Nachdem die Microstock-Agentur Fotolia nach ihrer Umstellung von der Version 1 auf die vielgepriesene Version 2 doch mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte und zeitweise fast nicht mehr zu benutzen war, sind diese Kinderkrankheiten zwischenzeitlich vergessen. Fotolia ist wieder meine Lieblingsagentur (nämlich die mit den besten Umsätzen 🙂  …) und schnurrt wie ein Kätzchen. Wie […]

Dieser Beitrag wurde 2007 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Nachdem die Microstock-Agentur Fotolia nach ihrer Umstellung von der Version 1 auf die vielgepriesene Version 2 doch mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte und zeitweise fast nicht mehr zu benutzen war, sind diese Kinderkrankheiten zwischenzeitlich vergessen.

Fotolia ist wieder meine Lieblingsagentur (nämlich die mit den besten Umsätzen 🙂  …) und schnurrt wie ein Kätzchen. Wie ich auch schon in meinem Dreiteiler über den Verkauf von Fotos über Microstockagenturen berichtet habe, ist Fotolia meiner Ansicht nach die geeignetste Agentur für den Stockfoto-Einsteiger.

Eine Antwort

  1. Rumuba

    Fotolia ist schon ganz gut. Ich habe jedoch in dem Buch von Helma Spona ganz interessante Alternativen gefunden, die ich jetzt auch einmal ausprobieren werde. Mal schauen….

    Antworten

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon