Seit kurzem habe ich ja den preiswerten Nissin Di866 Systemblitz in meiner Fototasche und ich bin sehr zufrieden mit dieser günstigen Nikon SB-910 Alternative. Lediglich die etwas langen Ladezeiten bei voller Blitzleistung sind teilweise etwas anstrengend. Mit dem zusätzlichen Powerpack PS-300 wird aus dem Nissin jedoch einer der schnellsten Systemblitze mit viel Ausdauer.

Dieser Beitrag wurde 2014 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Den Nissin Di866 habe ich HIER bereits ausführlich vorgestellt und seitdem hat er schon einige Echteinsätze hinter sich gebracht. Die volle Blitzleistung muss man einem Blitz mit einer so hohen Leitzahl eher selten abringen, aber beim indirekten Blitzen bei hohen Decken und wenig Umgebungslicht kommt das doch schon einmal vor.

Hier nimmt sich der Nissin gute 5 Sekunden für eine Wiederaufladung Zeit, was eben auch der hohen Blitzleistung geschuldet ist. Nissin hat jedoch eine ziemlich günstige Erweiterung für diesen Blitz im Angebot, welche übrigens auch für die originalen Vorbilder wie den SB-910 von Nikon und div. Canon Systemblitze genutzt werden kann. Der PS-300 ist ein zusätzlicher Akku-Pack, der nicht nur die Anzahl der möglichen Blitzauslösungen deutlich steigert, sondern auch die Ladezeit zwischen den Blitzen drastisch reduziert.

Nissin Powerpack PS-300N

Nissin Powerpack PS-300N

Gehäuse, Akku und Funktion

Der Powerpack kommt in einem recht beachtlichen Gehäuse samt Kunstlederhülle und Umhängegurt. In das Gehäuse wird ein 7,2 Voll Akkupack mit 3.300 mAh eingelegt. Die Lebensdauer dieses Akkupacks wird mit 60.000 Blitzen bei maximaler Leistung, bzw. 200 Lade-/Entladezyklen angegeben. Da es sich dabei um einen standardisierten Akkupack handelt wie er häufig im Modellbau eingesetzt wird (RC-Akku), kann man diesen recht kostengünstig und einfach ersetzen. Geladen wird der Powerpack über ein mitgeliefertes Steckernetzteil. Die Ladezeit beträgt bei einem vollständig entladenen Akku etwa 4 Stunden. Der PS-300 ersetzt dabei aber nicht die internen Batterien. Diese werden durch den Powerpack unterstützt und damit entlastet. Es müssen aber immer Batterien/Akkus im Blitzgerät sein.

Die Bedienelemente beschränken sich auf einen 4-stufigen Drehschalter, mit dem man die maximale Leistung anpassen kann und der auch gleichzeitig als Ausschalter dient. Die Betriebsbereitschaft und die eingestellte Leistung wird über eine LED angezeigt, die je nach Einstellung von grün bis rot leuchtet.

Nissin PS 300 Anschlüsse und Bedienelemente

Nissin PS 300 Anschlüsse und Bedienelemente

Das Blitzgerät wird über ein stabiles Spiralkabel mit einer der beiden Hochvoltausgänge des Powerpacks verbunden, die durch eine Gummikappe geschützt werden können. Man kann also zwei Blitzgeräte mit einem Powerpack betreiben. Mitgeliefert wird ein Spiralkabel. Beim Kauf entscheidet man sich entweder für das Canon- (PS-300C) oder Nikon-System (PS-300N) und bekommt das passende Kabel mitgeliefert. Weitere Kabel lassen sich zusätzlich erwerben und kosten etwa 40 Euro. Sony-Fotografen können entweder das Canon- oder Nikon-Set kaufen, müssen aber das passende Sony-Kabel für 64 Euro zusätzlich anschaffen.

Viele meinen sicher, dass es sich dabei einfach um einen externen Akku, ähnlich den bekannten Powerbanks für Smartphones etc. handelt. Der Nissin PS-300 ist aber ein Generator der 315 Volt an den Ausgängen erzeugt. Aus diesem Grund wird auch die Ladezeit des Blitzes auf ein Viertel der Zeit reduziert, die er mit den internen Batterien benötigen würde und nicht nur die Ausdauer verlängert.

Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:
1 2

Eine Antwort

  1. Christoph

    Sehr ausführlicher und gelungener Artikel. Ich bin schon länger auf der Suche nach einem geeigneten Blitz und einer entsprechenden Akkulösung. Vielen Dank für den Tipp 🙂 Gruß Christoph

    Antworten

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon