Die 5 +1 besten Screenrecorder für Windows und meine Empfehlung

Egal ob für Youtube-Tutorials, E-Learning Inhalte, Software-Schulungen oder zur Dokumentation: Screenrecorder machen die Bildschirmaufnahme einfach und es gibt sie von kostenlos bis anspruchsvoll. Ich zeige euch die 5 besten Screenrecorder für Windows 10.

Geschätzte Lesedauer: 8 Minuten

Ich habe beinahe täglich mit dem Thema Screenrecording, also der Aufzeichnung von Bildschirminhalten in Form von Videos zu tun – sowohl privat als auch beruflich und das seit über 20 Jahren. Mit YouTube stieg der Bedarf an entsprechender Software enorm und dadurch kamen auch immer mehr Lösungen. Während man früher einen 3-stelligen Betrag für eine brauchbare Screenrecording-Lösung auf den Tisch blättern musste, gibt es heute sehr preiswerte, als auch völlig kostenlose Programme zur Bildschirmaufnahme.

Tatsächlich es aber leider auch noch immer so, dass man für macOS noch ein bisschen mehr Auswahl an Screenrecording-Lösungen hat, bei denen auch günstige kommerzielle Anbieter mit noch teils unerreichtem Funktionsumfang auftrumpfen. Lest dazu auch meinen (noch immer gültigen Beitrag über Screenrecorder für den Mac.

Starten wir mit dem kommerziellen Klassiker im Bereich Screenrecording für Windows.

Techsmith Camtasia – der Quasi-Standard

Camtasia ist eines der ältesten und bekanntesten Programme für die Bildschirmaufzeichnung unter Windows (es gibt auch eine Mac-Variante). Für 270 Euro erhält man zwei Installationen pro Nutzer (z. B. auf dem Desktop-Rechner und dem Laptop). Dafür erhält man einen sehr großen Funktionsumfang, inklusive eines sehr gut bedienbaren Editors für die Nachbearbeitung der Bildschirmaufnahmen. 

Den professionellen Anspruch von Camtasia erkennt man auch an den Export-Funktionen, die auch die Ausgabe in Form von SCORM-kompatiblen Lernmodulen samt Quiz-Fragen, Kapiteln und Auswertungen erlauben. Damit lassen sich so erstellte Video-Tutorials in alle gängigen LMS (Learning Management System) einbinden.

Der Umfang an Titeln, Callouts und Anmerkungen sowie Videoeffekten wie Zoom, Schwenks und Animationen ist sehr groß. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit vorhandene PowerPoint-Folien importieren zu können.

Zusätzlich zur Bildschirmaufnahme kann auch eine Webcam eingebunden werden. Diese Quelle wird als eigene Spur unabhängig von der Bildschirmaufnahme aufgezeichnet und kann später beliebig positioniert oder ein- und ausgeblendet werden. Leider kann man bislang nicht die volle Auflösung moderner HD-Webcams oder HDMI-Wandler ausnutzen. Auch sind die Audiofunktionen ausbaubar. Zwar gibt es automatische Hilfen zur Entfernung von Mausklicks undTastengeräuschen sowie eine automatische Lautstärkenangleichung, ein manuell einstellbarer Kompressor oder Equalizer fehlen aber leider noch immer. Ebenfalls willkommen wäre eine Lautstärkeautomation und die Verwendung von Audio-Plugins im VST-Format. Hier kann man zwar den Weg über eine externe Software zur Audiobearbeitung gehen, für ein Programm in dieser Preisklasse und dieser Historie empfinde ich das als verbesserungswürdig.

Gerade im Firmenumfeld wäre ein reiner Camtasia Recorder mir nur rudimentären Schnittfunktionen, dafür aber kostenlos sehr willkommen. Viele möchten einfach nur aufzeichnen, lassen die Aufnahmen aber dann von anderen bearbeiten. Dazu auf jedem Rechner eine vollständige Camtasia-Lizenz zu installieren, kommt für viele Firmen nicht infrage.

Vorteile Camtasia


  • Umfassender Editor
  • Viele Effekte und Callouts
  • PowerPoint Import
  • Umfassende Export-Funktionen und Formate
  • SCORM-kompatibel für E-Learning und LMS
  • Guter Support und Community
  • Quasi-Standard für Bildschirmvideos unter Windows

Nachteile Camtasia


  • Keine Webcam-Aufzeichnung in HD und 30 fps
  • Audiobearbeitung ausbaufähig (EQ, Kompressor, VST-Plugins)
  • kein reiner Recorder verfügbar
  • Teuer (280 Euro)

Für wen ist Camtasia die richtige Wahl?

Camtasia ist schon einmal wegen des recht hohen Preises eher für professionelle Anwender interessant. E-Learning Tutoren, Tutorial-Autoren, die mit Udemy & Co. Geld verdienen und Firmenkunden. Man bekommt ein komplettes Paket, das die Anforderungen der meisten Anwender abdeckt.

Mehr Informationen: Camtasia Website

Blueberry Flashback Express und Pro

Kostenlos ist Flashback Express. Damit lassen sich Bildschirmvideos aufnehmen, aber nicht schneiden. Natürlich kann man die Aufnahmen als MP4 oder AVI-Datei exportieren und in anderen Anwendungen bearbeiten (dazu später mehr).

Flashback erlaubt zwei unterschiedliche Aufnahmemodi GDI oder MPEG mit einstellbarer Bildrate (fps – frames per second) und bietet sich damit auch für die ruckelfreie Aufzeichnung von Spielen und Anwendungen mit viel Bewegung.

Fortgeschrittene Anwender können ein professionelles Audio-Interface direkt über den ASIO-Treiber ansprechen und damit gezielt Eingänge auswählen. Gerade, wenn man hochwertige Mikrofone nutzen möchte, ist das eine sehr willkommene Funktion.

Flashback kann den Bildschirm außerdem zeitgesteuert aufzeichnen – das kann nicht einmal Camtasia (okay, nur über Umwege wie Batch-Dateien und den Windows Taskmanager). Natürlich kann Flashback auch die Webcam aufzeichnen, leider aber auch nur mit verminderter Bildrate und nicht in HD.

Flashback Pro

Die kommerzielle Pro-Version von Flashback bringt einen vollständigen Editor mit und kostet günstige 44 Euro. Der Funktionsumfang des Editors ist mit dem von Camtasia vergleichbar. Allerdings ist die Bedienung teilweise nicht gerade intuitiv.

Der Flashback Pro Editor

So fehlen mehrere Videospuren und die Timeline lässt sich nicht vertikal zoomen. Auch das Einfügen externer Videosequenzen oder das Zusammenfügen mehrerer Aufnahmen sind weniger gut gelöst als in Camtasia. Mit etwas Übung lassen sich aber gute Ergebnisse erzielen.

Vorteile Flashback


  • Flashback Express kostenlos
  • Zeitgesteuerte Aufnahme
  • Spiele-Modus
  • ASIO-Audio
  • Umfangreicher Editor
  • Preiswert (Pro-Version)

Nachteile Flashback


  • Keine Webcam-Aufzeichnung in HD und 30 fps
  • Audiobearbeitung ausbaufähig (EQ, Kompressor, VST-Plugins)
  • Keine Spuren
  • Teilweise umständliche Bedienung im Editor

Für wen ist Flashback die richtige Wahl?

Flashback Express ist die richtige Wahl, wenn man schnell einmal den Bildschirm aufzeichnen möchte. Auch für Firmen ist Flashback Express eine gute Wahl, weil die Aufzeichnungen von Flashback Express später auch in der Pro-Version bearbeitet werden können. So kann praktisch jeder Arbeitsplatz mit einer rudimentären Screenrecording-Lösung ausgestattet werden.

Wer Bildschirmaufnahmen aufwendiger bearbeiten oder externe Videos einbinden möchte, wird auf Dauer nicht mit Flashback Pro glücklich, da die Benutzeroberfläche den Workflow teilweise etwas hemmt. Da man mit Flashback Express aber in guter Qualität nach MP4 Exportieren kann, steht die spätere Bearbeitung in einer Videoschnittsoftware zur Verfügung und man benötigt evtl. nur die kostenlose Variante.

Infos und Demo-Download Flashback Pro

Rode Podcaster Dynamisches Großmembranmikrofon mit USB-Anschluss für Mac und PC
  • ⦁ dynamische Großmembrankapsel
  • ⦁ klanglich auf Sprache abgestimmt
  • ⦁ Popfilter im Einsprechkorb
  • ⦁ integriertes USB-Audio-Interface
  • ⦁ lässt sich direkt an den Rechner anschließen (Mac und PC)

Bandicam – der Aufnahmespezialist

Bandicam spielt genau diese Funktion als Trumpf aus: Perfekte Bildschirm- und Webcam-Aufnahmen ohne Ballast – aber ohne Editor.

Bandicam habe ich vor noch nicht allzu langer Zeit entdeckt und lieben gelernt. Wenn man Tutorials, bei denen sich Bildschirmaufzeichnung und Kamerabild abwechseln effizient aufnehmen und bereitstellen möchte, sollte man möglichst wenig Aufwand in der Nachbearbeitung betreiben müssen. Auch möchte ich nicht erst eine Kamera starten müssen, die auf eine Karte aufzeichnet, um diese Aufnahme später mit der Bildschirmaufnahme zu synchronisieren. Bandicam kann sogar eine externe Tonspur im unkomprimierten WAV-Format aufzeichnen.

Bandicam Screen- und HDMI-Recorder

Bandicam kann den Bildschirm in hervorragender Qualität und hohen Bildfrequenzen aufzeichnen und gleichzeitig eine Webcam und/oder das Signal eines HDMI-Capture-Geräts in separaten Dateien speichern, die aber alle gleich lang und damit immer synchron sind. So lassen sich Fotokameras mit cleanem HDMI-Ausgang, GoPros oder professionelle Videokameras zur Aufnahme des Echtbilds nutzen. Voraussetzung ist ein HDMI-Capture-Geräte wie XXXXXXXXX oder auch der neue Blackmagic Design ATEM Mini.

Wer möchte, kann schon bei der Aufzeichnung ein Logo einbinden oder einen Greenscreen-Effekt realisieren. Hervorhebungen für den Mauszeiger stehen ebenso zur Verfügung, wie ein Game-Modus mit Direct-X Aufzeichnung inkl. 4K-Aufnahme mit bis zu 480 fps. Bandicam kann die Aufnahme ebenfalls zeitgesteuert starten und stoppen.

Bandicam verzichtet komplett auf irgendwelche Schnittfunktionen, Effekte und Anmerkungen. Man kann aber während der Aufnahme Skizzen zeichnen, um z. B. wichtige Dinge hervorzuheben.

Vorteile Bandicam


  • Beste Erfassung des Bildschirms mit bis zu 4k und 480 fps
  • Aufzeichnung der Webcam mit voller Auflösung und Bildrate
  • Aufzeichnung von HDMI-Capture Geräten
  • Direkte Aufzeichnung als MP4 ohne Export
  • Aufzeichnung in getrennte Dateien inkl. Ton in WAV
  • Günstig (36 Euro)

Nachteile Bandicam


  • Keine Schnittfunktionen
  • Keine Effekte

Für wen ist Bandicam die richtige Wahl

Bandicam richtet sich in erster Linie an Gamer, die ihre Spiele in bester Qualität aufzeichnen möchten. Aber auch anspruchsvolle Tutorial-Autoren sollten einen Blick auf Bandicam werfen, da man damit einen Bildschirm/Kamera-Workflow enorm beschleunigen kann. Die Nachbearbeitung kann dann z. B. in Camtasia oder einer handfesten Videobearbeitung erfolgen.

Infos und Demo-Download Bandicam

OBS Studio

OBS Studio dürfte Gamern ein Begriff sein, ist er hier doch eine beliebte Plattform, um den Bildschirminhalt an Streaming-Dienste wie Twitch zu senden. OBS ist als Open Source Anwendung kostenlos erhältlich und durch Plugins im Funktionsumfang erweiterbar.

OBS Studio als Screenrecorder

Mit OBS kann man jedoch den Bildschirm auch ganz einfach aufzeichnen. Zusätzlich lassen sich Webcams oder HDMI-Capture-Karten einbinden und damit auch Videokameras aufnehmen. Ebenso können externe Mikrofone und Audioquellen aufgezeichnet werden.

OBS bietet Funktionen für Bild-in-Bild, Greenscreen, einen Lautstärkenmixer, Nebengeräuschreduzierung etc. Durch den großen Funktionsumfang kann OBS Studio Einsteiger anfänglich etwas überfordern.

Vorteile OBS Studio


  • Aufzeichnung der Webcam mit voller Auflösung und Bildrate
  • Aufzeichnung von HDMI-Capture Geräten
  • Direkte Aufzeichnung als MP4 ohne Export
  • Filter, Greenscreen, Audio-Tools
  • Live-Streaming zu Twitch, YouTube, Facebook etc. möglich
  • Kostenlos

Nachteile OBS Studio


  • Keine Schnittfunktionen
  • Steile Lernkurve
  • Teilweise etwas CPU-belastend

Für wen ist OBS Studio die richtige Wahl

Zunächst dürfte OBS Studio natürlich alle ansprechen, die eine kostenlose Screenrecording-Lösung für Windows suchen. Dabei ist die Bildschirmaufzeichnung praktisch nur ein Abfallprodukt einer unheimlich mächtigen Software. Wer neben dem Bildschirm auch hochwertige Kameraaufzeichnungen benötigt, sollte sich OBS unbedingt ansehen.

Infos und Download OBS Studio

Windows 10 Gamebar – das Bordmittel

Windows 10 bietet eine kostenlose Lösung für die schnelle Aufzeichnung des Bildschirms, welche sich Game Bar nennt. Man kann in ganz schnell durch die Tastenkombination Windows-Taste + G aufrufen. Der Game Bar zeichnet grundsätzlich den kompletten Bildschirm auf und bietet praktisch keine Einstellungsmöglichkeiten.

Windows Game Bar

Dafür ist er praktisch auf jedem Windows 10 Rechner verfügbar. Die Aufzeichnungen findet man unter „Videos -> Aufzeichnungen“ und sie werden direkt im MP4-Format abgelegt.  Die Bildqualität der Windows Game Bar Aufnahmen ist etwas weich und wirkt leicht verschwommen.

Vorteile Windows Game Bar


  • Auf jedem Windows 10 Rechner vorhanden
  • Einfachste Handhabung
  • Kostenlos

Nachteile Windows Game Bar


  • Keine Schnittfunktionen
  • Nur Vollbildaufnahme
  • Keine Einstellungsmöglichkeiten
  • Weiche, leicht unscharfe Bildqualität
  • Nutzung von der Grafikkarte abhängig

Für wen ist der Windows Game Bar die richtige Wahl?

Wer schnell einmal eine Bildschirmaufnahme machen möchte und dabei keine großen Ansprüche an Bildqualität und Anpassbarkeit hat, findet mit dem Game Bar eine Screenrecording Lösung, die man sofort zur Verfügung hat.

+1 AMD Radeon Software

Wer eine aktuelle Grafikkarte im Rechner hat, bekommt z. B. von AMD die Radeon-Software mit dazu, die jede Menge Funktionen zum Streaming und auch zur Bildschirmaufzeichnung bietet. Darunter auch die qualitativ hochwertige Aufnahme einer Webcam. Zudem lassen sich Screenshots und animierte GIFs damit erstellen.

AMD Radeon Software mit Aufnahmefunktion

Die Aufzeichnungsqualität ist hervorragend, was von der ursprünglichen Anwendung, nämlich der Aufzeichnung von Let’s Play Sessions mit hohen Bildwiederholraten rührt. Ähnliche Angebote gibt es auch bei Grafikkarten mit nVidia Chips.

Vorteile Windows Radeon Software


  • Kostenlos bei modernen Grafikkarten dabei
  • Einfachste Handhabung
  • sehr gute Aufzeichnungsqualität
  • Guter Webcam Mitschnitt
  • Einfache Schnittfunktion (Anfang/Ende) dabei

Nachteile Windows Radeon Software


  • nur bei leistungsfähigen Grafikkarten (Gaming) dabei
  • Wenig Einstellungsmöglichkeiten
  • Nur Vollbildaufnahme (AMD)

Meine Empfehlung

Ich habe schon jede Menge Video-Tutorials und Screen-Recordings erstellt und es ist auch Teil meines Jobs. Wenn Geld nicht der ausschlaggebende Faktor ist und ihr ausschließlich euren Bildschirm aufnehmen und die Aufnahmen im Anschluss komfortabel und schnell schneiden möchtet, ist Camtasia noch immer die beste Wahl für Windows-Anwender. Es ist ein bewährtes Gesamtpaket und die Schnittfunktionen sind ausgefeilter und einfacher in der Bedienung, als es z. B. beim Flashback Recorder der Fall ist.

Wer wirklich alles selbst in der Hand haben möchte, geht einen anderen Weg: Für reine Bildschirmvideos zeichnet ihr den Bildschirminhalt mit dem kostenlosen Flashback Express auf. Die Bearbeitung der Videos erledigt ihr im kostenlosen Videoschnittprogramm Blackmagic DaVinci Resolve. Das Handling beim Schnitt, sowie die zur Verfügung stehenden Werkzeuge zur Ton- und Bildbearbeitung, bietet kein anderes Screenrecording-Tool und diese Kombination ist zudem noch komplett kostenlos.

Die mächtige Audiobearbeitung von DaVinci Resolve

Möchtet ihr den Bildschirm und gleichzeitig auch eine Videokamera aufzeichnen, solltet ihr die Kombination aus Bandicam und DaVinci Resolve nutzen. Damit könnt ihr flexibel zwischen Screenvideo und Kamerabild hin und her schneiden, ohne dass ihr erst die unterschiedlichen Quellen synchronisieren müsst. Generell werdet ihr mit DaVinci Resolve als Schnittprogramm – nach einer gewissen Eingewöhnungszeit – schneller sein, als mit den Editoren der Screenrecording-Programme. Manches Ton-Problem lässt sich damit ebenso reparieren, wie man unterschiedlichste Videodateien und Tonquellen kombinieren kann.

Screenrecording ganz ohne Software

Es mag etwas exotisch klingen, doch gibt es immer wieder Anforderungen, die eine Bildschirmaufzeichnung erfordern, wo aber keine entsprechende Software installiert werden kann oder darf. Das ist z. B. oft bei Industrierechnern der Fall oder wenn keine Berechtigung zur Installation von Software besteht. In diesem Fall kann man den DVI-, HDMI- oder Displayport-Ausgang direkt mit einem HDMI-Capture-Gerät abgreifen und aufzeichnen. Hierzu benötigt man natürlich einen zweiten Rechner mit der entsprechenden Aufzeichnungssoftware, wobei man auch hier Bandicam nutzen kann.

Angebot
MiraBox USB 3.0 HDMI Game Capture Karte 1080P 60fps Portable HD Video Recorder Gerät Live Streaming für Windows Linux System Superior Low Latency Technologie
  • 【Stärkere Kompatibilität】: Game Capture Box 321, nehmen und streamen PlayStation 4, Xbox One, Xbox 360, Wii U, DVD, Kamera, ZOSI Überwachungskamera, DSLR, Set-Top-Box und mehr. Teilen Sie Ihr Spiel auf Twitch oder YouTube ohne Grenzen
  • 【1080p @ 60fps】: Erstaunliche 1080p mit 60 fps und HDCP, genießen Sie High-Definition-Qualität
  • 【State-of-the-Art-USB 3.0】: Mit USB3.0 High-Speed-Übertragungsport, extrem niedrige Latenz, Verbindung zu einem Pusher für Live-Übertragung.
  • 【Plug and Play】: Es ist kompatibel mit Linux, Mac OS, Windows 7/8/10.Keine Notwendigkeit, Treiber, leicht zu teilen.Mit dem HDMI-Ausgang, Verbindung zum lokalen Display, Null Latenz realisieren, genießen Sie das Spiel perfekt
  • 【Was Sie bekommen】: MiraBox Game Capture, USB-Kabel, Anweisungen; Ein Jahr Garantie.

Das Monitorsignal wird durch das HDMI-Capture-Gerät geschleift, sodass das angeschlossene Display weiterhin aktiv bleibt. Das HDMI-Capture-Gerät greift das Signal ab und zeichnet es auf dem anderen Rechner auf. Auf die gleiche Weise und mit dem entsprechenden Adapter-Kabel lassen sich so auch Bildschirmaufzeichnungen von Smartphones und Tablets realisieren.

Letzte Aktualisierung am 1.04.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Auch interessant:

Hinterlasse einen Kommentar

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich bei