Kürzlich meinte jemand, dass Lightroom auf seinem Mac – trotz kalbriertem Display und Drucker – Farben verfälscht ausdrucken würde und er das Problem mit LR 5 nicht hatte. Nun gibt es gerade im Farbmanagement jede Menge Fallstricke und Konfigurationsmöglichkeiten. Nun gab Adobe allerdings zu, dass es sich dabei tatsächlich um einen Fehler in Lightroom CC2015.6 / LR6 und Photoshop CC 2015 handeln würde.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

[Update: Der Fehler wurde mit der vorgestern erschienen Version beseitigt!]

Viele Beschwerden über eine vermeintlich falsche Farbausgabe oder unterschiedliche Helligkeit kommen natürlich durch den Einsatz unkalibrierter Displays und Drucker. Zum Thema Farbkalibrierung habe ich ja schon einiges geschrieben und wenn man Wert auf korrekte Farben legt, sollte man unbedingt auch eine Lösung wie den Datacolor Spyder nutzen. Allerdings geht man davon aus, dass nach einer erfolgreichen Kalibrierung die Software auch die korrekten Informationen zum Drucker schickt.

Gerade das scheint aber momentan ein Problem bei LR6/CC2015.6 und Photoshop CC2015 zu sein. Die Foto-Seite Luminous Landscape hat das auch genau untersucht und kommt zu deutlichen Abweichungen.

Adobe räumte nun Probleme mit der Druckausgabe ein und versprach Abhilfe mit einem Update im August 2016. Derweil solle man bei der Druckausgabe die Farbverwaltung dem Drucker überlassen oder eine ältere LR- bzw. Photoshop-Version nutzen.

Quelle: Golem
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (Gib die erste Bewertung ab!)
Loading...