So wird aus Evernote ein Kreativ-Tool für Musiker

Jetzt sind wir einmal unter uns: Die Musiker. Wenn du nur ein bisschen so wie ich tickst, werden dir ständig Melodien und Beats durch den Kopf schwirren. Oft sind es nur kurze Blitze der kreativen Erleuchtung, die ebenso schnell Vergangenheit sind. Für diese Zwecke habe ich mein Universal-Tool Evernote.

Von Anfang an: Evernote ist elektronisches Notizbuch. Die Besonderheit daran ist, dass es sowohl als Windows und Mac-Anwendung, als auch als App für Android, iPhone, iPad, Blackberry, Windows Phone 7 und WebOS zur Verfügung steht. Außerdem gibt es noch einen Web-Client mit vollem Funktionsumfang.

Evernote für Windows

Ich nutze Evernote schon ziemlich lange und habe auch einen Pro-Account, der wirklich jeden Cent wert ist. Man kann Evernote aber auch kostenlos nutzen. Neben meinen ganzen Blog-Themen, interessanten Websites, Bedienungsanleitungen, Code-Schnipseln, Tutorials, Rezepten usw., habe ich Evernote auch schon eine ganze Zeit als Kreativ-Tool für meine Musik im Einsatz.

Die nachbelichtet-Beiträge direkt und kostenlos in dein Postfach!

Das grüne Evernote-Widget auf meinem Android Smartphone

Mit Evernote auf dem Smartphone kann ich schnell und einfach eine Melodie mit dem integrierten Audiorecorder aufnehmen. Einfach singen, pfeifen, auf dem Tisch trommeln – Hauptsache man hat die Grundidee im Kasten. Außerdem lassen sich passende und interessante Akkorde auf der Gitarre oder dem Keyboard einfach abfotografieren. Das geht schneller und einfacher als Tabs und Griffbilder auf einem Blatt festzuhalten. Evernote hält mir alles in einer Notiz, an einem Ort zusammen und synchronisiert es auf alle meine Geräte. So kann man sich einen Ideen-Pool aufbauen aus dem schöpfen kann, wenn man mal eine kreative Flaute hat.

Eine Audioaufnahme vom Evernote-Recorder und ein Akkordfoto in einer Evernote Notiz

 

Ich habe auch schon Alternativen wie Springpad oder Microsoft OneNote ausprobiert, aber Evernote bietet mir einfach den besten Funktionsumfang und die umfangreichste Plattformunterstützung. Selbst Presets und Patches für virtuelle Instrumente oder Synthesizer speichere ich in Evernote, damit ich diese auch auf einem anderen Rechner zur Verfügung habe. Außerdem kann man Evernote Notizen schnell und einfach an andere – z. B. die Bandkollegen – weiterleiten, damit diese die Idee gleich aufgreifen können.

Mit Clearly Inhalte von Internetseiten ohne unnötigen Ballast als Notiz speichern

Mit der kostenlosen Evernote-Browsererweiterung „Clearly“, kann man Inhalte von Internetseiten, wie z. B. Tabs und Songtexte einfach und ohne den ganzen Mist drumrum als Evernote Notiz ausschneiden. Vorbei sind auch die Zeiten, in denen man mit seinem Effektprozessor im Proberaum stand und sich nicht mehr so recht an die Bedienung erinnern konnte. Einfach alle Bedienungsanleitungen in Evernote speichern, denn dann hat man diese immer auf dem Handy parat!

Wie ich meinen Alltag mit Evernote organisiere und welche Alternative ich zu Eingabestiften fürs iPad habe, kannst du HIER nachlesen. Hoffentlich kommt das Screenshot-Tool Skitch auch bald für Windows raus – für Windows 8 ist wohl was in Arbeit.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (Gib die erste Bewertung ab!)
Loading...

Ähnliche Beiträge lesen:

1 Kommentare zu “So wird aus Evernote ein Kreativ-Tool für Musiker

Schreibe einen Kommentar