[Anzeige] Gelöschte Daten mit Wondershare Recoverit retten

Die beste Datenrettung ist nach wie vor ein solides Backup. Was aber tun, wenn Dateien oder Ordner trotzdem weg sind? Wondershare Recoverit hilft bei der Datenrettung.

Es kommt immer wieder vor, dass Daten aus unterschiedlichen Gründen gelöscht werden. Beschädigte Datenträger, Systemabstürze oder einfach Anwendungsfehler etwa bei der Formatierung von Datenträgern. Gerade bei Wechseldatenträgern wie SD-Karten von Digitalkameras kommt es immer wieder zu Datenverlusten und gerade hier hat man natürlich kein Back-up. Ich hatte selbst auch schon SD-Karten, die sich am Rechner einfach nicht mehr auslesen ließen oder auf denen Fotos plötzlich verschwunden waren, weil die Karte korrupt war.

In diesem Fall helfen spezialisierte Tools wie Wondershare Recoverit. Diese kann Daten wiederherstellen, die auf NTFS, FAT16, FAT32, exFAT, HFS+ und APFS formatierten Datenträgern gespeichert waren. Dabei unterstützt die Software über 1000 Dateitypen, darunter auch gängige RAW-Formate verschiedener Kamera-Hersteller wie CR2, CRW (Canon, ARW, SRF, SR2 (Sony) oder Nikon NEF-Dateien. Natürlich können aber u. a. auch JPG, MOV, MP4 und Audiodateien sowie Office-Dokumente wie DOCX, XLS oder PDF wiederhergestellt werden. E-Mails sind häufig ein besonders wertvolles Gut und hier kann Recoverit Outlook PST-Postfachdateien, aber auch DBX, EMLX und andere Formate wiederherstellen.

Videofilmer und Action-Cam Besitzer wird die Reparatur von beschädigten Videodateien interessieren.

Wondershare Recoverit Datenrettung

Recoverit durchsucht den Datenträger mit einem Deepscan und listet alle wiederherstellbaren Dateien auf. Das kann natürlich einige Zeit dauern, was von der Größe des Datenträgers und der Anzahl der Dateien sowie der Art der Beschädigung abhängt. Der Scan kann aber auch auf ein bestimmtes Verzeichnis beschränkt werden. Die Bedienung ist dabei sehr einfach und es sind nur 3 Schritte notwendig, um die Datenrettung zu starten.

Die Vorschau ist dabei schon mit der Testversion der Software möglich und man weiß an dieser Stelle bereits wie gut Recoverit beim Datenverlust helfen kann. Die eigentliche Wiederherstellung erfordert dann eine Lizenz der Software.

Dateien von Smartphones können ebenfalls mit Recoverit gerettet werden, wenn es sich dabei um Android-Geräte handelt, bei denen denen interne Speicher vom Rechner als Wechseldatenträger erkannt wird. Speicherkarten von Smartphones nimmt man am besten heraus und liest sie direkt am Rechner mit einem Kartenleser aus.

Bei der Datenrettung ist es sehr wichtig, dass man die gefundenen Daten auf einen anderen Datenträger speichert. Weitere Schreibzugriffe auf das beschädigte Medium würde womöglich dazu führen, dass eigentlich wiederherstellbare Dateien überschrieben würden. Darum die Wiederherstellung immer auf einen anderen Datenträger versuchen und keine weiteren Schreibvorgänge auf das beschädigte Medium!

Recoverit erlaubt auch die Erstellung eines bootbaren Wiederherstellungs-Datenträgers auf einem USB-Stick oder CD. Das bietet sich immer dann an, wenn Laufwerke eines Rechners oder gar das Systemlaufwerk betroffen ist. Man startet den Rechner dann über das Rettungs-Medium, ohne dass weitere Schreibvorgänge auf den beschädigten Datenträger erfolgen.

Die kostenlose Testversion und weitere Informationen gibt es auf der Wondershare Recoverit Website. Die Vollversion kann in unterschiedlichen Lizenzmodellen erworben werden. Wondershare Recoverit ist für PC und Mac erhältlich.

Der kostenlose nachbelichtet-Newsletter für dich

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Das Kommentarformular speichert deine Namen, deine E-Mail-Adresse und den Inhalt, damit wir den Überblick über die auf der Website veröffentlichten Kommentare behalten können. Bitte lies und akzeptiere unsere Website-Bedingungen und Datenschutzerklärung, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Irrtümer und Preisfehler vorbehalten.