Neuer kompakter GPS-Logger: G-PORTER GP-102+ von Canmore

GPS-Logger und Tracker haben auch in Zeiten von Smartphones noch ihre Berechtigung, sind sie doch meist ausdauernder als ein modernes Alleskönnertelefon. Ein neuer und preiswerter Vertreter ist der Canmore G-Porter GP-102+.

Klein ist er, der G-Porter und trotzdem mit erstaunlich vielen Funktionen ausgestattet, die so nur selten in einem GPS-Logger zu finden sind. Auf auffälligsten ist natürlich das Display, können doch die meisten Geräte dieser Gattung nur mit Status-LEDs aufwarten.

Unter der Haube geht es aber noch weiter, denn neben dem hochempfindlichen SIRF IV GPS-Chipsatz trumpft der nur 72 x 32 x 17 mm kleine Logger auch noch mit einem elektronischer Kompass, einem barometrischen Höhenmesser, einem Barometer für den Luftdruck, einem Thermometer und einem Schrittzähler auf.

Die nachbelichtet-Beiträge direkt und kostenlos in dein Postfach!

Das Gehäuse ist wasserdicht nach IPX 6, was einem Schutz gegen „starkes Strahlwasser“ entspricht. Mit der stabilen Kunststoff-Öse lässt sich der GP-102+ auch am Schlüsselbund oder mit einem kleinen Karabiner am (Foto-) Rucksack anbringen.

Bedienung und Funktionen

Die Bedienung erfolgt dabei über nur 2 Tasten und ist ziemlich intuitiv. Bei einem kurzen Druck auf eine Taste, haben diese eine vor-zurück Funktion. Drückt man die rechte Taste länger fungiert diese als Eingabe und Bestätigungstaste. Die linke Taste hat bei längerem Druck eine Exit-Funktion inne, um Menüs oder Eingaben zu verlassen.

Durch das Display ergeben sich natürlich sehr viel mehr Funktionen als bei einem einfachen GPS-Logger. Man kann hier schon von einem vollständigen GPS-Gerät sprechen, denn es kann die Richtung zu einer Koordinate anzeigen oder eine Position wie den Parkplatz etc. speichern und wieder dorthin zurückführen. Daher eignet sich der GP-102+ auch für’s Geocaching.

Zudem lassen sich Datum und Uhrzeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, Distanz bis zum Ziel, aber auch der Luftdruckverlauf oder die Anzahl der zurückgelegten Schritte anzeigen.

Die Software zur Auswertung der Aufzeichnungen
Die Software zur Auswertung der Aufzeichnungen

Über die kostenlose Software CanWay Planner können Routen erzeugt werden, die dann auf das Gerät geladen werden können, welches dann den richtigen Weg zeigt. Wegpunkte lassen sich über das Menü einfach anlegen.

Der Routernplaner
Der Routernplaner

Der GPS-Logger kann bis zu 300.000 Positionen speichern. Zum Download der der aufgezeichneten Daten wird kein Treiber benötigt, da der G-Porter wie ein USB-Stick als einfacher Wechseldatenträger erkannt wird. Allerdings ist das aufgezeichnete Format nicht direkt lesbar, weshalb dann doch die spezielle aber kostenlose CanWay Software zum Auslesen und für die Umwandlung der Logs in KML, KMZ, GPX oder CSV benötigt wird. Das wäre zu verschmerzen, allerdings gibt es die Software nur für Windows. Mac Benutzer bleiben (momentan zumindest) außen vor. Das ist besonders schade, da der GP-102+ sich auch ideal zum Geo-Tagging von Fotos z. B. mit Lightroom eignet.

NACHTRAG:

Das .FIT Format, in dem der G-Porter die Logs speichert kann problemlos mit vielen Anwendungen oder der dem Online-Konverter http://www.gpsies.com/ in beliebige Formate wie GPS, KML etc. umgewandelt werden. Damit ist keine zusätzliche Software erforderlich und der Logger auch für Mac-Freunde uneingeschränkt nutzbar.

In der Praxis

Der G-Porter ist knapp 30 Sekunden nach dem Einschalten startklar (Cold Start). Der SIRF IV Empfänger zeigt dann eine wirklich hervorragende Empfangsleistung. Die Aufzeichnungen sind tadellos, auch wenn sich der Empfänger in der Hemd- oder Hosentasche befindet. Die Aufzeichnungen des Schrittzählers decken sich ziemlich genau mit dem meines FitBit One.

Das Display ist bei Betätigung der Tasten einige Sekunden weiß hinterleuchtet und trotz der kleinen Abmessungen gut ablesbar. Wie oben schon erwähnt erschließt sich die Bedienung schnell und ist auch unterwegs ohne Bedienungsanleitung kein Problem.

In meinen Tests hielt der Empfänger etwa 18 Stunden bei einem Log-Intervall von 5 Sekunden durch. Geladen wir der Logger über ein mitgeliefertes, herkömmliches Mini-USB Kabel. Nach einer Stunde war der G-Porter wieder vollständig aufgeladen.

Des Messintervall für den Standort lässt sich per Software verändern. Man sollte hier auch die minimale Geschwindigkeit festlegen, ab der eine Aufzeichnung erfolgt (z. B. ab 2 km/h), damit hier nicht unnötig Wegpunkte bei Pausen etc. erfasst werden. Leider verfügt das Gerät nicht über einen „intelligenten“ Modus der das Aufzeichnungsintervall in Abhängigkeit der Geschwindigkeit verändert, also z. B. bis 10 km/h alle 10 Sekunden, bis 50 km/h alle 5 Sekunden etc. Bei einem Speicherplatz von 300.000 Wegpunkten ist das aber auch kein wirkliches Problem, entspricht das doch gut 17 Tage GPS-Logging rund um die Uhr bei 5 Sekunden Aufzeichnungsintervall.

Das gefällt mir gut

  • Klein und kompakt
  • Hohe Empfindlichkeit
  • Display und dadurch praktisch ein vollwertiges GPS-Gerät
  • Wird als Wechseldatenträger erkannt
  • barometrischer Höhenmesser
  • Gute Akkulaufzeit

Das gefällt mir nicht so

  • Nichts! Siehe „Nachtrag“

Fazit

Für knapp 70 Euro ist der Canmore G-Porter GP-102+ ein echtes Schnäppchen, denn man bekommt nicht nur sehr ordentliche GPS-Logger Funktionalität, sondern gleich ein komplettes GPS-Gerät im Mini-Format samt Routing, Schrittzähler und Barometer. Gerade die barometrische Höhenmessung ist für Wanderer und Outdook-Freaks interessant, da ja das GPS-Signal bekanntlich nicht genau die tatsächliche Höhe über Null angibt.

Punktabzug gibt es nur für das proprietäre Datenformat und das Fehlen einer Mac Software. 

Das Thema Software ist kein Problem (siehe „Nachtrag“) und der GP-102+ damit uneingeschränkt für Mac User empfehlenswert.

[4 Flammen 4f=““]

 

Wie hat dir diese Art Beitrag (nicht das Produkt!!) gefallen? Ich freue mich über deine Bewertung!

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (73 andere Leser bewerteten ihn mit: 3,66 von 5 Sternen)
Loading...

Ähnliche Beiträge lesen:

51 Kommentare zu “Neuer kompakter GPS-Logger: G-PORTER GP-102+ von Canmore

Schreibe einen Kommentar