Seit heute gibt es eine erste Beta von Adobe Lightroom 3 und ich habe mir diese Version gleich einmal angesehen. Im grundsätzlichen Workflow und Layout hat sich nichts getan und das ist auch gut so, war Lightroom doch schnon ziemlich gut organisiert und übersichtlich. Was sofort auffällt ist, dass Adobe wohl an der Performance mächtig […]

Dieser Beitrag wurde 2009 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

altSeit heute gibt es eine erste Beta von Adobe Lightroom 3 und ich habe mir diese Version gleich einmal angesehen. Im grundsätzlichen Workflow und Layout hat sich nichts getan und das ist auch gut so, war Lightroom doch schnon ziemlich gut organisiert und übersichtlich.

Was sofort auffällt ist, dass Adobe wohl an der Performance mächtig geschraubt hat, denn alles geht nun sehr viel schneller, als in den Vorversionen. Besonders merkt man diese Verbesserung beim Import von Dateien und beim Einsatz der Korrekturwerkzeuge, die nun wirklich flüssig zu bedienen sind.

Alle interessanten Features habe ich euch in diesem knapp 10 Minuten langen Video zusammengefasst.

Falls Du noch weitere interessante Funktionen und Veränderungen bemerkt hast, freue ich mich über einen Kommentar!

32 Responses

  1. ChriX

    Hallo, also habe ich es richtig verstanden, eine parallele Installation zu LR 2.5 ist problemlos möglich? (Natürlich mit neuem Katalog usw., habe ein WinXP-System)

    Antworten
  2. Michael Schmid

    Ich bin ja der Aperture Nutzer…

    Doch bei jedem Update schiele ich mehr zu Lightroom rüber. Es sieht wirklich so aus als hätte Adobe da die Nase vorn. Also wenn es jetzt eine 1-Click Migration gäbe wäre ich sofort dabei.

    Naja da hoffe ich halt weiter auf Aperture 3. Ich hoffe Apple nimmt sich ein Beispiel an LR.

    Antworten
  3. Fotograf Frankfurt

    Der Film gibt wirklich einen guten Überblick. Das die Performance verbessert wurde, insbesondere bei den Korrekturwerkzeugen, war ja auch bitter nötig. Alles in allem finde ich, daß LR ein toles Tool ist. Daher freue ich mich schon auf die Version 3.0

    Antworten
  4. Andreas

    Kann die neue Version auch Perspektiven korrigieren (wie das immer wieder nötige „Stauchen“ von Bildern bei der Umwandlung von 3:2 auf 16:9 Format) ?

    Bisher wechselte ich immer himüber zu Photoshop, hierbei muss aber zusätzlich zur CR2 oder DNG-Datei eine TIFF erstellt werden (Speicherplatz !)

    Hat wer einen Tipp für mich ? Gibt s andere Möglichkeien IN Lightroom hierfür (mal abgesehen vom reinen Zuschneiden) ?

    Antworten
  5. Wolfgang

    Hätte das Video auch gern gesehen, aber dein link führt bei mir zu:

    Twenga – 404: Seite nicht gefunden

    Antworten
    • Markus

      Hmm, gerade die von dir bemängelte schlechte Performance kann ich unter einem QuadCore 9650 mit 4GB überhaupt nicht teilen. Es geht im direkten Vergleich mit LR2 sehr viel flotter …
      Fehlende Objektivkorrekturen etc. sind natürlich schmerzlich. Eine Verwaltung von Videos etc. würde ich aber von LR gar nicht erwarten.

      Antworten
  6. hombertho

    Danke für das Video zur Beta 3. Am Wochenende werde ich mir auch mal die dritte Version installieren und testen. Vor allem, dass es nun schneller sein soll reizt mich. Leider wird das Update auch wieder einiges kosten 🙁

    Antworten
  7. Franklin2K

    Ja, das funktioniert. Ein paar wenige Strings bleiben aber logischerweise in englisch.

    Antworten
  8. andreas_wald

    Ich habe was praktisches gefunden (ausprobiert und es funktioniert)
    Aus dem dslr-Forum von Franklin2k:

    Die Beta-Version zu Lightroom 3 ist eigentlich auf englisch, kann aber auf deutsch umgestellt werden.

    Dazu kopiert ihr aus dem Lightroom 2-Ordner im Unterordner „Resources“ den Ordner „de“ in den noch leeren Ordner „Resources“ der Lightroom 3 Beta-Version.

    Anschließend kann in den Voreinstellungen die Beta-Version auf die Sprache: Deutsch eingestellt werden.

    Antworten
  9. Ruggero

    Markus, herzlichen Dank für die einmal mehr höchst interessante Präsentation der neuen Beta!

    Direkter Zugriff auf alle Speichermedien auf dem PC, eine coole Sache, die bei ACDsee schon von Anfang an implementiert war.

    Antworten
  10. Konrad Bauckmeier

    Danke für den ersten Test! Mehr Geschwindigkeit klingt zumindest viel versprechend. Da kann ich den fälligen Hardware-Kauf vielleicht doch noch etwas rausschieben.

    Ansonsten wurde scheinbar nicht ganz so viel bewegt, wie ich mir erhofft hatte. Ich habe insbesondere auf Verbesserungen im Bereich Objektiv-Korrektur und auf internes GPS-Tagging gewartet. Na ja, es muss ja auch noch einen Grund für das nächste Update geben 🙂

    Antworten
    • Markus

      Ja, Funktionen zur Objektiv und Perspektivkorrektur hätte ich auch erwartet, allerdings ist das noch eine Beta und da man wohl die Final nicht vor dem 2. Quartal 2010 erwarten kann, gibts hier vielleicht noch Spielraum für Überraschungen …

      Antworten
  11. Stefan

    Bei mir hat es dann Anschein, dass er die Veränderungen im Entwickeln Modus nicht mit in die Gallerie übernimmt. Vor allem bei der Schärfe fällt es auf. Oder mache ich irgendwas falsch?

    Antworten
  12. Frederik

    Hallo Markus,
    du hast vor einiger Zeit LR mit ACDSee verglichen.
    Wie würde heute dein Urteil lauten?

    Mir ist bewußt das beide Programme unterschiedliche Ansätze vertreten, aber durch die neue Funktion von LR die Ordner vor dem Import zu Sichten bricht der starre Importzwang auf, oder?
    Verschlagworten und bearbeiten geht sicher erst nach dem Import?

    Gruß FJ

    Antworten
    • Markus

      @Frederik: Einen Import in diesem Sinne kann man sich nun sparen, man muss das Bild nur der Datenbank hinzufügen (Add), es kann aber weiter an dem Speicherort bleiben, an dem es sich befindet.
      Zudem gibt es eine Autoimport-Funktion, mit der man einen oder mehrere Verzeichnisse auf neue Bilder überwachen kann und die dann automatisch importiert werden, sobald sich neue Bilder in diesen Verzeichnissen befinden. Hier lässt sich sogar einstellen, dass RAWs z.B. auch gleich in DNGs umgewandelt werden etc.

      Antworten
  13. Markus

    Hallo Markus,
    danke für das Video, da weiß man schon mal, was für neue Sachen auf uns zukommen.
    Leider vermisse ich schmerzlich die Korrektur der Objektivverzerrungen. Nachdem ACDSee Pro das sehr gut in dem neuen Programm umgesetzt hat, hätte ich vermutet, das Adobe damit auch nachzieht.
    Naja, vielleicht kommt´s ja noch. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Schönen Abend
    Markus

    Antworten
  14. clada

    Wenn ich das jetzt richtig gesehen habe kann man auch die Slideshows abspeichern als pdf und als video exportieren!
    was ja auch mal ein ganz praktisches Feature ist

    Antworten
  15. Markus

    Das wird wohl ganz sicher auf ein kostenpflichtiges Update rauslaufen. Die Beta ist übrigens bis zum 30. April 2010 lauffähig.

    Antworten
  16. manne

    wow. schau mir das video gleich an, wenn ich dahoim bin …

    weiß jemand ob die beta-version unbegrenzt nutzbar ist, oder wird man irgendwannmal gezwungen die neue version zu kaufen?

    Antworten
  17. Peter

    Wow, das ging ja schnell, vielen Dank für dieses sehr informative Video.
    Ich habs ja nicht so mit schnellem Umstieg auf ein Update, aber das klingt doch sehr nach einigen bisher schmerzlich vermissten Verbesserungen (Geschwindigkeit, Musik bei Diaschau, pragmatisches Drucklayout usw.), da werde ich wohl auch mal testen.

    Antworten

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon