Nachdem ich mich schon seit mind. 3 Jahren mit Geocaching auseinander gesetzt habe, aber selbst noch nie die Zeit gefunden habe, richtig einzusteigen, habe ich jetzt ein Herz gefasst und mit der Sache letztes Jahr mit großer Freude begonnen. Als IT-Spezi und Programmierer für Internetlösungen, ist es für mich die Gelegenheit, mal aus der Bude […]

Dieser Beitrag wurde 2007 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Nachdem ich mich schon seit mind. 3 Jahren mit Geocaching auseinander gesetzt habe, aber selbst noch nie die Zeit gefunden habe, richtig einzusteigen, habe ich jetzt ein Herz gefasst und mit der Sache letztes Jahr mit großer Freude begonnen. Als IT-Spezi und Programmierer für Internetlösungen, ist es für mich die Gelegenheit, mal aus der Bude raus zu kommen und etwas durch die Gegend zu laufen.

Einen besonderen Reiz hat für mich als semiprofessionellen Fotografen das Geotagging meiner Fotos. Ich zeichne Tracks mit meinem GPS auf und ordne dann die Fotos, die ich auf diesem Trip gemacht habe, den Tracks mit Hilfe des kostenlosen Tools WMMX zu. Mit der Beta 2.5 von Googles Picasa, kann man diese Bilder dann auch in Google Earth an der richtigen Position anzeigen lassen. Als Beispiel könnt ihr hier das KMZ-File eines meiner Caches „Der Schatz am Silbersee“ herunterladen und in Google Earth betrachten.

Meine Caching Ausrüstung besteht in der Hauptsache aus einem Nokia N70 Mobiltelefon mit AF-Track GPS-Software, einem Royaltek RBT-2010 Extreme Bluetooth GPS-Adapter mit SIRF III Star Chipsatz sowie einem Victorinox Huntsman Lite Taschenmesser mit LED-Lampe und Kugelschreiber. Auf längeren Touren begleitet mich ein VAUDE Tofana Rucksack, ein Silva Ranger 16 Kompass sowie ein Solarlader, falls dem Handy mal die Puste ausgehen sollte (der Royaltek hält gut 18-20 Stunden im Dauerbetrieb durch). Die vorgeladenen Akkus des Solarladers, können schnell mal das Handy oder GPS aufladen oder stützen – feine Sache!

Meine Geocaching-Ausrüstung

2 Responses

  1. Markus

    Hi!

    Ja, da gibt es eine Lösung: GPSBabel und das Perl-Script GPSPhoto. Mit GPSBabel konvertiert man seinen Track aus dem GPS ins GPX-Format (falls es dieses Format nicht ohnehin kann) und mit dem PERL-Script GPSPhoto werden dann die Bilder nach dem Zeitstempel zugeordnet und die EXIF-Header in die Datei geschrieben. Das funktioniert auch bei Nikon NEF und Canon CR2 RAW-Formaten. Der Aufruf des PERL-Scripts funktioniert mit gpsphoto.pl –dir /pfad/zu/den/Bildern –gpsfile /pfad/zum/GPXtrack
    GPSPhoto.pl gibt es unter http://www.carto.net/projects/photoTools/gpsPhoto/
    GPSBabel unter http://www.gpsbabel.org/

    Diese Lösung funktioniert einwandfrei und lässt sich wunderbar automatisieren. Windows-Nutzer installieren dazu einfach ActivePERL http://www.activestate.com/Products/ActivePerl/

    Ich bin übrigens gerade dabei, einen Webconverter dafür zu basteln …

    Markus

    Antworten
  2. awokenMIND

    Foto-Geotagging ist super, hab da auch seit ein paar Monaten meinen SpaÃ? dran. Ich mach’s mit einem GPS-Tracker (Wintec WBT-100), der aber auch per Bluetooth als GPS-Maus dienen kann und mir sonst direkt ein Tracklog aufzeichnet. Und da jetzt gerade die Werbetrommel für das N95 gerührt wird und das direkt GPS onboard hat, überlege ich diese Lösung anzuschaffen. WeiÃ?t Du, ob WWMX auch RAW-Files (meinetwegen auch nur DNG und kein propietäres Format) geotaggen kann? Bisher habe ich nämlich nut RoboGeo dafür gefunden und das ist einfach viel zu teuer, wenn man nur taggen will. Bisher behelfe ich mir mit einem selbstgeschriebenen Java-Tool. Ich bastele derzeit auch an einem Flickr/Googlemaps-Meshup, um die getaggten Bilder INKLUSIVE GPS-Track (denn das kann Flickr leider noch nicht) anzeigen zu können. Hintergrund: Ich will nächstes Jahr die Route 66 abfahren und jeden Tag ein Foto-Tagebuch mit GPS-Track und entstandenen Fotos führen. Bei Interesse mal reinschauen, wird sich zeigen, ob ich’s noch userfreundlich administrierbar mache und dann veröffentliche: http://www.awokenmind.de/gpsgallery

    Antworten

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon