Nachdem sich aus den Gerüchten um die Nikon D700 Tatsachen entwickelt haben, geht es mit Spekulationen um einen Nachfolger der D80 weiter. D90 soll das neue Modell im mittleren Segment unter der D300 heißen und ähnliche neue Features wie die große Schwester mitbringen. Die D90 soll mit einer Sensorreinigung, einem 3 Zoll Display, das aber […]

Dieser Beitrag wurde 2008 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Nikon D90Nachdem sich aus den Gerüchten um die Nikon D700 Tatsachen entwickelt haben, geht es mit Spekulationen um einen Nachfolger der D80 weiter. D90 soll das neue Modell im mittleren Segment unter der D300 heißen und ähnliche neue Features wie die große Schwester mitbringen.

Die D90 soll mit einer Sensorreinigung, einem 3 Zoll Display, das aber nur 230.000 Pixel Auflösung besitzen soll und damit nicht dem der D300 entspricht, sowie 12,2 Megapixel CMOS-Sensor (die D80 hatte noch einen CCD-Chip) ausgestattet sein. Der ISO-Bereich soll von 100-1600 ISO plus 3200 Hi-Boost reichen, uns aber mit geringerem Bildrauschen beglücken. Auch soll Live-View mit an Bord sein, wobei ich auf dieses Feature, nachdem ich es mit der D300 ausgiebig testen konnte, getrost verzichten könnte, solange sich das Display nicht schwenken lässt.

Die Geschwindigkeit der D90 wird mit 4fps für bis zu 38 Fine-Jpegs, dank neuem Expeed-Prozessor angegeben. Die D90 soll dabei auch im Kit, zu dem zum ersten mal ein Objektiv mit Bildstabilisierung und 18-105 mm Brennweite gehört, erhältlich sein.

Hört sich alles ganz gut, wenn gleich auch nicht sehr spektakulär an. Allerdings tauchten bei dpreview.com einige Gerüchte auf, dass Nikon bei der D90 auf einen eingebauten Autofokusmotor verzichten will um sich damit von der Pro-Linie der D300, D700 und D3 abzusetzen.

Das würden viele (einschließlich mir) sehr schmerzlich vermissen, man denke nur, dass die hervorragende 50mm 1.8 Festbrennweite und viele ältere, aber dennoch sehr nützliche Linsen nicht mehr an der neuen Kamera nutzbar wären. Jeder ambitionierte Nikonbesitzer, der von einer D80 oder gar D70 auf ein neues Modell umsteigen möchte und diverse Objektive im Fotorucksack hat, wird dann – wohl oder übel – auf eine D300 umsteigen müssen.

Die D90 richtet sich wohl damit an Neueinsteiger, die im mittleren Segment beginnen wollen, noch keine Objektive besitzen und ohnehin erst einmal mit dem Kit-Objektiv zufrieden sind.

Ernst zunehmende Produktbilder der D90 sind noch nicht verfügbar. Eine Seite zeigt ein Bild, das von einer japanischen Seite stammen soll, was aber schon sehr nach Fake aussieht. Wir dürfen gespannt sein!

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon