Günstig und doch hochwertig: Kamerastative von Vanguard

Vanguard ist ein Hersteller von Fotozubehör, den man nicht gleich auf dem Schirm hat. Neben Kamerataschen, Koffern, Ferngläsern und Spektiven, bietet Vanguard auch eine sehr interessante Serie von Stativen und Köpfen an. Ich habe mir das Vanguard Alta Pro 263AB einmal näher angesehen.

Nicht weniger als 10 Stativserien, die auch noch in unterschiedliche Modelle unterteilt sind, hat Vanguard im Programm. Dazu kommen noch verschiedene Kugelköpfe und Neiger. Nun gibt es, dank günstiger Produktionsmöglichkeiten in China, jede Menge Auswahl an günstigen Stativen, die unter unterschiedlichen Namen von verschiedenen Firmen angeboten werden. Diese Stative unterschieden sich oft nur marginal.

Bei den Vanguard Stativen hat man sofort einen anderen Eindruck: Drucktasten für die Verriegelung der Gelenke, ein makelloses Finish des schwarz eloxierten Oberfläche und durchdachte Funktionen, unterschieden diese Stative von der Masse die sich im gleichen Preisbereich herumtreibt.

Die nachbelichtet-Beiträge direkt und kostenlos in dein Postfach!

Vanguard Alta Pro 263 AT

Das Alta Pro 263 AT besteht aus Aluminium und kann bis zu 165cm ausgezogen werden. Es ist ein typischer Vertreter mit auszieh- und umsteckbarer Mittelsäule, was auch bodennahes Arbeiten ermöglicht. Die Mittelsäule kann zudem mit einem Gelenk aus Ausleger fungieren, der von null bis 180 Grad verstellt werden kann – ideal für schwierige Aufnahmesituationen oder für Reproaufgaben. Die Mittelsäule und das Kippgelenk lassen sich durch einen Knopfdruck entriegeln. Möchte man die Mittelsäule umdrehen, genügt auch die Entsicherung eines Knopfs, der das versehentliche herausgleiten der Säule verhindert.

Alta Pro 263AB100 Set mit Kugelkopf

Auch die Stativbeine lassen sich im 25,50 und 80 Grad Winkel verstellen und haben die üblichen Spikes und Gummifüße.

Das Alta Pro 263AT kann dabei bis zu 7kg tragen und bringt selbst (ohne Kugelkopf) nur 2kg auf die Waage, was für ein Stativ dieser Größe recht wenig ist. Mit 63cm Packmaß ist es zudem recht kompakt und damit einfach zu transportieren.

Alta Pro mit gekippter Mittelsäule

Neben einer Transporttasche wird auch noch ein „Stone Bag“ mitgeliefert. Das ist ein kleiner Köcher aus Nylonmaterial, den man zwischen die Beine des Stativs spannt und z.B. mit Steinen oder aber einem Fotorucksack beschwert. Dadurch wird das Stativ z. B. bei starkem Wind oder ungewöhnlicher Aufstellung nochmal stabiler und resistenter gegen Vibrationen.

Vanguard Kugelkopf SBH100

Der Kugelkopf SBH100, den es zusammen mit dem Alta Pro 263AB Stativ auch als „Alta Pro 263AB 100 Set“ gibt, macht einen ebenso guten Eindruck wie das Stativ.

Vanguard SBH-100 Kugelkopf

Die Feststellschrauben sind angenehm groß, leichtgängig und angenehm gummiert. Der Kugelkopf selbst ist einer Magnesiumlegierung gefertigt und kommt erfreulicherweise gleich mit zwei Wechselplatten. Dabei ist er recht leicht und hält trotzdem bis zu 10kg Kameragewicht. Eine Winkeleinteilung auf der Grundplatte hilft bei Panoramafotos und eine Wasserwaage bei der geraden Ausrichtung der Kamera.

Über eine Verriegelungsmechanik wird die Grundplatte sofort arretiert, mit der seitlichen Schraube kann diese dann fixiert werden. Ein herausrutschen der Kamera aus dem Kugelkopf ist damit fast unmöglich. Mit einem Druck auf die orange Entriegelungstaste, wird die Platte wieder freigegeben. Überhaupt sind die orangen Applikationen das Markenzeichen der Vanguard-Produkte.

In der Praxis

Das Set aus Vanguard Alta Pro 263 Stativ und dem SBH-100 Kugelkopf macht seine Sache sehr gut. Nichts klemmt oder ist schwergängig – aber auch nicht zu leichtgängig. Sämtliche Einstellungen lassen sich schnell vornehmen, wobei ich die Verriegelung über die Kipphebel derer von Feststellschrauben ohnehin vorziehe. Das Stativ ist sehr stabil und lässt durch die umsteck- und kippbare Mittelsäule nahezu jede Aufnahmeposition zu.

Der Kugelkopf arbeitet sehr sahnig und ich kann hier fast keinen Unterschied zu weitaus teureren Kugelköpfen feststellen.

Das gefällt mir gut

  • Sehr sauber verarbeitet
  • flexible Einstellungsmöglichkeiten
  • Stonebag und Tasche im Lieferumfang
  • Mittelsäule neigbar
  • Kugelkopf stabil und mit Wasserwaage
  • 2 Wechselplatten im Lieferumfang

Das gefällt mir nicht so

  • für diesen Preis kann man nicht meckern!

Fazit

Es ist wirklich erstaunlich was Vanguard für den aufgerufenen Preis bietet, denn das Alta Pro 263 bekommt man samt Kugelkopf bereits für gut 160 Euro. Das Stativ alleine schon für knapp 90 Euro.

Stativ und Kugelkopf sind einwandfrei verarbeitet und die Funktionen durchdacht. Hinsichtlich der Stabilität muss es sich nicht hinter weitaus teureren Stativen/Kugelköpfen verstecken – im Gegenteil: Wem es nicht auf jedes Gramm weniger beim Eigengewicht ankommt, bekommt ein zuverlässiges und stabiles Stativ und kann das gesparte Geld in andere Ausrüstung stecken.

Kurz: Ein rundum gelungenes Stativ zu einem äußerst attraktiven Preis!
Übrigens: Ein Alta Pro Stativ samt Pistolengriff könnt ihr derzeit bei deren Facebook Contest gewinnen!

 

[4 Flammen 4f=““]

Wie hat dir diese Art Beitrag (nicht das Produkt!!) gefallen? Ich freue mich über deine Bewertung!

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (1 andere Leser bewerteten ihn mit: 5,00 von 5 Sternen)
Loading...

Ähnliche Beiträge lesen:

4 Kommentare zu “Günstig und doch hochwertig: Kamerastative von Vanguard

  1. Danke für den Kurztest! Ich habe mir dieses Stativ mit Kugelkopf vor ca. einem Jahr aufgrund des Preises gekauft und bin sehr begeistert. Vor allem hat mich die hochwertige Verarbeitung, trotz des eher niedrigen Preises, erstaunt.
    Ich hatte vorher ein Manfrotto, welches nicht so gut war.

    CU Gerd

Schreibe einen Kommentar