… eigentlich hei??t es ja: Lieber gut geklaut, als schlecht selbst gemacht – aber schlecht klauen führt scheinbar auch zum Erfolg. Da schreibt doch das Magazin Spiegel, wie es tatsächlich zum unsäglichen „Isch liebe disch – du bist mein Sonnenlischt“ von der Grup Tekkan kam. Man darf es den wohl etwas unbedarften Jungs der Grup […]

Dieser Beitrag wurde 2006 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

… eigentlich hei??t es ja: Lieber gut geklaut, als schlecht selbst gemacht – aber schlecht klauen führt scheinbar auch zum Erfolg. Da schreibt doch das Magazin Spiegel, wie es tatsächlich zum unsäglichen „Isch liebe disch – du bist mein Sonnenlischt“ von der Grup Tekkan kam.

Man darf es den wohl etwas unbedarften Jungs der Grup Tekkan auch nicht verübeln, denn dass ihr Machwerk solche Kreise zieht, haben sie ganz bestimmt nicht gedacht, als der Track produziert wurde.
Dann aber bei Stefan Raab zu behaupten, der Song wäre im Kernkraftwerk entstanden, war nich so ganz fair – denn ich kenne Kernkraftwerk Songs – die klingen anders – irgendwie „strahlender“ 🙂 🙂

Was sagt uns das: Klauen ist in Zeiten des Internets nicht mehr so ungefährlich, egal ob Hausaufgaben, Webdesigns oder Songs. Und was soll denn auch so schlimmt daran sein, sich mal etwas „inspirieren“ zu lassen – die Politiker machen es einem ja schon vor, wie vor einigen Wochen Friedrich Merz mit seiner Karnevalsrede …

Allerdings wird jetzt auch schon spekuliert, ob der Hype um die Grup Tekkan vielleicht garkein so gro??er Zufall war, sondern von langer Hand geplant wurde …

Ja und dann gibt’s natürlich auch schon wieder einen Fanclub – das Design passend zur Qualität des Songs 😉

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (Gib die erste Bewertung ab!)
Loading...

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon