holz-, Carbon- oder Titanapplikationen der Lunar wohl so billig gemacht, dass sich das Ding anfühlen muss, wie eine Kinderkamera von Fisherprice.

Die Hasselblad Lunar ist nämlich „nur“ eine Sony NEX-7 Systemkamera mit einem Griff, der von einem olympischen Sportgewehr stammen könnte und hässlichen Knöpfen. Eigenes Menü? Nein! Eigene Objektive? Nada – das schwache 18-55 Sony Kitobjektiv ist dabei und das 16mm und 18-200 gibt’s zum nachkaufen.

Kein Zweifel: Die Sony NEX-7 ist eine sehr schöne und gute Kamera – ich hatte sie vor einiger Zeit selbst mal zum Test und ich war sehr angetan, so wie ich ja auch meine NEX-6 liebe. Aber eine Kamera, die derzeit knapp 1.100 Euro kostet, einfach mit einem hässlichen Handgriff und seltsamen Schaltern und Rädern auszustatten und dafür über 6000,00 Euro (!!) zu verlangen ist schon echt ein Ding!

Der Vorteil einer Systemkamera wie der NEX-7 ist ja, dass sie sehr kompakt ist und gleichzeitig eine ähnlich gute Bildqualität wie eine ausgewachsene DX Spiegelreflexkamera bietet. Mit den Anbauteilen sieht das Ding aus wie ein tiefer gelegter 3er BMW von 2001 mit Spoiler.

Sicher gibt es aber auch dafür Käufer. Russische Oligarchen lassen sich ja gerne mal ein paar Karat Diamanten auf’s iPhone kleben – aber auch das bleibt dann ein iPhone …

Ich würde hier doch lieber eine Sony NEX-7 nehmen, mir ein paar hübsche Objektive dazu gönnen und für die restlichen Tausender eine Urlaub machen, bei der ich die neue Kamera auch richtig für tolle Bilder einsetzen kann …

 

13 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Irrtümer und Preisfehler vorbehalten.