Webhosting mit Hostmonster: Darfs auch ein bisschen mehr sein?

Eine Frage, die man eigentlich immer nur in der Metzgerei hört, trifft nun wohl auch auf den US-Billighoster Hostmonster zu, den ich in verschiedenen Artikeln schon als Lösung für (zusätzliche) Online-Backups propagiert habe. Für 6,95$ pro Monat (bei 24 Monaten Laufzeit – beim heutigen Umrechnungskurs etwa 4,80 Euro), gibt es …

Weiterlesen …Webhosting mit Hostmonster: Darfs auch ein bisschen mehr sein?

Eine Frage, die man eigentlich immer nur in der Metzgerei hört, trifft nun wohl auch auf den US-Billighoster Hostmonster zu, den ich in verschiedenen Artikeln schon als Lösung für (zusätzliche) Online-Backups propagiert habe.

Für 6,95$ pro Monat (bei 24 Monaten Laufzeit – beim heutigen Umrechnungskurs etwa 4,80 Euro), gibt es mittlerweile 1,5 Terabyte Webspace und 15 Terabyte Traffic inklusive. Dass es sich dabei um eine Mischkalkulation handelt, dürfte jedem klar sein und auch 15 Terabyte Traffic muss man erst mal durch die Leitung bringen.

Trotzdem ist der voll ausgestattete Webspace (PHP5, MySQL, Ruby On Rails etc.) einen Blick wert, zumal die Bezahlung auch per Paypal erfolgen kann und keine Kreditkartendaten etc. preisgegeben werden müssen.

Hier gehts zu HOSTMONSTER

Wie hat dir diese Art Beitrag (nicht das Produkt!!) gefallen? Ich freue mich über deine Bewertung!

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (3 andere Leser bewerteten ihn mit: 3,33 von 5 Sternen)
Loading...

Ähnliche Beiträge lesen:

4 Kommentare zu “Webhosting mit Hostmonster: Darfs auch ein bisschen mehr sein?

  1. Hallo,

    auch ich kann von diesem Hoster nur abraten. Mein 1.5 Jahre alter Account, der mir als Backup gedient hatte wurde mir vor wenigen Tagen gesperrt – mit der Begründung, dass ich ihn als privates Backup benutze.
    Weiterhin wurde mir mitgeteilt, dass binnen 14 Tagen alle meine Daten gelöscht werden.
    Wow. Zum Glück habe ich vor Weihnachten noch einmal eMails gelesen.

    Von den von mir bezahlten 300Gb nutze ich 80Gb. Scheinbar hat der billighoster Probleme, den beworbenen Webspace/Traffic auch nur ansatzweise zur Verfügung zu stellen.

    Fazit: FINGER WEG!

  2. Sind anscheinend neue Nutzungsbestimmungen, denn ich konnte mit deren Billing-Department klären, dass ich ohne Backup keine Verwendung für den Account habe – und sie haben mich dann ohne Widerspruch meinen vorbezahlten Zweijahresvertrag kündigen lassen und die anteilig nicht genutzte Prämie auf meine Kreditkarte gutgeschrieben.
    Die wollten mich also explizit loswerden…

    Naja, Mozy ich komme 😉

    Danke für den mal wieder genialen Tip!

  3. Das ist schade – denn ich hatte damals explizit nachgefragt und es wurde als „kein Problem“ dargestellt. Ich hatte allerdings auch keinerlei Probleme, bin aber aus div. Gründen zu einer neuen Lösung gekommen: MOZY
    Das ist sehr komfortabel, sicher und preiswert!

  4. Für mich ist Hostmonster ab heute leider gestorben. Hatte es mir erst vor 2 Monaten zugelegt (nachdem ich hier davon gelesen hatte) – und nun wurde mein Account von geschlossen da die Nutzung als Backupspace gegen deren Bestimmungen verstößt… Schade eigentlich.

Schreibe einen Kommentar