In den letzten Tagen hört man ja eher selten mal etwas von Preissenkungen. Benzin, Grundnahrungsmittel, Krankenkassenbeiträge – alles wird teurer. Umso mehr erstaunt der massive Preissturz bei Steinbergs DAW-Flagschiff Cubase 4 und Wavelab 6. Diese kosten nämlich seit gestern je nur noch 599€ und Steinberg reagiert damit wohl auf die Preisattacke, die Apple mit seinem […]

Dieser Beitrag wurde 2008 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Cubase 4 wird günstigerIn den letzten Tagen hört man ja eher selten mal etwas von Preissenkungen. Benzin, Grundnahrungsmittel, Krankenkassenbeiträge – alles wird teurer. Umso mehr erstaunt der massive Preissturz bei Steinbergs DAW-Flagschiff Cubase 4 und Wavelab 6. Diese kosten nämlich seit gestern je nur noch 599€ und Steinberg reagiert damit wohl auf die Preisattacke, die Apple mit seinem Logic 7 vorgab.

Cubase und Wavelab kosten damit fast 220€ weniger, als noch vor wenigen Tagen – der Straßenpreis lag bei 770€ und nun bei 555€. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass man näher an den hauseigenen Konkurrenten Cubase Studio 4 rücken wollte, fiel die Entscheidung vieler Musiker doch zu Gunsten der deutlich günstigeren und für den täglichen Einsatz vollkommen ausreichend ausgestatteten Studio-Variante.

Wer sich in diesem Jahr Cubase 4 zugelegt hat und sich jetzt angesichts der Preissenkung in den A…. beißen möchte, kann beruhigt sein, denn Steinberg bietet einen Gutschein für alle Cubase 4 Käufer ab dem 1.1.08 an, der beim Kauf der nächsten Cubase-Version eingelöst werden kann. Mehr dazu gibt es auf der Firmenwebsite.

Steinberg Sequel 2Außerdem feilte man an dem Einsteigersequenzer Sequel, der nun in der Version 2 angeboten wird. Das Produkt richtet sich an Recordingeinsteiger und preisbewusste Musiker, die auch gerne mal mit Loops arbeiten.

Man hat die Wünsche vieler Anwender erhört und Sequel jetzt mit Track-Freeze, einen Modus zum Anlernen von externen Controllern, Audioreverse und Audio Warp. Trackicons machen dabei die Produktion übersichtlicher (würde ich mir sogar für Cubase wünschen – ehrlich!). Sequel 2 gibt es für 99€, das Update für 29€.

Cubase, Wavelab, Sequel und andere Musikerspielzeuge gibt es wie immer günstig, schnell und freundlich bei meinem Stamm-Dealer Thomann, bei dem ich seit 1987 Kunde bin.

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon