Globetrotter Jörg Jahn testet die Casio Exilim EX-ZR20

Es gibt ja immer diese rein technischen Kameratests und es gibt die, welche ein Produkt in der Praxis zeigen – weit weg von Testmustern, Auflösungscharts und Randabdunklung. Ich habe dem Bloggerkollegen und Reiseexperten Jörg Jahn einmal eine Casio Exilim in die Hand gedrückt.

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Wenn ich ehrlich bin ist es mir bei den meisten Produkten vollkommen egal, was sie auf dem Datenblatt zeigen. Für mich zählt die Praxistauglichkeit und ob ein Produkt zu mir und meinen Anforderungen passt. Einer der auf technisches Kauderwelsch noch weniger Wert legt und Produkte rein nur nach seinem Eindruck bewertet, ist mein langjähriger Freund und Blog-Nachbar Jörg Jahn.

Casio Exilim EX-ZR20

Mit seinem Blog http://wp-reiseblog.de und seiner Seite http://www.world-pictures.de spricht er Reisebegeisterte und Bergwanderer an, liefert interessante News, Reisetipps, Reiseberichte und vor allem: Viel eigene Erfahrung, was auf Reisen und Trekking-Touren wirklich wichtig ist. Dazu gehört für ihn eine kompakte Kamera mit langer Akkulaufzeit, ordentlichem Weitwinkel und guter Bildqualität, denn auf einer Tour durch das Himalaya ist eine DSLR mit Batteriegriff und 70-200 2.8 Objektiv eher hinderlich – zumindest wenn es nicht vorrangig um die Fotografie geht.

Seine ersten Eindrücke von der Casio Exilim EX-ZR20 kannst du HIER nachlesen.

Auch interessant:

neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Stefan
Gast
Stefan

Wir recht du doch hast. Die meisten Tests lesen sich toll, aber wehe man hat das Produkt mal in der Hand und länger im Einsatz. Testredakteure können doch in der Kürze der Zeit viele Macken einfach nicht feststellen.