Never a Nikon? Der Kamerahersteller tritt ins Fettnäpfchen

Auweia! Da hat Nikon nun was an der Backe, denn Tierschützer sind sauer auf den japanischen Kamerahersteller. Nikon stellt ja neben den bekannten Kameras auch noch allerlei anderes optisches Gerät her, darunter auch Zielfernrohre für Gewehre. Hier ist man nun wohl etwas über das Ziel „hinausgeschossen“.

Was war passiert? Nikon bewarb ein Zielfernrohr mit dem Produktnamen „Monarch African“ mit der Aussage: „Für alle jene, die das riskante Abenteuer auf dem Schwarzen Kontinent suchen, hat Nikon eine neue Zielfernrohrserie, die mehr als bereit ist für die Jagd.“, so zitiert das britische Fotomagazin Amateur Photographer (AP).

Das hat die Tierschutzorganisation Viva! dazu bewogen, zu einem Boykott von Nikon aufzurufen, dem sich mittlerweile über 1888 Leute angeschlossen haben.

Die nachbelichtet-Beiträge direkt und kostenlos in dein Postfach!

Never a Nikon
Never a Nikon

Prominentester Teilnehmer an dieser Aktion ist wohl der Tierfotograf Stefano Unterthiner, der u. a. für National Geographic, Geo und BBC Wildlife unterwegs ist. Er könne nicht verstehen, wie Nikon die Jagd nach Trophäen unterstützen kann. So zitiert ihn die Zeitschrift AP.

Die Seite zum Zielfernrohr „Monarch African“ ist momentan auf jeden Fall offline.

Meiner Meinung nach ist ja nichts gegen die Tatsache zu sagen, dass Nikon Zielfernrohre verkauft. Allerdings ist die Wortwahl schon sehr ungeschickt und mit der Jagd auf exotische Tiere in Afrika kann man heute nur noch sehr wenige Idioten begeistern, wie den spanischen König Juan Carlos – wir erinnern uns

via heise foto

Wie hat dir diese Art Beitrag (nicht das Produkt!!) gefallen? Ich freue mich über deine Bewertung!

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (3 andere Leser bewerteten ihn mit: 4,67 von 5 Sternen)
Loading...
Schlagwörter

Ähnliche Beiträge lesen:

9 Kommentare zu “Never a Nikon? Der Kamerahersteller tritt ins Fettnäpfchen

  1. Also ich finde das ganz ungeheuerlich, abscheulich, schockierend.
    Wir sollten Nikon boykottieren. Nicht mehr kaufen und vor allem auch nicht mehr benutzen.
    Und ich würde mich anbieten, dass Ihr Euer ganzes, jetzt nutzloses Nikon-Zeuch an mich schicken könnt, um es geordnet loszuwerden.
    Damit Ihr Euch moralisch befreien könnt von den Produkten dieser furchtbaren Firma…
    😉

  2. Der König von Spanien ein Idiot? Hmmm ich darf das hier wohl nicht sagen sonst schmeissen die mich hier raus 🙂 Ich denke viele Hersteller von Verbraucherartikeln fahren noch eine zweite Schiene auf lukrativeren Märkten, meist ist es gut das wir nicht alles wissen. Ich finde es ist besser wir jagen die Raubtiere als das die Raubtiere uns jagen. Upps jetzt bin ich in ein Fettnäpfchen getreten, tja die lieben Tierschützer…. NIKON baut tolle Kameras, da sollten sie bei bleiben.

  3. Wenn ihr wüsstet, wer neben euch in Deutschland alles Waffensystem herstellt und wovon die halbe deutsche Schwerindustrie lebt. Wer also unsere „positive“ Wirtschaftsentwicklung mit verantwortet. Und mit deren Produkten schießt man nicht auf Tiere, Freunde!
    Aber echt, sind es wirklich schon fast 2000 Boykotteure? Auweia, na das wird Nikon rote Zahlen bescheren ^^

  4. Zeiss stellt auch Optiken für Waffensysteme her und dennoch geben wir ein Haufen Geld für deren Objektive aus. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das gegen den Kauf einer Nikon DSLR spricht, oder diejenigen benutzen ihre Kamera falsch.

    • Mir geht es weniger um die Tatsache, dass Zielfernrohre hergestellt werden als um die Kampagne an sich; die Trophäenjagdagd auf z.T. halbzahme Löwen als “ riskantes Abenteuer auf dem Schwarzen Kontinent“ zu verharmlosen ist für mich eine äußerst fragwürdige Unternehmensstrategie.

      • Ja, die Kampagne ist sch***** und der Werbetexter gehört auch ohne Essen ins Bett geschickt.

  5. Als Besitzerin einer Nikon-Kamera bin ich darüber wirklich schockiert und wenn ich mir jetzt eine DSLR zulegen würde, wäre das ein ausschlaggebendes Argument gegen Nikon 🙁

Schreibe einen Kommentar