Inmagine ist eine rel. bekannte Makrostockagentur, die bislang aber nur von exklusiv unter Vertrag stehenden Fotografen beliefert werden durfte. Die Agentur ist außerdem der Betreiber von 123rf, die wohl vielen ein Begriff sein dürften. Nun hat Inmagine seine Tore für alle Fotografen geöffnet, bietet einen komfortablen FTP-Massenupload per Flash-FTP-Client (was für ein Wort …) und […]

Dieser Beitrag wurde 2008 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Microstock RadarInmagine ist eine rel. bekannte Makrostockagentur, die bislang aber nur von exklusiv unter Vertrag stehenden Fotografen beliefert werden durfte. Die Agentur ist außerdem der Betreiber von 123rf, die wohl vielen ein Begriff sein dürften. Nun hat Inmagine seine Tore für alle Fotografen geöffnet, bietet einen komfortablen FTP-Massenupload per Flash-FTP-Client (was für ein Wort …) und die Auszahlung per Paypal oder Moneybookers.

Der Fotograf kann dabei den Preis der Bilder selbst bestimmen und erhält bei Verkauf großzügige 50% der Verkaufserlöses. Allerdings beträgt die Mindestauflösung der angelieferten Bilder 8MP und eine Auszahlung erfolgt erst beim Erreichen von 200$ Mindestumsatz.

Fotolia WettbewerbFotolia geht mit der kostenlosen Quark-Express Erweiterung XTension® einen wichtigen und richtigen Schritt in Richtung Workflowintegration von Stockbildern. Mit der Erweiterung lässt sich der Fotoliakatalog aus Quark heraus durchsuchen, Layoutbilder in niedriger Auflösung können platziert und bei gefallen direkt überXTension® gekauft werden. Hey Fotolia! Das wünschen wir uns auch für Adobe-Produkte!!

Passend zum neuen Angebot gibt es einen Design-Wettbewerb. Wer bis zum 09.05.08 ein Design, das mit Fotolia-Bildern, Quark und XTension gemacht wurde beim Wettbewerb einreicht, kann auf 5000$ in bar und viele Sachpreise hoffen. Nach meinen eigenen Einschätzungen und denen meiner Informanten, zogen auch die Verkäufe bei Fotolia wieder richtig an.

iStockphoto reagiert wohl auf den Druck des Marktes und kündigt ein Abomodell für alle Formate, egal ob Foto, Footage, Vektor oder Flash an, das bei günstigen 96$ startet. Genauere Infos folgen noch.

Jupiter Images hat einen neuen Mitarbeiter bekommen: Der frühere Chef der aus Mangel an Erfolg eingestellten Stockagentur-Bemühungen von Adobe, James Alexander, wechselte zu Jupiter Images.

SnapVillage, der Microstock-Ableger der zweitgrößten Stockagentur weltweit – Corbis – verbesserte seine Performance und konnte letzte Bugs beseitigen, sodass das Portal die Betaphase wohl baldigst hinter sich lassen wird. SnapVillage sollte man auf jeden Fall im Auge behalten.

Der Microstock-Tipp des Monats: Bei Shutterstock sollte man regelmäßig ein Bild hochladen, denn mit nur einem, regelmäßig hochgeladenen Foto, bleiben die Verkäufe konstanter.

Das war es mal wieder von der Microstock-Front. Bis zum nächsten mal und nicht vergessen: den … nachbelichtet News-Feed abonnieren, bevor es ein anderer tut 😉

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon